alte bilder und dokumente vom haus

    • (1) 14.04.12 - 13:55

      hallo ihr lieben,

      wir haben uns gerade ein haus aus dem jahr 1935 gekauft und haben uns biee der durchsicht der gesammelten unterlagen teilweise wie auf einer zeitreise gefühlt.
      wir haben dokumente mit hakenkreuzen im stempel hier liegen und handschriftliche dokumente der reichspolizei etc... das ist der helle wahnsinn...

      nun aber zu meiner frage:
      wo kann man fotos und/oder andere dokumente aus der damaligen zeit herbekommen, ausser im stadtarchiv?
      ich möchte gerne, sobald das haus dann fertig renoviert ist, eine collage anfertigen, die den zeitenverlauf des hauses dokumentiert, wofür mir dann aber leider die fotos fehlen würden.

      lg
      sacredheart

      • Ich würde dir auch einen Heimat- und/oder Geschichtsverein ans Herz legen. Da wird - zumindest bei uns - alles gesammelt, was Bezug zum Dorf hat. Alte Bilder, Postkarten, Briefe, wasweißich.

        Ich konnte so die Geschichte unseres Hauses bis zum Erbauer (geb. 1910) zurückverfolgen und bin auf viele interessante Geschichten und Schicksale gestoßen. War sehr spannend und hat wahnsinnig viel Spaß gemacht. :-)

        hallo...einfach mal nett hier anfragen:

        http://www.coesfeld.de/729.0.html

        ich arbeite auch in einer touristinformation, allerdings in thüringen....wir kennen eigentlich immer jemanden der sich mit der baugeschichte auskennt, sei es ein gästeführer oder privater historiker...

        liebe grüsse andrea

        hallo nochmal,

        ich danke euch für die tollen antworten- da hab ich ja ordentlich was zu tun ;-)

        werd nächste woche erstmal im stadtarchiv einen termin machen und mich beim heimatverein melden. dort werde ich bestimmt infos zu hobby-historikern bekommen (keinen plan, wer so was macht) und hoffe, dass ich dann bald die collage anfertigen kann ;-)

        lg
        sacredheart

        Hallo,

        ich habe mal im Bauarchiv gearbeitet und dort waren teilweise ganz alte Bilder/Fotos zu finden.

        Sobald die Akte nicht mehr gebraucht wird, haben wir diese dann an das Stadtarchiv weitergegeben. Und somit waren dann diese Fotos auch im Stadtarchiv.

        Ich weiss zwar nicht, wie das beim Stadtarchiv gehandhabt wird und ich weiß auch nicht, wie das im Bauarchiv deiner Stadt gehandhabt wird, aber bei uns war das so, dass man halt Akteneinsicht erhalten hat und sich dann die Fotos kopieren konnte *Kopien kosten bei uns extra und die Kosten da sind auch von Stadt zu Stadt unterschiedlich*

        Mir wurde allerdings auch gesagt, dass es nicht unbedingt üblich ist, die Akte (vom Bauarchiv aus) dem Stadtarchiv zu übergeben, wenn man diese nicht mehr benötigt.
        Aber da es das Haus ja noch gibt, könntest du im Bauarchiv fündig werden.

        Viel Erfolg!

        Hallo sacredheart,

        Du kannst auch einfach mal in die nächste Bücherei gehen, die haben zumindest bei uns immer ein Regalbrett oder noch mehr über den eigenen Ort/Gemeinde/Landkreis... Da sind dann grade auch Veröffentlichungen von der Gemeinde, Hobbyautoren aus dem Landkreis und und und... Eine wahre Fundgrube also.

        Dann fallen mir noch Heimatmuseen ein...

        Und Du kannst bei den Zeitungen vor Ort fragen. Bei uns wurde immer wenn ein großes Jubiläum anstand eine Doppelseite mit alten Fotos und Geschichten veröffentlicht, gerade die kleinen Zeitungen sind da manchmal toll! ;-)

        Noch ein kleiner Tipp zu den Dokumenten und Deiner Collage: achte darauf, dass das Glas vom Bilderrahmen einen UV-Schutz hat, dann bleichen die Bilder nicht so schnell aus, falls Licht darauf fällt - das wurde mir zumindest damals bei einem Bild erklärt. Bei alten Dokumenten sollte man möglichst wenig mit den Händen anfassen, da die Papiere sonst wegen Säure? schneller zerfallen.

        Liebe Grüße Farbe

Top Diskussionen anzeigen