Rasenmähen auf dem Grab?

Hallo

Auf unserem örtlichen Friedhof kommt regelmäßig ein Angehöriger, der dann dort das Grab seiner Eltern mäht. Auf allen Gräbern die es dort gibt sind Blumen gepflanzt, die Leute kommen regelmäßig um dort alles schön zu bepflanzen.
Er kommt mit dem Rasenmäher und mäht das Gras.
Ich kann das so genau sehen da ich einen direkten Blick auf den Friedhof habe und ich muss sagen dass ich es sehr befremdlich finde.

Seh ich das zu eng ?
würde mal gerne ein paar Meinungen hören :-)

LG Polly #winke

Gibt's bei Euch keine Pflanzvorschriften?

Du dass kann ich dir nicht sagen. Hab ich mich noch nicht mit beschäftigt.

Also die Friedhöfe, die ich besuche, die haben eine Pflanz- und eine Friedhofsordnung. Rasen auf dem Grab ist da nicht erlaubt. Warum, weiß ich nicht.

Wenn das bei Euch anders ist - ist es seine Sache.
Seltsam ist es schon, aber vielleicht haben es sich seine Eltern so gewünscht. Vielleicht waren sie Fußballfans?#hicks

Hi !

Wer weiß, was für Gras er da mäht #schein !

Klar siehst du das zu eng. Wieso sollte er nicht das Gras mähen.
Vllt. haben ihm seine Eltern ein paar Karnickel hinterlassen. Mit gutem Dünger wächst das eben besonders gut. Also können sie (die Eltern) damit ihren Viechern auch nach ihrem Tode etwas Gutes tun :-).

Liebe Grüße,

vam-pir-ella, die ebenfalls ein Haus an der Friedhofsmauer bewohnt !

Ok.... es ist halt immer eine in meinen Augen komische Angelegenheit.

Er marschiert durchs halbe Dorf mit diesem Mäher, schmeißt ihn an, fährt 2x vor und 2x zurück und geht dann wieder.

Wahrscheinlich liegt es daran dass ich eine andere Einstellung habe, meinem Vater Blumen aufs Grab pflanze und dies das Ganze Jahr über mache. Nicht nur im Sommer wenn der Rasen gemäht werden muss.

Nun ja, er hatte vielleicht ein anderes Verhältnis zu seinen Eltern :-(
Also, wenn ich weiter darüber nachdenke #schein Leben und leben lassen:-)
wenn es ihm damit gut geht;-)

"

Nun ja, er hatte vielleicht ein anderes Verhältnis zu seinen Eltern

"

Solange er mäht kann das Verhältnis so schlecht nicht gewesen sein ;-) !

weitere 14 Kommentare laden

Gesehen habe ich bisher wohl noch kein Grab, auf dem nur Rasen wuchs, aber vllt hat er ja seine Gründe.
dauernd extra dorthin zu gehen, den Mäher mitzunehmen und zu mähen, ist ja fast noch aufwendiger, als wenn man es bepflanzt.

Bei uns gibt es eine Friedhofsordung mit Vorschriften zur Bepflanzung, zur Gestaltung des Grabsteines und Rasenmähen ist definitiv dort nicht erlaubt.
Aber vielleicht ist das bei Euch anders.

Ich habe noch nie gehört, dass man auf einem Grab Gras pflanzt. Aber mag ja regional unterschiedlich sein. Bei uns befindet sich auf den Gräbern Blumenerde. Darauf Vasen, Blumen, teils Blumentöpfe, Deko in Form von Steinen etc. Du findest es quasi befremdlich, dass er mit dem Rasenmäher "über den Toten" rum fährt? Finde ich persönlich nicht befremdlich. Wenn ich das Doppelgrab meiner Großeltern bepflanze, muss ich, weil es so groß ist, auch schon mal mit den Füßen rauf. Das wäre ja dann quasi genauso befremdlich. Die Toten liegen doch in Särgen. Hmm. Es gibt ja auch Waldfriedhöfe und so. Wo nur die Asche in den Boden kommt. Da "latscht" man ja dann auch unter Umständen drüber. Hmm. Komisch finde ich also eher die Tatsache, dass man auf ein Grab Gras pflanzt.

Da hast du mich falsch verstanden.
Ob er nun beim bepflanzen oder beim Rasenmähen darübermarschiert ist völlig belanglos und nicht befremdlich.
Ich seh es halt nur an den anderen Gräbern und an unserem eigenen, wo Blumen und kleine Büsche drauf sind, ein schöner Stein oder eine Hecke drumherum.

