Wie ist das?

    • (1) 25.04.12 - 09:41

      Hallo,

      ich habe mal eine Frage. Meine Oma hat meinem Sohn, 3 Jahre, ein Paket gesendet. Es kam gestern an, ich war aber nicht da, muss es jetzt also abholen.

      Normalerweise muss der Empfänger es ja selber holen oder aber eine Vollmacht erteilen.

      Wie ist das denn jetzt bei meinem Sohn? Reicht da eine Geburtsturkunde?

      Viele Grüße

      • #kratz du gehst zur post und holst es ab...was willst du mit einer geburtsurkunde ?

        (3) 25.04.12 - 09:56

        Ist die Frage ernst gemeint? Falls nicht #rofl war der gut!

        (4) 25.04.12 - 10:02

        ich weiß gar nicht, was daran so witzig ist.

        Auf dem Paket steht sein Name, woher soll der Postmitarbeiter wissen, ob es ein Kind oder Erwachsener ist? Sonst könnte ja jeder zu Post gehen und sagen " Herr Hans- Peter ist mein minderjähriger Sohn" und somit alle Pakete abholen.

        Ich habe halt überlegt, ob ich das nachweisen muss, dass es sich bei dem Empfänger um ein Kind handelt

        • (5) 25.04.12 - 10:04

          Ich weiß jetzt auch nicht was es da zu lachen gibt. #kratz

          An deiner Stelle würde ich vorsichtshalber deinen Ausweis und die Geburtsurkunde des Kindes mitnehmen.

          lg Medina

          • (6) 25.04.12 - 10:09

            Vielen Dank für deine Antwort. Ich weiß gar nicht, warum manche sich so verhalten müssen.

            Rufe gerade bei DHL an und frage vorsichtshalber mal nach

            LG

            • (7) 25.04.12 - 10:12

              Das sind die Unwissenden. ;-)

              Das würde ich auch machen. Sicher ist Sicher!

              lg Medina

              • Die "Unwissenden", die mit Abholzettel und max. Perso noch jedes Paket bekommen haben :)

                • Echt? Auch wenn das Paket für dein Kind war?

                  Wow! Das hab ich nicht geschafft.

                  • Nee, Kind habe ich nicht aber "Lebenspartner", Familie allgemein, Nachbarn....
                    Man hat ja den Abholzettel und kann sich ausweisen. Manchmal gab es kurze Diskussionen aber bekommen haben wir die Pakete immer.

                    Kann natürlich je nach Mentalität des Schalterpersonals schwieriger werden aber wenn man da überzeugend auftritt, wäre ich zuversichtlich.
                    Mir wäre es ehrlich gesagt, zu blöd, irgendeiner Aushilfe am Postschalter per Geburtsurkunde meine Familienverhältnisse offen zu legen.

                    LG

                    • <<<Mir wäre es ehrlich gesagt, zu blöd, irgendeiner Aushilfe am Postschalter per Geburtsurkunde meine Familienverhältnisse offen zu legen.>>>

                      Och so viel steht in einer Geburtsurkunde nicht drin, aber gut. Ist ja jedem selbst überlassen. Mir wäre es zu anstrengend mit jemanden darüber zu disskutieren das, dass mein Sohn ist und deshalb ziehe ich die Geburtsurkunde vor.

      (12) 25.04.12 - 10:17

      Hallo,

      im Grunde reicht der Abholzettel. Du musst dafür sowieso unterschreiben und Deinen Nachnamen leserlich dazu notieren.

      LG
      Karin

      • (13) 25.04.12 - 11:42

        Das ist so nicht richtig, zumindest nicht nach den Bestimmungen der Post.

        Ich hatte eine Vollmacht für die Pakete meiner besten Freundin, als sie mit ihrem Mann im Urlaub war.
        Ein Paket für ihn ( gleicher Nachname wie meine Freundin), wurde mir nicht ausgehndigt, weil ich keine Vollmacht von ihm hatte.

        Bei uns wird auch immer der Perso oder eine Vollmacht verlangt.

        Liebe TE: Kannst Du Deinen Sohn nicht mitnehmen?

        • (14) 25.04.12 - 15:08

          Zumindest war es so, bevor die Deutsche Post DHL übernommen hat. In zweifelhaften Fällen wurde die Führerscheinnummer notiert.

    (15) 25.04.12 - 10:21

    So, habe bei der DHL angerufen. Die Dame am tel. musste sich selber erstmal infomieren. Sie sagte mir dann, dass es in manchen Filialen wohl lockerer genommen wird und manche da strenger sind. D.h. es könnte tatsächlich passieren, dass ich eine Geburtsurkunde oder einen Kinderausweis benötige!

    Werde es jetzt mal holen und nehme die Geburtsurkunde vorsichtshalber mit

    (16) 25.04.12 - 10:39

    Hallo,

    ganz so abwegig finde ich die Frage gar nicht. Ich habe ein Paket für meinen Mann vor kurzem eben nicht ausgehändigt bekommen. Er musste mir auf der Rückseite des Abholscheines eine Vollmacht erteilen.

    Gruß

    Heike

    (17) 25.04.12 - 10:45

    Guten Morgen, so abwegig ist die Frage wirklich nicht. Es gibt superpingelige Beamte. Mein Mann wollte für mich mal ein Paket abholen, hatte den Abholschein unterschrieben dabei, da wollte die Dame am Schalter auch noch meinen Ausweis haben, er könnte ja die Unterschrift gefälscht haben , also am nächsten Tag nochmals hin. Das gleiche umgekehrt ist uns auch schon bei GLS passiert.

    Ich würd den Junior mitnehmen zum Paket abholen. Vielleicht zieht das :-)

    LG

(22) 25.04.12 - 11:17

Ich finde die Frage auch nicht abwägig. Mir wurde auch schon ein Paket das für meinen Mann bestimmt war nicht ausgehändigt.

Und woher soll die Dame hinterm Schalter wissen das es sich um ein Kind handelt? Es könnte genauso gut für deinen Mann/Bruder was auch immer sein...

wie gut, dass wir auf`m land wohen und mich die frau von der post kennt ;-)
aber bei uns ist eh immer jemand im haus, der die post annehmen kann ;-)

Ich bekomme die Pakete immer, wenn ich meinen Perso zeige. Gleicher Nachname, gleiche Adresse : Das hat bislang immer gereicht.

rem

(25) 25.04.12 - 12:30

Bitte deine Oma das nächste mal nicht den Namen deines Sohnes als Empfänger anzugeben, sondern deinen.

Damit ersparst du dir ne Menge Stress....;-)

Top Diskussionen anzeigen