Auto Verkauf und Kauf - Hilfe !!

    • (1) 16.04.12 - 09:10

      Guten Morgen #herzlich

      Ich hab da mal eine total blöde Frage, aber es ist so, daß ich nun seit 14 Jahren mein geliebtes Auto gefahren bin und leider gibt der nun den Geist auf und Reparatur lohnt einfach nicht, daher muss ein guter gebrauchter her. Hab da auch schon über ebay eins gefunden, allerdings ca. 70 km von hier entfernt.

      Meine Fragen:

      1) Wenn ich mein altes Auto privat verkaufe, hab da einen Abnehmer gefunden :-) , was muss ich alles wichtiges in den Kaufvertrag setzen?

      2) Wenn ich das andere Auto kaufe, welches abgemeldet ist, wie bekomm ich es rüber? Sorry ich hab sowas noch nie gemacht - peinlich... muss ich erst dorthin fahren, Kaufvertrag machen, Papiere mitnehmen, zu meinem hiesigen Zulassungsstelle, Auto anmelden, dann wieder die 70 km dorthin und dann erst Auto mitnehmen ? Oder gibts ne andere Lösung?

      Ich weiß, ist vielleicht etwas unbeholfen, aber mein Auto hab ich damals neu gekauft und den ganzen Anmeldekram hat das Autohaus bzw mein damaliger Partner gemacht. Da ich aber nun alleinstehend bin, muss ich das alleine gewuppt kriegen.

      Gruß cassandra2012

      • Hallo,

        zu 1:
        bei einem privaten Autoverkauf solltest du im Kaufvertrag noch ergänzen:
        "Gekauft wie gesehen"

        zu 2:
        es gibt die roten Kennzeichen (für einen Tag) die du auf deiner Zulassungsstelle holen kannst. Damit kannst du das neue Auto holen und bei dir dann zulassen
        Erkundige dich da aber nochmal genau, ist aber eine ganz geläufige Methode

        Aber: wenn das ebay-Auto nicht zugelassen ist, wie willst du denn dann eine Probefahrt machen, oder willst du etwa ein Auto kaufen ohne es vorher zu fahren/testen????

        lg
        masinik

        • 1.) "gekauft wie gesehen" ist eine im Zweifel nicht weit genug reichende Ausschlussklausel. Hier beginnt nämlich die Diskussion/Streitigkeit, ob damit nicht nur sichtbare Mängel ausgeschlossen werden.

          Für den Verkäufer ist von dieser Formulierung daher abzuraten (besser als gar kein Ausschluss ist sie selbstverständlich).

          Zum sicheren und vollständigen Sachmängelausschluss empfehlen sich daher weiterreichende Formulierungen.

          2.) Rote Nummern dürfte es für private Überführungsfahrten auch nicht mehr geben. Dafür gibt es Kurzzulassungskennzeichen. Soviel ich weiß haben nur noch Händler rote Numern für Probefahrten etc..

          Gruß
          parzifal

      hallo,
      zu zwei,fahr erst einmal hin und guckt euch das auto an,macht probefahrt...(der verkäufer sollte dafür sorgen,das es mgl ist!)
      wir haben 3 x kein glück gehabt, über ebay,und würde davon abraten!!ansonsten kannst du mit trailer hin fahren,ihn drauf laden und nach hause bringen.
      mit kurzzeitkennzeichen würde es auch noch gehen.
      lg
      tokessaw

    • Zuerst einmal möchte ich Dir dringend davon abraten, über Ebay ein Auto zu kaufen.

      90% ist definitiv Schrott.

      Such Dir bei Mobile bzw. Autoscout24 bei einem Händler in Deiner näheren Umgebung etwas. Da kannst Du eine Probefahrt machen, hast evtl. neuen TÜV und 1 Jahr Gewährleistung (wobei dies kein Freibrief für 1 Jahr keinerlei Reparaturen sein soll).

      Alternativ kannst Du auch bei privaten Anbietern schauen, aber nimm jemanden mit, der wirklich Ahnung von Autos hat. Die meisten Privatverkäufer geben ihre alten Autos ja nur ab, weil demnächst kostspielige Reparaturen anstehen.

      Hast Du dann das passende Auto gefunden, gehst Du mit dem KFZ-Brief zu Deiner Versicherung, danach zur Zulassungsstelle. Dann kannst Du das Auto abholen. Alternativ vom Autohändler erledigen lassen.

      • ich finde man sollte das mit eBay nicht so pauschalisieren "90% ist definitiv Schrott"

        Erstens gibt es auch bei eBAy Händler und bei einem Autokauf kann man immer reinfallen, egal wo man es kauft

        Bei Händlern magst du zwar Garantie haben aber auch nur auf verschwindend geringe Dinge - viel fällt nämlich unter "Verschließteile" und die dividieren sich schnell aus jeglicher Verantwortung.
        Ausserdem zahlst du bei Händlern um einiges mehr

        Meine Tochter hat letzt ein günstiges (ihr erstes) Auto privat gekauft. Zweitwagen eines Ehepaares (Mittelalter) sehr gepflegt und ein richtiges Schnäppchen im Vergleich zu Händlerangeboten. Sie hat es seit einem halbe Jahr und läuft wie am Schnürchen.

        • Ebay ist erstmal überhaupt keine gescheite Plattform für Autokäufe bzw. -verkäufe.

          Dort zocken sich doch die Verkäufer den Kaufpreis selber zurecht. Ich hab im Rahmen meiner Tätigkeit mir da schon so Einiges angeschaut und kann hier nur den Kopf schütteln, wenn über Ebay Autos ge- bzw. verkauft werden.

          Klar kann man "von Privat" Glück haben, der Regelfall ist es aber leider nicht. Vertrauen sollte man da überhaupt keines haben, und nur mit einem Fachmann an der Seite losziehen.

          Ein Kauf beim Händler muss nicht zwangsläufig teurer sein.

          • Klar sollte man beim Privatmann kein Vertrauen haben und genau kontrollieren - egal WO man kauft

            Aber die Händler versuchen einem auch gerne und oft über den Tisch zu ziehen. Du glaubst nicht, was wir bei der damaligen Autosuche erlebt haben - bei Händlern und privaten.

            Weiterhin hab ich mein Vertrauen in Händler auch so ziemlich verloren. Der letzte Fall (mein Autokauf bei Händler, Garantiefall gemeldet, trotzdem bezahlt) hat mir den Rest gegeben.

            Und das war keine kleine Klitsche sondern ein großes Autohaus.

            • Das ist Deine Sichtweise.

              Ein Autohändler ist aber auch nur ein Mensch bzw. ein Unternehmen, was gewinnorientiert arbeiten muss.

              Dass nicht jeder Kunde zufrieden ist bzw. die Sichtweise bei Mängeln unterschiedlich ist, kann man nun mal nicht ändern. Ich versuche meinen Kunden den bestmöglichsten Service zu bieten, stoße da aber auch an meine Grenzen. Ein Gebrauchtwagen ist nun mal gebraucht. Dennoch ist man generell bei Kauf vom Händler rechtssicherer als beim Kauf von Privat.

              Eine Garantie ist zwar u.U. eine sinnvolle Ergänzung bzw. Absicherung des Kaufgegenstandes, alles deckt sie aber nunmal nicht ab. Sonst wäre sie auch unbezahlbar.

Top Diskussionen anzeigen