vatertag vs muttertag

    • (1) 17.05.12 - 11:49

      warum bedeutet vatertag bis zur besinnungslosigkeit zu saufen?

      können männer nicht auch ohne alk losziehen?

      an muttertag laufen auch nicht horden von frauen saufend durch die gegend!

      marcella

      • (2) 17.05.12 - 11:55

        Was für eine dumme Schwarz-Weiß-Malerei.

        • (3) 17.05.12 - 11:58

          warum?

          • (4) 17.05.12 - 12:08

            >>>warum bedeutet vatertag bis zur besinnungslosigkeit zu saufen?<<<

            Wieviel % der Männer saufen an diesem Tag bis zur Besinnungslosigkeit?

            Mein Mann hat mit unseren Nachbarn an diesem Tag immer eine Fahrradtour gemacht. Es WURDE unterwegs was getrunken, aber nie war einer abends betrunken.

            >>>an muttertag laufen auch nicht horden von frauen saufend durch die gegend!<<<

            Ja und? Was willst du damit sagen? Wenn manche Frauen das wollten, könnten sie es doch. Viele Frauen wollen doch Familiengedöns an diesm Tag, ist auch nicht mein Ding, das muss ich aber nicht kritisieren.

            Wenn dein Mann an Christi Himmelfahrt (Vatertag gibt es nicht) säuft, darfst du das nicht auf alle Männer übertragen.

          • (5) 18.05.12 - 11:03

            Die Frage zeigt schon, dass du nicht mal bereit bist, nachzudenken.
            Damit du dein Hirn nicht überanstrengen musst, hier die Antwort:

            Nur weil man feiert, muss man nicht zur Besinnungslosigkeit saufen. Außerdem ist die Verallgemeinerung falsch.

            Säuft dein Partner?
            Dann solltest du deine Wut und deinen Frust mit ihm klären und nicht bei urbia rumblöken - was deiner Situation nicht helfen wird.

      Vielleicht verkehrst du auch einfach in den falschen Kreisen?

      lg

    • (7) 17.05.12 - 12:05

      #augen es soll Mütter geben, die sich zum Muttertag ebenfalls besaufen, und jetzt?

      Und was heißt, Vatertag bedeutet, sich zu besaufen? Mach das jeder Vater? Glaube ich nicht #kratz Und die meisten, die durch die Gegend ziehen, sind noch garkeine Väter, und nun?

      • (8) 17.05.12 - 12:37

        Hallo

        Da sagst du was, mein Mann hat die Vatertagstouren auch immer gerne mitgemacht als er in den 20zigern und noch lange kein Vater war. Zu dem Zeitpunkt noch nicht mal Ehemann.

        Wie etliche seine Kumpels auch

        Heute ist er auch auf Tour mit 2 Freunden.... allerdings ohne Bier... dafür mit dem Fahrrad und den Kindern.

        Ich überlege schon die ganze Zeit ob ich aktuell jemanden kenne der auf "Sauftour" ist

        Der einzige der mir einfällt ist der 21 Jährige Sohn einer Freundin der auch noch kein Vater ist...aber der ist seinen Kumpels los...incl. Bollerwagen und Bierfass.

        Zottel

        • (9) 17.05.12 - 12:43

          Hm...Mein Mann ist früher nie rumgezogen um zu saufen. Wir haben vor unserer Tochter jedes Jahr "Vormännertagsparty" auf unserem/ damals noch seinem Gartengrundstück gemacht, die war Mittwoch Abend und die gingen immer gut ab, allerdings mit Männern und Frauen. Da war am Folgetag eh kein Mann mehr zu Männertagstouren zu gebrauchen #rofl
          Er ist zwar heut unterwegs, aber auch mit dem Rad und es gibt wohl ein oder zwei Bierchen. Bei den anderen, die mit sind, sicher auch.

          Ich kann zumindest nicht sagen, daß jeder Vater zum Vater loszieht, um zu saufen, sind ja eher die Nicht-Väter, aber heißt ja auch Männertag, die wollen vielleicht richtige Männer werden #rofl sicher nicht der beste Weg #gruebel

          LG

    (10) 17.05.12 - 12:10

    Wer sagt denn, dass es DAS bedeutet?
    Und es betrinken sich sicher nicht alle die losziehen bis zur Besinnungslosigkeit #kratz

    Außerdem können die Frauen doch auch losziehen oder was machen mit anderen Müttern? Ist doch jedem selbst überlassen, was man an diesen Tagen macht.

    (11) 17.05.12 - 12:17

    Christi Himmelfahrt bedeutet eben für viele Männer, dass sie mal tun und lassen dürfen, was sie wollen. Wenn das bei den Männern, die Du kennst bedeutet, dass sie sich im Rudel so richtig volllaufen lassen, dann kennst Du evtl. die falschen Männer?

    Die, die ich kenne machen heute lieber etwas mit ihren Kindern. Heisst ja auch umgangssprachlich "Vatertag" und nicht "Besinnungslos-Sauftag". ;-)

    (12) 17.05.12 - 12:37

    Hallo,

    in meinem Bekanntenkreis ist das Besaufen zum Vatertag nicht üblich - da machen das eher die Männer, die noch keine Familie haben, warum auch immer.

