Brauche mal Hilfe (Beileidskarte)

    • (1) 15.05.12 - 09:13

      Hallo,

      in meinem Bekanntenkreis ist jemand verstorben :-( Er hat den Kampf gegen den Krebs nach Jahren verloren. Leider ist es mir nicht möglich auf die Beerdigung zu gehen. Die Familie ist religiös, aber auf eine sehr lockere, moderne Art. Ich möchte nicht die übliche Beileidskarte schicken, sondern wollte auf einem speziellen, sehr schönen Briefbogen selber etwas schreiben. Kann man das machen?? Ich habe in dieser Hinsicht (zum Glück) noch nicht viel Erfahrung.

      Ich würde gerne einen schönen Spruch mit zu meinem Zeilen schreiben. Habe schon im internet geschaut. Mir gefallen aber kaum welche. Hat jemand einen tollen Spruch, oder ein schönes Gedicht für mich??

      Für Hilfe wäre ich sehr dankbar! #blume

      • hallo

        das mit deinem Bekannten tut mir leid...

        ich schreibe auf Karten immer das Gedicht "Memento" von Mascha Kaléko...

        Mag es hier nicht posten (Urheberrecht usw) aber du findest es sehr leicht über Google
        dieses Gedicht gibt mir persönlich sehr viel nach einem Verlust...

        Natürlich gehören trotzdem noch ein paar persönliche Worte dazu
        ich hoffe ich konnte helfen
        troemmelchen

        • Danke. Das gefällt mir sehr gut. Treibt mir die Tränen in die Augen.....

          Meinst du denn es ist ok, wenn ich statt einer Karte, einen Briefbogen nehme? Oder macht man das nicht?

          • für mich kommen solche Sachen von herzen und ich halte mich nciht an Formen, sondern mache das so, wie es mir richtig vorkommt...

            Schreib es auf einen Luftballon und lass ihn fliegen, wenn es dir hilft...
            in Momenten tiefster Trauer schaut glaub ich keiner darauf, ob sich jemand an knigges handbuch hält!

      Hallo

      ich finde diesen Spruch hier in Verbindung mit ein paar persönlichen Wprten sehr schön:

      Als der Regenbogen verblasste, kam der Albatros
      und trug mich mit sanften Schwingen weit über die sieben Weltmeere.
      Behutsam setzte er mich an den Rand des Lichts.
      Ich trat hinein und fühlte mich geborgen.
      Ich habe euch nicht verlassen, ich bin euch nur ein Stück voraus.

      LG Polly

    Hallo,

    Vor kurzem bei uns ist die Frau eines Freundes verstorben - wir haben diesen Text gewählt:

    Über dem Regenbogen: Es liegt in der Bestimmung des Menschen geboren zu werden, zu leben und auch zu sterben. Tod bedeutet Ende und Ende bedeutet gleichzeitig Anfang, der Beginn eines neuen Lebens für mich und auch für euch. Der Kreislauf der Natur hat sich nun für mich geschlossen. Ich habe meine irdischen Aufgaben erfüllt und darf jetzt nach Hause zurückkehren. Nach Hause in eine Welt voll von tiefstem Frieden, Harmonie und reiner bedingungsloser Liebe. Die Liebe ist die stärkste Kraft im Universum und durch das Band der Liebe werde ich mit euch verbunden bleiben, solange bis wir uns wiedersehen und wieder in die Arme nehmen, irgendwann, irgendwo über dem Regenbogen.

    Wir haben die Karte selber gestaltet und da er sie zu Lebzeiten immer "mein Engel" genannt hatte, haben wir ihm noch einen silbernen "Engelsflügel" (Kettenanhänger) dazu gelegt - er hat sich sehr gefreut und er trägt ihn nun auch ...

    Liebe Grüße, die Nudelkatze

Hallo gluecks.kind,

als in meiner Nachbarschaft das Mitglied einer sehr religiösen Familie starb, schrieb ich diesen Bibelvers in die Karte

Ihr habt jetzt Trauer, aber ich werde euch wiedersehen und euer Herz wird sich freuen.
Johannes 16,22

und wurde nach der Beisetzung von den Hinterbliebenen dankbar darauf angesprochen. Man hatte diese Zeilen als sehr tröstlich empfunden.

Schön finde ich auch diesen Satz:

Der Tod eines geliebten Menschen
ist die Rückgabe einer Kostbarkeit,
die Gott uns nur geliehen hat.

Gruß, liebelain

Hallo,

nachfolgende Zeilen habe ich zum Tod von meinem Mann (ich lese es immer dann, wenn ich wieder raurig bin) erhalten, ich kenne allerdings den Verfasser nicht:

An die , die ich liebe und die mich lieben :

Wenn ich gegangen bin , lass mich los - lass mich gehen.
Es gibt so viele Dinge die ich sehen will und tun muß.

Du sollst dich nicht mit Tränen an mich binden.
Sei glücklich , dass wir wunderbare Jahre gehabt haben !

Ich gab dir meine Liebe ,
du kannst nur vermuten , wieviel Glück du mir geschenkt hast.
Danke für die Liebe , die jeder Einzelne von euch mir gezeigt hat.

Aber jetzt ist es Zeit dass ich alleine reise !
So trauere eine Weile ,
dann lass Vertrauen deine Trauer trösten.
Es ist nur für eine kleine Weile dass wir getrennt sind.
Deshalb segne die Erinnerung in deinem Herzen !

Ich bin nicht weit entfernt , das Leben geht weiter !
Wenn du mich brauchst , rufe mich und ich werde kommen.
Obwohl du mich nicht sehen oder berühren kannst , ich werde nah sein.
All meine Liebe wird dich umgeben , sanft und klar.

Und dann , wenn du diesen Weg allein gehen musst ,
werde ich dich mit einem Lächeln begrüßen und sagen :
" Willkommen daheim !"

Ich bin nicht wirklich fort gegangen und auch nicht weit -
ich habe Gottes schönsten Raum betreten und -
ich habe die Türe etwas offen gelassen !

LG

PS: diese zeilen wurde auch auf der Trauerfeier von dem Redner vorgetragen. Es hat allen aus der Trauergemeinde gefallen.

Top Diskussionen anzeigen