"Aufrunden bitte!"Rundet ihr immer auf?

    • (1) 18.04.12 - 05:28

      Jetzt ist ja fast überall mit den aufrunden.

      Rundet ihr auf?

      Wenn ja, was denkt ihr Spendet ihr so nebenbei?

      VG 280869

      Hallo,

      nein, ich runde nicht auf, weil ich einfach denke, das es am Ende als Trinkgeld genommen wird. Das kann kein Mensch nachvollziehen.

      Wir spenden so jeden Monat.

      Gruß

      • So ähnlich sehe ich das auch.Wir Spenden und Unterstützen monatlich und ich finde es reicht. Zumal mein Mann Alleinverdiener ist.

        Wir gehen fast täglich in mehrere Läden,mein Mann kauft sich auf Arbeit zweimal zu Essen. Und so haben wir uns seit Aprill das Aufrunden-Geld in ein Sparschwein gesteckt. gestern haben wir mal gezählt und waren erschrocken. wir sind schon bei 9,41 Euro und das in 17 Tagen.
        Gerade war ich beim Bäcker und habe 3.11 Euro für ein Brot bezahlt. So kommen wieder 9 Cent dazu.

        Ich werde wohl nie wieder aufrunden! Die ersten Tage habe ich es mehrmals gemacht, manchmal wurde ich komisch angesehen, dann wanderete das Geld neben die Kasse. Wenn ich der Kassiererin Trinkgeld geben will dann mache ich es wie immer.

        VG 280869

      • (7) 18.04.12 - 08:36

        Auf diese Idee bin ich noch gar nicht gekommen.

        Dazu fällt mir ein Artikel ein, den ich in der aktuellen ZEIT-Wissen gelesen habe. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass die meisten Menschen andere Menschen intuitiv so einschätzen, wie sich selber. Also, Menschen, die viel lügen, glauben auch von anderen Menschen, dass sie lügen, etc. :-p

        Damit will ich _Dir_ jetzt aber nichts unterstellen. Du kannst eine grundehrliche Haut sein, die einfach so mißtrauisch durch's Leben geht, auch wenn das selten ist. Vielmehr: ich selber käme nie auf die Idee, gespendetes Geld zu unterschlagen, daher kam ich auch nicht auf den Gedanken, dass eine Kassiererin das machen könnte. Der Gedanke ist mir fremd.

        Wenn sie es trotzdem tut, kann ich damit leben - lieber gehe ich davon aus, dass der Mensch an sich kein Bösewicht ist, als dass ich ein paar Cent mehr in der Tasche hab, damit lebe ich zufriedener :-)

        Gruß,

        Liki

        • Seh ich genauso. Auf die, für MICH, absurde Idee, wäre ich nie gekommen.

          Schön geschrieben #pro

          (9) 18.04.12 - 08:56

          Tja, dein Zeit Artikel muss nicht zu allen Menschen passen, noch dazu arbeite ich in keiner Branche wo ich Trinkgelder erhalte ;-)

          Noch dazu schätzte ich Männer bis zu meinem Mann immer als Fremdgänger ein - NEIN, nicht weil ich jemald Fremdgegangen bin, sondern weil mein Vater ein notorischer Fremdgänger war. Zum Glück hat mein Mann mich eines besseren belehrt und ich kann mittlerweile Vertrauen.

          Man braucht sich nur mal umblicken, wieviel Menschen betrügen: ich beobachte gern und daher von mir keine Aufrundungen.

          Wenn Du mit betrug leben kannst - Bitte - Nimmt dir ja keiner.
          Ich aus meiner Sicht mag es nicht und somit spende ich lieber direkt jeden MOnat an eine Stelle, wo ich sehe, das es ankommt und hilft.

          Gruß

          • (10) 18.04.12 - 09:02

            Naja, es ging schon eher um Gisteshaltungen, Lebenseinstellungen und generelle Handlungen. Man muss nicht direkt - in diesem Beispiel - auch selber einen Job haben, bei dem man Trinkgeld bekommt, der Ansatz war schon weiter gedacht. :-)

            Aber, wie ich schon schrieb, ich unterstelle DIR ja nichts. Es ist eine deutliche Tendenz. Das beinhaltet auch, dass die nicht auf alle Menschen zutrifft. Auf welche, wissen wir nicht.

            Liki

            • (11) 18.04.12 - 09:06

              Ich fühle mich auch nicht wirklich angesprochen.

              Nur weiss ich, was man in gewissen Branchen verdient und somit ist am Ende des Tages ein gutes Trinkgeld für besagte Damen oder Herren eben auch praktisch.

              Mir vielen auch gleich Firmen ins Auge, bei denen ich mir sicher bin, das sie schlechte Gehälter und schlechte Arbeitsbedingungen haben. Gerade solche Firmen drängen sich ins Rampenlicht mir solchen Aktionen und tuen auf edel und spendabel.

              LG

      so ein schwachsinn!!!!

      bei uns gibt man das direkt mit in die kasse ein, denn die rundet ja dann auf und nicht ich selber. am ende des tages steht dann drauf, wieviel an dem tag aufgerundet wurde und das wird mit abgeführt das geld.

      es kann jeder nachvollziehen denn es steht bei allen kunden in allen geschäften mit auf dem kassenzettel.

      sowas beklopptes,echt.

      • würdest Du mal ein bisschen im Netz googlen, dann wüsstest Du auch, das nicht alle diese Kassen haben.

        Also sprich gefälligst anständig mit mir!

        Hier wird nämlich das Geld einfach in eine Schüssel neben der Kasse gelegt #aerger

        Bekloppt scheint hier nur eine !!!

        Hallo,

        der Kaufland hier druckt nur den normalen Kassenbon aus.

        Die Aufrundungssumme gibt man selber an die Kassiererin weiter. Und sie legt es nicht in die Kasse. Manche haben einen eigenen Behälter dafür, wo sie es einwerfen (wie eine Spardose), andere legen das Geld neben die Kasse.

        GLG

Top Diskussionen anzeigen