neue Brille und Probleme..

    • (1) 17.04.12 - 17:15

      Ich hab nen Problem und zwar hab meine Brille vorhin geholt...meine 1

      war grad noch mal im anderen Fielmann ich seh ganz schlecht also alles so geschrumpft der boden is so nah stufen seh ich schlecht wenn ich im auto sitze dann denk ich sitz im tiefergelegten auto..

      also ganz komisch nun war ich wieder drin und die meinten da ich ne Starke hornhautverkrümmung hab und meine augen sich erst mal so dran gewöhnen müssen an die brille soll ioch sie ab morgen früh aufsetzen nach dem aufstehen gleich weil dann waren die augen ausgeruht und dann 2-3 tage noch ma versuchen und wenn es net weg is noch mal hin..dann müssen sie die AUgen noch mal messen..was meint ihr war das bei euch auch?

      • Gleitsichtbrille oder normale Brille ?
        Eine normale Brille muss eigentlich sofort "passen" - bei meiner letzten Gleitsichtbrille brauchte ich fast 4 Wochen, um mich an das Teil zu gewöhnen.
        Ich bin seit 50 Jahren Brillenträgerin - aber "dran gewöhnen" musste ich mich wirklich NUR bei Gleitsichtbrillen.
        Hat der Augenarzt schon mal was von einer Hornhautverkümmung gesagt ? Vorsicht, bei Fielmann arbeiten nicht nur gelernte Optiker sondern einfach auch nur Brillenverkäufer.
        Also ich würde lieber einen Augenarzt fragen.

        LG Moni

        • Stimmt nicht ganz. Bei einer starken Hornhautverkrümmung dauert es auch ein wenig, bis sich die Augen an die Brille gewöhnt haben. Unabhängig von Gleitsicht.

          Ich bin auch davon betroffen und hatte die ersten Tage Probleme. Sah zwar deutlich besser aber Treppensteigen etc. war etwas doof ...

          LG
          B.

          Ist eine normale..hat die mir grad am Tele gesagt weil die auch fragte on gleit..hat sie in den computer rein geschaut!

        • Ich trage schon immer eine Brille und musste mich bei jeder neuen erstmal ein paar Stunden an sie gewöhnen.

          • Ein paar Stunden mögen ja noch angehen - aber gleich ein paar TAGE ???
            Mein Mann ist auch seit zig Jahren Brillenträger, hab ihn auch gefragt - er sagt auch, dass
            er sich immer schnell an die neue Brille gewöhnte.
            Sogar nach seiner Grauen-Star-Op.
            LG Moni

            • 2 oder 3 Tage würde ich durchaus noch als normal bezeichnen - gerade bei der ersten Brille.

              (8) 18.04.12 - 08:50

              Jeder Mensch ist anders und auch seine Fehlsichtigkeit gegenüber anderen. Daher sind Vergleiche mit deinem Mann hier echt sinnlos.

              • (9) 18.04.12 - 11:20

                Ich: Brillenträgerin seit 50 Jahren
                Mein Mann: dito (hat Hornhautkrümmung)
                Mein Sohn: seit 25 Jahren
                Enkelin: seit 2 Jahren (ebenfalls mit Hornhautkrümmung)
                usw usw auch weitere Familienmitglieder sind langjährige Brillenträger.
                Der Unterschied zwischen Gleitsichtbrille und normaler Brille ist bei allen gleich.
                Meine Aussage stützt sich somit nicht nur auf meinen Mann - DAS ist mir auch klar, dass eine Person nicht alleine aussagekräftig ist.
                Die Schärfe in Deinem Posting ist verfehlt.
                LG Moni

                • (10) 18.04.12 - 12:08

                  Dann mal anders gesagt.

                  Jeder Mensch empfindet es anders, außerdem ist Astigmatismus auch nicht gleich, allein schon die Achsenlage kann zu unterschiedlichen Empfindungen führen.
                  Auch empfinden Kurzsichtige es anders als Übersichtige, dann kommt es noch auf die Zylinderhöhe an, alles ergibt andere Abbildungsfehler, die wiederum unterschiedlich vertragen werden.

                  Ich hatte beruflich als Optikerin mit hunderten von Brillenträgern zu tun und sie sind auch alle sehr verschieden gewesen, besonders, wenn man eben auch die Feinheiten betrachtet, im Unterschied und den Folgen bzw. Auswirkungen.

