Was würdet Ihr tun?

    • (1) 03.05.12 - 15:03

      Hallo zusammen,

      ich bräuchte mal einen Gedankenaustausch, da ich nicht so recht weiss, was ich machen soll.

      Ich arbeite 30 Std./Wo in einem Büro. Der Chef, die Kollegen und vor allem die Arbeit ist toll. Eingestellt wurde ich als Krankheitsvertretung, befristet auf ein Jahr, welches aber nun um ein Jahr verlängert wurde. Meine Vorgängerin wird wohl eher nicht wieder kommen.

      Nun würde ich gern mehr arbeiten, da ich dadurch einfach auch finanziell besser gestellt wäre, nur ist die Aussicht darauf bei uns in der Firma in naher Zufunkt nicht gegeben.

      Heute habe ich von der Konkurrenz eine Stellenausschreibung gelesen: 34 Std./Wo. und von der Arbeit her wäre es fast identisch, allerdings wäre es auch da zunächst auf ein Jahr befristet.

      Jetzt überlege ich die ganze Zeit, ob ich mich nicht einfach bewerben sollte?!
      Oder ob ich für vier Stunden mehr nicht einfach alles so belassen sollte, da ich sicher fest angestellt werde und evtl. irgendwann auch mehr Stunden zu bekommen wären. Oder ob ich es einfach wagen sollte?

      Wie würdet Ihr handeln?

      Vielen Dank.

      Luana

        • Lieben Dank Euch!!!

          Ich denke ich werd es lassen. Denn ich fühle mich wirklich sehr wohl und habe einen tollen Chef. Die Befristung hat mich wohl möglich einfach etwas ausschweifen lassen. Hinzu käme auch, dass man echt Pech mit den neuen Kollegen haben könnte und meine würd ich sicher sehr vermissen.

          Habt einen tollen Tag und #danke

      Bleiben.

      Ein gutes Arbeitsumfeld ist durch evtl. etwas mehr Geld in keinster Weise aufzuwiegen, und ob es in der anderen Firma auch so schön ist, kann Dir niemand sagen.

      Zudem ist die Chance eine Festanstellung dort wo Du gerade bist, wesentlich realistischer und greifbarer.

    Hallo,

    ich würde meiner Mutter selbstverständlich etwas abgeben, ob sie mich liese ist die andere Frage :-)

    VG K.

Ich würde auch da bleiben! Das sichere Arbeitsklima ist wichtiger, als ein paar Euro mehr... finde ich!

#winke

Dich bewerben, und dir anhören, welche Bedingungen gegeben sind, kannst du doch. Im Grunde genommen würde ich für 4 Stunden mehr nicht unbedingt den Job wechseln. Es sei denn, das Gehalt ist viel besser. Außerdem würde ich eine Arbeit, die mir Spaß macht UND einen netten Chef UND nette Kollegen nicht einfach so aufs Spiel setzen. Noch dazu, wenn mir eine Festanstellung winken würde. Die Wahrscheinlichkeit, dass in der anderen Firma irgendwas nicht passt, ist doch relativ hoch. Denn wer kann schon behaupten, dass er eine gute Arbeit, einen netten Chef UND nette Kollegen hat...

(12) 03.05.12 - 21:17

Hallo Luana,

bewerben kannst du dich! ich habe mal den Rat bekommen, dass man es auch ruhig ein Mal im Jahr probieren. So kannst du erkennen, wo dein Marktwert liegt. Kennst du schon das Gehalt des neuen Jobs? Da du eine Arbeit hast, der dir gut tut, kannst du dir den neuen Arbeitsplatz wohlüberlegt anschauen.

LG

Top Diskussionen anzeigen