Sonderangebote - habt ihr euch... *SILOPO*

    • (1) 12.05.12 - 23:10

      schon mal Gedanken darüber gemacht warum....

      ...in der Woche vor Muttertag Pralinen, Süßigkeiten, Kuchen und Blumen im Angebot sind?
      ...und vor Vatertag jede Menke Alkohol? Egal ob Bier, Schnaps, Wein,...

      Warum? Dürfen Frauen nicht auch einen heben?
      Frauen, die meistens auf ihre Figur bedacht sind, bekommen Süsses?!

      Und warum sind Muttertage Familientage und Vatertage sind Männertage?
      Oder wie war das in Eurer Kindheit?
      Bei uns war es wirklich so dass die Kinder der Mama das Frühstück gemacht haben oder später auch gekocht oder man ist Essen gegangen. Es war "Familientag".
      Mein Papa ist an Vatertag mit seinen Väter-Freunden auf Tour gegangen, meistens mit dem Fahrrad und kam nie nüchtern nach Hause.

      Würde mich mal interesseren ob sich noch jemand mal überlegt hat warum das so sein könnte...

      LG und schönen Abend noch.

      `

      • P.S. Schönen Muttertag !!! ;-)

        Huhu!
        Ja, kenne, sehe und denke ich auch so! ;-)
        Mein Vater ist Vatertag auch immer auf Tour gewesen und ist es auch heute noch mit 67 Jahren. :-) Allerdings anders als damals! *lach* Da meine Mutter verstorben ist als ich 12 Jahre war, habe ich da nicht mehr *so* die Erinnerung dran....aber ich bin mir ziemlich sicher das Familientag war. :-D
        Allerdings ist es bei uns jetzt nicht so, mein Mann war erst einmal auf Vatertag unterwegs. Aber auch nur weil wir zu der Zeit in Urlaub waren und die Männer dann gemeinsam was unternommen haben. Er könnte jederzeit und jedes Jahr mit Freunden losziehen, möchte er aber nicht.

        Dafür gehe ich morgen mit 3 Freundinnen in Ruhe Brunchen! :-D Mein Sohn findet das allerdings nicht so toll. Wir machen das auch das erste mal (weil meine eine Freundin letztes Jahr so frustriert war zwecks hohen Erwartungen und uns fragte ob wir nächstes Jahr lust hätten was zu machen). Jetzt ist nächstes Jahr und ich gebe zu, ich hätte auch zuhause bleiben können. ;-)
        Viele Grüße,#blume
        Claudia

        Hallo,

        in meiner Kindheit in der DDR gab es keinen Muttertag. Meine Mutter bekam am 8. März (Internationaler Frauentag) Blümchen und ein "Vatertag" fand überhaupt nicht statt.

        Meine Mutter legt auf diesen Tag bis heute keinen Wert. Sie freut sich mehr über kleine Nettigkeiten "einfach mal so". Mein Vater würde die Vorstellung, am Vatertag auf Tour zu gehen, auch eher befremdlich finden.

        Ich habe zum Muttertag verfrüht ein in der Schule bemaltes Marienkäferchen bekommen. Mein Mann holte es aus der Tasche und gab es gleich an mich weiter. Stand ja schließlich "Für Mama" drauf. Dann fiel ihm irgendwann ein, daß Muttertag ja NICHT am Freitag ist #rofl Also, auch in unserer eigenen Familie ist der Muttertag eher unwichtig.

        Ich denke mal, daß vorm Vatertag Alkoholika im Angebot sind, weil an diesem Tag Sauftouren gesellschaftlich akzeptiert sind. Angebot und Nachfrage ;-)

        Das wäre doch mal was: Mütter die grölend mit Bollerwagen voller Sekt und Schnaps durch die Gegend ziehen und die Brut zuhause sich selbst überlassen #fest

        - soll Vati doch mal kochen.

        Ganz im Ernst: dieser ganze Kitsch mit Pralinen, Blumen, roten Herzchen und Trallala geht mir auf den Senkel.

        VG

      • Hallo,

        aus meiner Kindheit kann ich nicht berichten, da mein Vater sehr früh starb.

        Aber hier zuhause ist (gefälligst) an beiden Tagen Familientag. Es gehtvdoch schließlich um die Familie und das ist für uns was besonderes.

