Umfrage: Gibt es bei euch den Brauch des Maibaumsteckens (noch)?

    • (1) 01.05.12 - 18:08

      Hallo,

      eine Frage. Als ich klein war, gab es hier in der Nacht zum 1. Mai den Brauch, dass Maibäume gesteckt wurden, also der Freund der Freundin einen kleinen Baum aufs Dach gestellt hat.

      Leider, als ich im maibaumsteckfähigen Alter war, war der Brauch hier verschwunden. Gibt es den bei euch noch?

      GLG
      Miss Mary

      • Hi,

        ja bei uns gibt es das noch.

        Gestern hatten wir großes Maifest. Oder auch -Tanz in den Mai- genannt. Da wartet jedes Jahr das ganze"Dorf" drauf. Obwohl es eigentlich eine Kleinstadt ist.;-)

        Hier sieht man heute einige Maibäume/Herzen.

        Lg Tanja

        Das ist regional unterschiedlich. Ich kenne das nur aus NRW - war immer sehr süß! Und hat auch oft viel Ärger mit dem Vater der Angebeteten gegeben... Und das gibt's dort immer noch.

        Hier in BW und in BY gibt's das Maibaumstellen mit Tanz in den Mai, in manchen Gegenden auch als "Hammeltanz" bekannt.

        Im Saarland und RP wird ganz traditionell "Hexennacht" gefeiert mit Streichen und nix mit Bäumchen.

        Wie's im Norden oder im Osten aussieht, weiß ich nicht so recht. War dort nie zum 1. Mai.

        Hallo!#winke

        Ich wohne im Rheinland und hier kannst du alles nachlesen:

        http://de.wikipedia.org/wiki/Maibrauchtum_%28Rheinland%29

        Also bei uns gibt es sehr viele Maiherzen. Wir haben heute bei unseren "Sonntagsausflug" Ausschau nach Maiherzen und Maibäumen gehalten und sehr viele gefunden.

        Fast alle Maiherzen hatten den Buchstaben "J".#kratz

        LG

        Susanne

      • Hallo,

        also bei uns hier in der Gegend ist das Aufstellen eines Maibaums Tradition. Da trifft man sich mit Freunden, Dorfgemeinschaften etc und es wir ein großer Maibaum aufgestellt. Der muss dann bis zum Sonnenaufgang bewacht werden, das heißt es muss immer einer seine Hand am Baum haben, damit nicht irgendwer kommt und an dem Baum drei Spatenstiche setzt um ihn damit als geklaut zu makieren :-)
        Deijenigen die ihn klauen mussen ihn dann auch vor Sonnenaufgang bei sich wieder aufstellen. das ist oft der schwierigste Teil :-)
        Zu Pfingsten werden die geklauten Bäume dann an ihre Besitzer wieder übergeben. Diese müssen ihnen Baum auslösen mit einer Kiste Bier je Meter und einem Karton Korn je 10 Meter.
        Das ganze wird dann in der Regel bei einer gemeinsamen Grillparty vernichtet.

        wir haben in diesem Jahr einen Kinderbaum aufgestellt, der hat dann etwa 7 Meter. Die Großen sind so bei 15-20 Meter.

        War ein sehr lustiger Abend gestern :-) und unser Baum ist noch da!

      Hier nochmal ein Link dazu :-)

      http://www.holtgast-urlaub.de/holtgast-heimat-ag/maibaum.htm

      LG

      helikopta

      Hallo,

      ich komme aus NRW und kenne das eigentlich so, dass der Junge dem Mädchen, für das er schwärmt einen Maibaum stellt, sie hat dann den ganzen Mai über Zeit herauszufinden, wer ihr den Baum gestellt hat.

      Am letzten Tag im Mai muss der Junge den Baum dann wieder abbauen und der Vater des Mädchens spendiert ihm eine Kiste Bier, die sie dann zusammen trinken.

      In der Regel aber stellen die Jungs ihren Freundinnen einen auf.

      LG sunshine

      Danke! Dann ist der Brauch wohl nur bei uns weg ... den Tanz in dem Mai gibt es glücklicherweise noch.

      bei uns ist dieses Pfingsten eine Tradition... das ein junger Mann eine Birke zu seiner Liebsten bringt und an die Türe bindet...

      http://de.wikipedia.org/wiki/Pfingstbaumpflanzen

Top Diskussionen anzeigen