Wie ist das denn jetzt mit dem Abi

    • (1) 16.05.12 - 12:11

      ... mit dem Abi in BaWü?

      Welche Möglichkeiten gibt es ein umfassendes Abitur zu bekommen, dass zu einem Zugang zu allen Hochschulen berechtigt?

      Ich bin mittlerweile echt verwirrt und habe viele gegensätzliche Aussagen dazu hier gelesen.

      An dieser Stelle auch eine Entschuldigung, falls ich jemandem zu nah getreten bin.
      Ich frage ja jetzt hier offiziell nach weil ich es einfach nicht weiß.

      Das habe ich gefunden:
      http://mwk.baden-wuerttemberg.de/studium/hochschulzugang/

      Aber immer wieder taucht auf, dass man einen Realschulabschluss macht, dann eine Ausbildung und nach 3 Jahren Arbeit eine UNEINGESCHRÄNKTE Hochschulzugangsberechtigung hat. Also man könnte beispielsweise nach der Realschule und einer Frisörausbildung ein Medizinstudium beginnen.

      Das kann ja nicht stimmen, oder?

      Bitte klärt mich auf#aha

      Viele Grüße

      • ich glaub, das wichtigste dabei hast du überlesen

        "können eine Zugangsberechtigung zu einem ihrer beruflichen Vorbildung fachlich entsprechenden Studium durch Bestehen einer Eignungsprüfung"

        wenn man also Frisörin war, ist das keine berufliche Vorbildung für ein Medizinstudium ;-)

        sorry, ich finde das alles ziemlich klar und seh jetzt nicht wo da dein Verständnisproblem liegt

        • Na diese Behauptung:

          >>Aber immer wieder taucht auf, dass man einen Realschulabschluss macht, dann eine Ausbildung und nach 3 Jahren Arbeit eine UNEINGESCHRÄNKTE Hochschulzugangsberechtigung hat. Also man könnte beispielsweise nach der Realschule und einer Frisörausbildung ein Medizinstudium beginnen.<<

          Die konnte ich nämlich nirgendwo wiederfinden. ich wollte nur die Bestätigung dass es tatsächlich nicht geht.

      Nein, das stimmt so auch nicht, ist hier doch sehr schön beschrieben auf dem link den du gefunden hast:

      " Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte

      In Baden-Württemberg ist beruflich Qualifizierten mit Meisterprüfung oder anderer gleichwertiger beruflicher Fortbildung der allgemeine Hochschulzugang eröffnet. Sonstige beruflich Qualifizierte mit mindestens zweijähriger Berufsausbildung und in der Regel dreijähriger Berufserfahrung können eine Zugangsberechtigung zu einem ihrer beruflichen Vorbildung fachlich entsprechenden Studium durch Bestehen einer Eignungsprüfung erwerben. Bei beiden Zugangswegen findet zusätzlich ein Beratungsgespräch an der Hochschule statt. "

      Danach brauchst du eine mindestens 2-jährige Ausbildung und eine Meisterprüfung für eine allgemeine Hochschulreife.

      Mit Ausbildung und 3 Jahren berufserfahrung dürftest Du "Berufsnah" studieren, nach einer bestandenen Eignungsprüfung. Als Frisörin ein Medizinstudium ist wohl nicht berufsnah, es sei denn Du begründest das mit der hohen Verletzungsgefahr beim Haare schneiden ;-).

      Lichtchen

    • Tja, da Du schon studiert hast, solltest Du den Text der Hochschulzugangsberechtigung eigentlich verstehen können.

      • Was habe ich denn mit den Bildungsbanausen aus BaWü zu tun?

        Den Test verstehe ich allerdings sehr gut.

        Deshalb wundere ich mich auch zunehmend, dass das

        <<Aber immer wieder taucht auf, dass man einen Realschulabschluss macht, dann eine Ausbildung und nach 3 Jahren Arbeit eine UNEINGESCHRÄNKTE Hochschulzugangsberechtigung hat. Also man könnte beispielsweise nach der Realschule und einer Frisörausbildung ein Medizinstudium beginnen.>>

        immer wieder auftaucht.

        Wollte nur die Bestätigung, das dem nicht so ist.

        • (7) 16.05.12 - 14:20

          ...na ja du hast im Forum Kids& Schule noch ganz andere Sachen behauptet und dich NICHT nur auf dieses Zitat bezogen.

          Luka

          • Na dieses Zitat fasst ungefähr das zusammen was mir darüber gesagt wurde. Und mich aben irritiert hat und mich zu der Meinung gebracht hat, dass man in bawü das Abi hinterher geschmissen bekommt.

            Irgendwo habe ich auch das Wort Gutschein Abi gehört in diesem Zusamenhang.

            Jetzt wollte ich es aber genau wissen und die Entschuldigung ging übrigens an dich #sorry

        Wenn du den Text verstanden hast und mit den Bildungsbanausen aus BaWü nichts zu tun hast, dann erübrigt sich doch jede Nachfrage und Du musst Dir noch eine Bestätigung holen.

        Oder möchtest Du einfach nur ein bisschen provozieren?

(11) 16.05.12 - 14:03

http://www.studieninfo-bw.de/orientieren/hochschulzugang/allgemeine_hochschulreife/

Grüße
Luka

Abi in B-W:

1. du kannst G8 machen = Abi nach acht Jahren

2. du kannst G9 machen = Abi nach neun Jahren (gibt es nur als "Schulversuch")

3. du kannst 6 Jahre Realschule machen, dann drei Jahre auf ein Aufbaugymnasium, auf

ein sogenanntes berufliches Gymnasium. Die gibt es in den Fachrichtungen: Technik und
Medien. Ernährungswissenschaft, Wirtschaftswissenschaft, Sozialwissenschaft. Dort
hast du dann spätestens die zweite Fremdsprache und ein Abitur, das so uneingeschränkt gilt wie das von 1. und 2. also eine allgemeine Hochschulreife.

Damit dieser Gymnasiumtyp nicht von Leuten aus 1. und 2. überrannt wird, gibt es, zumindest bei uns im Kreis, eine Quote von 25% - mehr nehmen sie nicht von 1. und 2.

4. Du kannst Realschule machen, dann eine Ausbildung und dann an einer Technischen Oberschule oder einer Wirtschaftsoberschule dein Abitur nachmachen (zweijährig). Das ist dann auch eine allgemeine Hochschulreife.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

5. Da bin ich mir nicht sicher, ob das noch so ist, aber: Wenn du die Schule 3 besuchst und die 2. Fremdsprache nicht schaffst, bekommst du eine fachgebundene Hochschulreife, die nur für Fächer zugelassen ist, die auf dem Gymnasium vertieft wurden, also Technisches Gymnasium = technische Berufe

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

6. Dann gibt es noch Berufskollegs, auf denen man die Fachhochschulreife erwerben kann, in zwei Jahren. Wie der Name schon sagt, kann man damit auf der FH studieren, aber nicht an der Uni.

die bekommst du auch, wenn du die 12. Klasse im Gymnasium bestehst und dann abbrichst.

GLG
Miss Mary

Top Diskussionen anzeigen