anspruch auf mutter-kind-kur

    • (1) 02.05.12 - 10:36

      hallo

      ich habe mal eine frage

      ich war 2008 mit meiner tochter zur mutter-kind-kur. der antrag lief auf mich wegen neurodermitis, chron. bronchitis, und erschöpfung.
      aus der erschöpfung entwickelten sich depressionen und ich war 2010 das komplette jahr krankgeschrieben, war in der klinik und mache nun ambulant eine therapie. mir geht es wieder gut. wir machen aber noch die restlichen 3 termine zu ende....

      wegen meiner haut und meiner atmewege würde ich aber gerne nochmal eine kur machen. das hat mir an der nordsee sehr gut getan.

      kann man nochmal eine kur machen? oder ist das wegen der krankschreibung - die ja 1 jahr dauerte - ausgeschlossen?

      vielen lieben dank für eure hilfe

      #winke

      • Was bringen Dir 3 Wochen Urlaub auf Kosten der GKV-Beitragszahler?

        Danach musst Du auch wieder in Deinem Umfeld leben.

        • was eine antwort....

          unmöglich....

          natürlich muss man danach wieder in seinem umfeld leben! aber es hat mir und meiner haut/bronchien sehr gut getan

          was meinst du, sind deiner meinung nach kuren da?!

          und URLAUB ist das sicher nicht!

          • Mir und Millionen anderer Beitragszahler tut die Seeluft auch gut, dann buch eine Ferienwohnung und fahre hin.

            Ich persönlich halte mind. 50% der Mutter-Kind-Kuren für rausgeschmissenes Geld. Meist wird dies nur genutzt, um dass eigene Budeget zu schonen bzw. würden die Betreffenden selbst keinesfalls 3-4 Wochen Urlaub an Nord oder Ostsee buchen.

            Und dies geht halt zu Lasten der Beitragszahler.

    Hi,

    soweit ich weiß, kann man alle 4 Jahre eine Kur machen - stell doch einfach einen Antrag und warte ab, was die KK sagt. Bei einer Ablehnung Widerspruch und dann weitersehen.

    Allerdings weiß ich nicht, was Du Dir von der Kur versprichst - einmal alle 4 Jahre wird keine dauerhafte Besserung bringen. Ich würde wohl meinen Urlaub regelmäßig an der See verbringen.

    Gruß
    Kim

    Hallo

    Ich glaube über die Rentenkasse hast du eine Größere Chance eIne kur zu bekommen

    Da du ja sich wieder in den Arbeitsprozess eingegliedert werden sollst
    Halte ich eine Reha Kur für sinnvoller als eine Erholungsurlaub

    Kämpf dich einfach durch
    Wenn abgelehnt wird sofort in den Widerspruch gehen

    Alles gute

Wieso denn Mutter-KIND Kur wenn du ein Problem hast?

Was hat das Kind damit zu tun das du ein Problem hast?

LG

Top Diskussionen anzeigen