        Klar machen wir immer was tolles, aber zu besonderen Tagen finde ich es noch besser.

        Und Kinder sollten auch die Gelegenheit bekommen, mal extra was für ihre Eltern zu machen ;-).

        Einen schönen Muttertag wünscht

        sbl

        Also bei uns haben wir an Muttertag meiner Mama Frühstück hergerichtet und kleine selbstgemachte Präsente überreicht. Dann haben wir meist als Familie was unternommen.

        An Vatertag sind wir mit allen Familien aus der Clique meiner Eltern wandern gegangen. Ohne Alkohol! Das sich Männer so besinnungslos besaufen kenne ich nicht und ich halte auch nichts davon. Wir waren ein sehr großer Haufen mit vielen Kindern. Hat immer viel Spass gemacht. Und die machen das auch heute noch.

        Bei uns ist es heute so, an Mutter und Vatertag darf sich derjenige sein Lieblingsessen wünschen und nach dem Mittagessen unternehmen wir was als Familie.

        Ich bin froh, das mein Mann auch nicht dieses gesaufe kennt. Ich halte wirklich nichts davon..

      • In unserer Familie war es immer so, dass am Muttertag die Mutter verwöhnt wurde von allen (Vater und Kinder) und am Vatertag hat sich der Vater Zeit für die Kinder genommen (also fast das Gleiche wie Muttertag).

        Da mein Mann zZt sehr viele "Mutterpflichten" übernimmt, werden wir diese beiden Tage eher dafür nutzen alle gemeinsam etwas zu unternehmen.

        Hallo,

        einen Vatertag gibt es doch gar nicht. Darum muß man da auch eigentlich gar nichts überlegen.

        Das heißt Christi Himmelfahrt! Und für welche die nicht in der Kirche ist´s eben gar nichts.

        "Vatertag" haben sich doch nur irgendwelche Leute ausgedacht, um mal richtig saufen zu gehen. Und vielleicht noch welche, die beleidigt sind, daß es "nur" einen Mutterg gibt.

        Tolle Emanzipation/Gleichberechtigung... Frauen werden auch heutzutage in vielen Bereichen noch benachteiligt. Und ann gibt es mal eine Sache, wo viele Frauen/Mütter alleine was haben, nämlich den Muttertag. Und da muß dann gleich ein Vatertag zu erfunden werden. Das war wohl für die Männer wieder zu viel, daß sie da einmal zurück stecken müssen... #augen

        Und was das mit dem Alkohol angeht, das verwundert mich nicht, daß er eher vor dem eigentlich nicht existenten Vatertag verkauft wird und nicht vor dem Muttertag. Auch wenn es manche Männer wieder nicht hören mögen, letztlich sind es dann doch eher die Mütter, die ihren Kindern gegenüber ein größeres Pflichtgefühl beweisen. Welche Frau besäuft sich schon, wenn sie kleine Kinder zu Hause hat? Wohl nicht all zu viele. Aber frag mal die Väter mit kleine Kindern. Da besaufen sich deutlich mehr... (was dann wohl genauso erbärmlilch ist wie ein "Vatertag")

        LG
        donaldine1

        Hallo,

        ...Und warum sind Muttertage Familientage und Vatertage sind Männertage?...

        Ist bei uns nicht so.

        vg

        hallo,

        zum Glück wurde dieser Quatsch schon vor Generationen in meiner Familie abgeschafft.
        Mein Opa und mein Papa waren genau wie mein Mann nie auf Tour, genauso war Muttertag ein Sonntag wie alle anderen auch.
        Heute bin auch ich mit den Kindern (freiwillig) aufgestanden, mein Mann schläft noch. Hat er sich auch verdient. Die letzten Tage waren hart.

        Aber zu deiner Frage: Selbst am 1. Mai haben wir entweder Familiengruppen auf Ausflug oder total besoffene reine Männergruppen im Wald getroffen.
        Männer haben anscheinend doch mehr Spaß dran sich im rudel zu besaufen als Frauen. Der klassische Stammtisch (sinnlos in der Kneipe saufen 1x pro Woche) war ja auch früher ein Männerding.
        Frauen hatten solche Tage nie. Deshalb sicher Blumen/ Pralinen aus Tradition.

        Gruß
        Kuckuk

        Vatertag gab und gibt es nicht! Das ist und bleibt Christi Himmelfahrt!