        (11) 18.04.12 - 08:53

        ##
        Eine normale Brille muss eigentlich sofort "passen"
        ##
        Nein, das stimmt nicht.

        ##
        Vorsicht, bei Fielmann arbeiten nicht nur gelernte Optiker sondern einfach auch nur Brillenverkäufer.
        ##
        Das stimmt zwar, aber diese dürfen weder eine Refraktion machen, noch PD-Ausmessungen oder sonstwas, sie dürfen nur Fassungen aussuchen, Beraten, nichtmal Gläser.
        Also von daher, ist es egal.

    Hallo
    Ich denke auch, das du dich erst daran gewöhnen musst. Ich habe schon seit über 10 Jahren ne Brille. ALs ich meine letzte bekommen habe, war es auch total ungwohnt und ich habe gedacht das ich nie mit der richtig sehen werde. Es hat auch ein paar Tage gedauert bis ich mich an die neue Sehstärke gewöhnt hatte. Aber jetzt habe ich keine Probleme mehr. Doch eigentlich schon aber das liegt eher daran das ich wohl wieder ne neue brauche #rofl

    LG
    Jelena

    (13) 17.04.12 - 17:32

    hallo,

    was für werte hast du denn?

    • (14) 17.04.12 - 17:46

      also drauf steht

      R F +0.25 -1.50 173° H 11.0
      L F +0.25 -1.00 7° H 11.0

      weiss auch net was H heist und so..oder die 173 .kein plan..

      die meinten jedenfall ne starke unterschiedliche hornhautverkrümmung

      • (15) 17.04.12 - 19:32

        die °zahlen haben glaube ich was mit hirnhautverkrümmung zu tun..

        da es aber deine erste brille ist, ist es völlig normal.

        (16) 18.04.12 - 08:49

        Bei den Zylinderwerten ist es klar, daß es erstmal total ungewohnt für dich ist.
        Daran mußt du dich erst gewöhnen.

        Außerdem sagst du, es sei deine erste Brille. Es kommen noch die Abbildungsfehler hinzu, an die du dich gewöhnen mußt. Du hast sie ja zum Teil schon schön im Ausgangsthread beschrieben.

        • (17) 18.04.12 - 10:44

          Hallo halb mal noch eine Frage hatte sie jetzt seit 8 uhr auf bis ebend bekomm totale Kopfschmerzen,hab sie jetzt mal abgesetzt ist das ok???

          • Ich habe auch eine neue Brille bekommen und hatte Anfangs das gleiche Problem.
            Ich hatte das Gefühl ich sehe irgendwie verschwommen und bekam nach einiger Zeit auch Kopfweh.
            Meine Stärke hat sich geändert und mir wurde gesagt das die Augen sich erst eimal daran gewöhnen müssen, was ja auch logisch ist.
            Ich habe die Brille dann konsequent aufgellassen und mittlerweile ist alles okay.

            • aber wenn ich sie net abnehme werden meine kopfschmerzen schlimmer?? Heul.. kann mir keine Kofpshcmerzen leisten hab 2 kleine KInder da..die mich 24 stunden brauchen.

          (21) 18.04.12 - 12:13

          Ich finde es okay.
          Wenn es aber gar nicht besser wird, dann solltest du eine neue Refraktion machen lassen und eben auch die Gläser dahingehend prüfen lassen.

          Ich kann dir nur sagen, daß ich auch genug Kunden hatte, die sich nur stückweise gewöhnen konnten und daher gar nicht sofort die "volle Ladung" bekamen, also nicht gleich die ganze Korrektur.

          Beobachte das erstmal.

          • (22) 18.04.12 - 12:15

            also ich warte bis samstag früh ab wenn immer noch is gehen wir wieder zu Fielmann..

            setz sie nachher wieder auf..

            aber wenn ich kopfshcmerzen hab dann setz ich sie ab paar STunden

            • (23) 18.04.12 - 12:32

              Das Problem dabei ist, daß sowohl Auge als auch Gehirn sich nun umstellen müssen.
              Vorher haben sie eben mit dem Bild, das es gab "gelebt", nun bekommen sie ein ganz anderes und müssen sich umstellen. Daher kommen auch die Kopfschmerzen.

              Sicher mag es erstmal entspannen, wenn du sie absetzt, es kann aber auch passieren, daß ein auf und ab und immer hin und her noch mehr verwirren und gar keine Ruhe mehr einkehrt.
              Du kannst es nur ausprobieren.

              Oder wie gesagt, bei einem Zylinder von 1,5 kann es soagr sein, daß du keine schlagartige Vollkorrektur verträgst, kann man aber jetzt noch nicht sagen.

Da dies wie du schreibst deine erste Brille ist , ist das NOrmal!

Ich brauchte damals 2-3 Tage bis ich vernünftig sehen konnte!

Top Diskussionen anzeigen