Mit befremdlich meinte ich einfach nur das Gras darauf was er mit dem Mäher mäht.
Das kenn ich so nicht ;-)

Was stört dich denn genau daran, dass dort gemäht wird?

Ich denke, wenn es gegen Vorschriften verstoßen würde, wäre die Friedhofsverwaltung darauf aufmerksam geworden. Die Angestellten da verteilen ja auch Abmahnungen, wenn es zu schlampig aussieht.

Ich frag mich aber, was dich das eigentlich angeht, wie jemand sein Grab herrichtet....

Meine Güte... das hat ja richtig lange gedauert bis der erste blöde Spruch kam.
Wo hab ich geschrieben dass es mich stört #kratz
Zeig mir bitte den Abschnitt #danke

Du hast gefragt "sehe ich das zu eng"

Das impliziert für gewöhnlich, dass man von etwas gestört ist.

Meine Antwort auf deine Ausgangsfrage in weniger Worten: JA.

weitere 3 Kommentare laden

Hi,

also bei meinem Vater sein Grab fährt auch regelmäßig der Rasenmäher drüber. Hört sich im ersten Moment etwas schräg an, ist aber so.

Wir haben uns bei meinem Vater für ein so genanntes amerikanisches Grab entschieden. Das heißt kleine Platte und dann nur Wiese. In den Monaten von April bis Oktober wird gemäht. In den anderen darf man auch mal eine Kerze oder Blumen drauf stellen. Da drückt die Stadt mal ein Auge zu. Alles was ab April noch da steht wird ohne Rücksicht auf Verluste weggeschmissen.

Rasenreihengrab

Rasenreihengräber werden mancherorts auch "amerikanische Gräber" genannt. Ihre Lage wird von der Friedhofsverwaltung bestimmt. Sie müssen von den Angehörigen mit einer kleinen Grabplatte versehen werden, die flach im Rasen liegt. Weiterer Grabschmuck oder individuelle Bepflanzung sind nicht erlaubt. Die Pflege der Gräber übernimmt die Stadtverwaltung.

Quelle: http://www.bestattungshaus-bakonyi.de/bestattungsarten.php

Aber normalerweise gibt es dafür eine Extra Fläche, oder es ist auch von Region zu Region unterschiedlich.

Lg Tanja#winke

Da ich 4 gelernte Friedhofsgärtner kenne kann ich dir sagen: Solang es keine Vorschiften gibt für die Bepflanzung kann er alles pflanzen. Und wenn es rasen ist der muss ja auch gepflegt werden.

Ich komme auch aus dem Gartenbau und pflanze meiner Uroma das Grab wirklich schön und persöhnlich. So wie sie eben war. Es ist in 3 Bereiche aufgeteilt. Wir haben allerdings nur eine Höhenbestimmung der Pflanzen. Also ich könnte jede Pflanze pflanzen wenn ich sie auf 1,50 halte....

Auf den 8 Friedhöfen wo ich unterwegs bin und auch auf denen wo meine Freunde arbeiten gibts oft Gräber die Rasen haben. Auf dem ganz großen in Hamburg zb. gibts zb. Grabreihen die sich gemeinsam um deie reihe kümmern und da gibts dann eben mal ne reihe Rasen aber mit Pflanzschalen und netten Gartenfiguren.

Du siehst es ist ganz egal was man pflanzt

Huhu,

ich finde das völlig in Ordnung, das Grab ist mit Gras bepflanzt und er hält das ordentlich. Finde ich prima.

lg

Andrea

ja das siehst du zu eng. Wer soll sich denn von den Bewohnern daran stören?:-p

Das Mähen dauert doch sicher nur einige Minuten und dann ist wieder Ruhe. Und ich denke auch, dass man bedenken muss, dass viele Angehörige alt sind und da finde ich es ok, wenn sie sich die Grabpflege erleichtern.

Es ging mir doch nicht um Ruhestörung :-(

Hallo,

wenn es vom Friedhof aus erlaubt ist, würde es mich nicht stören. (manche Friedhöfe haben Grabpflegevorschriften).

Warum Gras statt Blumen sind, kann nur er erklären.
Immerhin er pflegt das Gras und lässt es nicht zuwuchern.

Das einzige was mich stören würde, wenn sonntags oder an Feiertagen (z.B. Aller Heiligen) gemäht wird oder während einer Beerdigung. Ansonsten, wenn es mit den Friedhofsvorschriften übereinstimmt, würde ich mich vielleicht wundern, aber nicht daran stören.

Genau, ich hab mich auch lediglich gewundert.
Es stört mich in keinster Weise und ich kann nicht verstehen dass mir dass mittlerweile in jedem Beitrag nachgesagt wird.