        LG

        ---------------"Warum? Dürfen Frauen nicht auch einen heben?
        Frauen, die meistens auf ihre Figur bedacht sind, bekommen Süsses?!"--------------

        Schonmal geschaut wieviel Kalorien Alkohol hat?!

        :-p

        Ehlrich gesagt finde ich beide ob Mutter oder Vater- Tag total bescheuert.

        Eltern, besonders eine Mutter, hat meiner Meinung nach jeden Tag was schönes verdient, mal ein Blümlein, mal Parlinen, mal ein Present, mal schick zum Essen einladen... und noch mehr. Denn eine Mutter ist etwas besonderes, eine Mutter hat uns 9 Monate unterm Herzen getragen, uns Leben geschenkt mit Liebe umhüllt und ist sogar heute noch (obwohl wir ja schron groß sind) stets für ihre Kinder da.
        So ist es bei uns zumindest.

        Deshalb pfeif ich auf besondere Tage, jeder Tag ist es wert in für meine Mama besonders zu machen, für meinen Vater narülich auch ;-)

        Wünsche jeder Mama und jedem Vater das sie von ihren Kindern nicht nur einmal im Jahr verwöhnt werden

        Wünsch euch allen einen schönen Tag und den Muttis viel spaß #blume

        • Hallo

          Mir wurde gestern Abend jede Menge Kalorienverbrenner serviert#schwitz#schein#fest#hicks.

          Hat richtig gut geschmeckt und auch der Kopf war noch dran.Meine Schwägerin,ihr Mann und wir beide hatten richtig Spaß.

          Heute war zwar Muttertag aber das ging unter da unsere Tochter Konfirmation hatte#freu.

          Hatten einer wunderschönen Tag.

          lg

      Prost Mädels! #fest #winke

      Hallo

      Bei uns waren beide Tage immer Familientage...

      Zu Muttertag sind wir als Familie immer Essen gegangen, also so richtig schön im Restaurant oder aber es gab etwas ganz besonderes zu Mittag wie zb Spargel und Schinken... "Gefeiert" haben wir solche Tage immer auf dem Campingplatz, wo wir mit meinen Großeltern zusammen jedes Wochenende und die Ferien der Saison verbrachten...

      An Vatertag haben wir immer eine große Fahrraftour gemacht, mit ganz vielen Bekannten vom Campingplatz zusammen, mittags gab es dann irgendwo ein Picknick, welches wir alle mitgenommen haben und dazu gab es dann auch den ein oder anderen Kurzen bzw mal ein Bierchen, natürlich nciht für uns als Kinder ;-)

      Für uns ist heute ein Tag wie jeder andere, auch wenn ich heute morgen mit Küsschen geweckt wurde und Kleinigkeiten meiner Kinder bekam... Ich gehe um 14 Uhr jedoch zu Arbeit, wo ich momentan höllisch viel zu tun habe, wenn ich "Pech" habe, bin ich (wie gestern abend auch) um kurz vor 23 Uhr zuhause... Wird also nix groß mit "feiern"...

      Am Vatertag habe ich frei, was meinen Mann dazu verleitet, mit Freunden und Bekannten (die teilweise nicht mal Väter sind, sondern nur einen Grund zum Saufen brauchen) eine Vatertagstour zu starten, wo er sich wahrscheinlich die Kante geben wird... Wenn es so wird wie vor zwei Jahren, wird er hinterher nicht wissen, wie er heimkam... Nicht mein Fall, aber das muss er wissen! Ich stell mich da nicht quer und mache einen auf Spaßbremse... Allerdings wird mein Mann sich dann auch mal drauf einstellen müssen, dass ich mir meine Freundinnen mal schnappe, wenn ich denn mal nicht arbeiten muss...

      Schöner fänd ich allerdings auch, wenn es ein Familientag wäre, denn ich erinnere mich noch sehr gut und vor allem gerne an unsere "Vatertagstouren" und als das aufhörte, weil meine Großeltern und die Bekannten vom Campingplatz einfach nicht mehr mit konnten aufgrund des Alters, war ich wirklich traurig, dass eine solch schöne Tradition aufhörte... Aber für sowas ist die "Vätergeneration" von heute scheinbar nicht mehr wirklich zu begeistern... #schmoll

      LG

Top Diskussionen anzeigen