@ Versicherungs Erfahrene: Keine KFZ Vers. bei neg. Schufa ???

    • (1) 11.04.12 - 20:47

      Moin Moin :-)

      Ich hab mal eine Frage, die mich ehrlich gesagt, sehr interessiert und ich hoffe, hier hat jemand eine Antwort für mich.

      Also es ist so, daß meine beste Freundin heute nachmittag total verzweifelt bei mir vor der Tür stand. Sie hat echt schon vieles erlebt in ihrem Leben, Gewalt im eigenen Elternhaus, Gewalt in der Ehe, Scheidung, Problöeme jetzt mit dem Ex, Schulden welche sie nun in einem Schuldenbereinigungsplan abzahlt statt Privatinsolvenz, doch durch diese Schulden und dem SBP halt extrem negative Schufa, somit war es schwer für sie eine Wohnung zu bekommen, Arbeit usw. Nun hat sie seit 2 Monaten wenigstens einen 400,- job und es geht finanz. bergauf. Für diese Arbeit und eben auch privat hat sie sich über ebay nun ein altes Auto günstig ergattert, immerhin etwas. Nun wollte sie das Auto heute eigentl anmelden und Versicherung melden usw. Doch sie wurde bei der Versicherung nicht aufgenommen wegen ihrer Negativ Schufa #schock Kann das sein ? Ich mein, ist eine KFZ Versicherung niocht verpflichtet, ihr eine gesetzliche KFZ Versicherung zu geben ? Oder dürfen die echt ablehnen ?

      Grübel da schon die ganze Zeit drüber und hab auch gegoogelt aber mit so vielen unterschiedlichen Meinungen dazu. Weiß hier jemand genaueres ? Oder kennt jemand eine gute, günstige Versicherung die trotz negativ Schufa aufnimmt ?

      Danke im Voraus für eure Antworten.

      LG cassandra2012

      Hallo,

      in meinem Bekanntenkreis gab es kürzlich auch Probleme. Einige Versicherer boten aufgrund der negativen Schufa nur Verträge mit einjähriger Vorrauszahlung an, doch überhaupt keine Möglichkeit der Versicherung war gar nicht dabei.

      Wir haben es dann einfach bei meiner Versicherung (DA Direkt) probiert und siehe da, alles klappte problemlos.

      LG

    "Nun wollte sie das Auto heute eigentl anmelden und Versicherung melden usw. Doch sie wurde bei der Versicherung nicht aufgenommen wegen ihrer Negativ Schufa #schock Kann das sein ?"

    Sofern deine Freundin es nur bei einer Versicherungsgesellschaft versucht hat, halte ich es für wesentlich wahrscheinlicher, dass sie bei dieser noch Schulden hat...mir wäre zumindest neu, dass im Rahmen eines Abschlusses die Schufa abgefragt wird.

    Ob grundsätzlich die Pflicht besteht, sie aufzunehmen, entzieht sich meiner Kenntnis. Vielleicht mal in einem Rechtsforum (z.B. www.recht.de) nachfragen?

Top Diskussionen anzeigen