Tipps zum Abschalten gesucht...

    • (1) 10.05.12 - 09:31

      Guten Morgen ihr Lieben #gaehn!

      Ich weiß, eigentlich müsste ich bei "Schlafen" posten, aber da tummeln sich ja nur Kinderschlafprobleme.... Und im Gegensatz zu mir kann mein Kind sehr gut einschlafen ;-)

      Folgendes: ich kann abends einfach nicht abschalten und liege immer mind. noch eine Stunde wach, bis mir endlich die Augen zufallen. Dabei bin ich hundemüde!

      Ich habs mit Mittagsschlaf versucht, ohne, wach bleiben, bis ich auf dem Sofa einschlafe (bin im Bett dann trotzdem wieder wach), schlafen gehen, bevor ich hundebmüde bin.... Nichts klappt. Ich kann auch nicht durchschlafen. Heute Nacht war ich 4mal zusätzlich wach. Und zweimal (noch dazu) hatte mein Zwerg Hunger. Und dann dauert es wieder ewig bis ich einschlafe. Von den acht Std., die ich im Bett lag, habe ich vielleicht viereinhalb geschlafen.

      Manchmal würde ich gern einfach ne Schlaftablette schlucken :-(. Geht natürlich nicht. Habt ihr Tipps? Yoga ist nichts für mich, falls das jmd vorschlagen sollte ;-)

      Achja, Zimmer ist dunkel, Fenster mal auf, mal zu (Großstadtlärm #aerger), kein Handy am Bett, Wecker weggedreht....

      Liebe müde Grüße,

      Elvira #winke

      • Entspannungsübungen helfe mir immer prima #huepf

        • Was denn zum Beispiel? Also wie gesagt, Yoga ist nicht mein Ding, hab es ausprobiert.

          • Am besten man setzt sich auf die Bettkante:

            lässt alles von sich abfallen.

            Achtet auf die Atmung und denkt: ein und ahhhh (statt aus) (einatmen- ausatmen)

            Während man sich auf die Atmung konzentriert geht man von Kopf bis zu den Zehen gedanklich durch den Körper und lässt überall los, die Muskulatur entspannt sich etc.

            Hoffe, ich konnte es ganz gut erklären. #hicks

            Da brauche ich oft nur ein paar Minuten und ich bin tiefenentspannt (mache ich sogar schon mal zwischendurch, wenns mal wieder so richtig schön hektisch oder anstrengend war)

            • Das werd ich nächste Nacht mal versuchen, danke.
              Beim Mittagsschlaf (den ich selten mache, aber manchmal muss es einfach sein) ratze ich übrigens nach ein paar Minuten weg, nur die Nächte sind :-[.

              #winke

      Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern oder den Administratoren als nicht angemessen bewertet und wird deswegen ausgeblendet.

    Hallo,

    was beschäftigt dich denn so lange noch?

    Wenn ich tagsüber sehr unter Strom gestanden habe, läßt mich das abends auch nicht einschlafen, mir hilft es bevor ich ins Bett gehe den Tag nochmal "herzuholen", rede ggf noch mit meinem Mann kurz über Dinge die mich in dem Moment beschäftigen und lasse damit los.

    LG

    • Ach das ist alles Mögliche. Was noch auf die Einkaufsliste muss, wann ich endlich den Berg Wäsche wegbekomme, Oma könnte ich auch mal wieder anrufen, was kam nochmal alles in den Kuchenteig.... das könnte ich ewig fortführen. Du siehst, nichts was nicht bis morgen warten könnte. Meine Tage sind nicht besonders stressig, aber ausgefüllt. An der frischen Luft bin ich tgl. so 2-3 Sdt. Mit meinem Freund habe ich abends, wenn unser Kind schläft, ca. 4 Std Zeit um zu entspannen, über den Tag zu reden, etc....

      Danke dir für deine Antwort #winke

Hallo,
du darfst nicht versuchen, krampfhaft einschlafen zu wollen. Sag dir, Hauptsache ruhen, Hauptsache du liegst. Irgendwann schläfst du dann ein.
Du kannst auch versuchen, unbedingt wachbleiben zu wollen. Hat mir auch schon oft beim Einschlafen geholfen.

  • Ich hab extra schon den Wecker so stehen, dass ich nicht raufgucken kann :-p. Du hast recht, dieses unbedingt schlafen wollen ist das Schlimmste. Vielleicht sollte ich echt mal versuchen, unbedingt wach zu bleiben ;-) Macht irgendwie Sinn.
    Mein Kind schläft übrigens schon wieder#freu, während ich auf meine fast fertige Waschmaschine warte. #danke dir.

Hallo du müde,

bei mir hilft lesen! Keine richtig spannenden Bücher, sondern was leichtes bei dem man nicht nachdenken muss, was mich aber trotzdem unterhält!

LG und viel Glück
sunshine

  • Danke für den Tipp, vor meinem Kind habe ich immer im Bett gelesen. Jetzt geht das nicht mehr, weil sie aufwacht wenn Licht an ist. Und mit Taschenlampe unter der Decke gelesen habe ich wohl das letzte Mal mit 10 #rofl.

    #winke

    • Ich kenne das Problem bei einem befreundetet Pärchen, er möchte noch lesen, sie stört aber das Licht.

      Er hat sich so eine kleine Lampe gekauft, die man an dem Buch direkt festmachen kann. Es reicht zum lesen und sie wird nicht gestört! Vielleicht wäre das eine Alternative! :-)

Top Diskussionen anzeigen