    LG,
    delfinchen

(14) 17.05.12 - 12:49

ha ha, nur weil es einige so machen, machen es doch nicht alle so und auch nicht aller männer ziehen los, viele verbringen den tag mit ihren fam.

(15) 17.05.12 - 13:00

Was ist denn daran so tragisch wenn sich die Maenner mal betrinken? Verstehe das Problem nicht. Meiner ist nach gemeinsamen, schoenen Fruehstueck mit Familie auch losgezogen und wird sicherlich ordentlich trinken. Soll er doch, soll er sich doch feiern, er arbeitet den Rest des Jahres hart. Und wenn er mit Unmengen an Alkohol feiern moechte, dann soll er doch. :-)

Wir Frauen und Kinder treffen uns nachher zum Grillen und haben auch unseren Spass. Nur eben anders.

  • Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern oder den Administratoren als nicht angemessen bewertet und wird deswegen ausgeblendet.

    • Kann ein Mann nicht trotzdem verantwortuingsbewusst sein? Nur, weil er sich nen schönen Sauftag mit Kumpels macht, heißt das weder, dass er kein Vorbild sein kann, noch dass er verantwortungslos wäre. Verantwortungslos wäre, wenn er die Kinder zum Saufen mitnehmen würde.

      • (18) 17.05.12 - 14:29

        Verantwortungsbewusst ist er nur dann, wenn er seinen Kinder zeigt, das man mit Alkohol auch verantwortungsvoll umgehen kann. Und das tut jemand nun wirklich nicht, der sich besinnungslos besäuft.

        Hier mal ein Bier und da mal ein Radler bitteschön.

        Aber warum muss es ein "Saufgelage" sein und warum muss es "besinnungslos" sein.

        Ob Kinder dabei oder nicht. Dieser Mensch kommt spätestens abends wieder heim.

        Entweder bekommen die Kinder Abends einen torkelnden lallenden Vater mit oder einen der morgens mit einem riesen fetten Kater im Bett liegt.

        Vorbild? Nein! - Sollen die Männer spass mit ihrem freunden haben und auch mal was trinken, aber nicht besinnungslos.

        • (19) 17.05.12 - 14:32

          Dem schliesse ich mich mal an...

          (20) 17.05.12 - 14:34

          wser sagt denn überhaupt, dass sich Männer grundsätzlich an dem Tag "besinnungslos" betrinken? Ja, der Vater kommt auch mal betrunken heim. Genau wie eine Mutter das auch mal macht, wenn sie mit freundinnen untewrwegs ist, und? Solange die Kinder wissen, dass das nicht der Regelfall ist un solange der betrunkene Part sich noch zu benehmen weiß oder den Kindern dann aus dem weg geht, uist das weder ein Problem noch ein schlechtes Vorbild.

          • (21) 17.05.12 - 14:41

            "warum bedeutet vatertag bis zur besinnungslosigkeit zu saufen?

            können männer nicht auch ohne alk losziehen?"

            ---aus dem Ausgangsposting, genau das ist das Thema dieses stranges.

            Wo fängt bei dir betrunken an und hört es auf? Betrunken ist für mich jemand, der schon einen stark hinter der Binde hat. Angeheitert ist wohl eher das Wort nachdem du suchst.

            Und wie ich geschrieben habe - ist es ja auch ok MAL etwas zu trinken. Aber es geht in diesem Strang um BESINNUNGSLOS besaufen. Allein schon dieses Wort, saufen..

            Und nein, das sich Frauen betrinken, kenne ich leider auch nicht. Ich bin zwar auch öfters mal mit Mädels unterwegs und trinke auch mal ne Kleinigkeit (alle Jubeljahre) aber so, das mein Sohn es niemals mitbekommen würde.

            Und ja, jemand der betrunken ist, ist kein Vorbild. Denn er hat über seine Maße getrunken und ist damit eben nicht mehr nur angeheitert.

            Das sind zwei völlig verschiedene Dinge die differenziert werden sollten.

        (22) 17.05.12 - 21:55

        Verantwortungsbewusst ist er, weil er den Rest des Jahres seine Familie gut (!) ernaehrt, seinem Kind ein grossartiger Vater ist und sich vor seinem Kind nicht betrinkt.

        Er geht raus, mit seinen Freunden, duselt sich ordentlich einen an und kommt nach hause, wenn das Kind laengst im Bett ist.

        Morgen geht er uebrigens wieder zur Arbeit - als einziger in seiner Abteilung, denn irgendwer muss ja da sein wenn das schief geht.

        Wenn mein Mann ein Mal im Jahr ueber den Durst trinkt, dann ist er fuer mich nicht verantwortungslos.

        Besinnungslos saeuft sich mein Mann im Uebrigen nie. Und selbst wenn, waere es mir fuer den einen Tag ihm Jahr egal. Ich gebe meinem Mann die Freiheit selbst zu entscheiden was er tut und was nicht.

    (23) 17.05.12 - 14:31

    von dem Anspruch an sich selbst reden wir erst gar nicht, was? ;-)
    Vorbildfunktion geht sicher anders...

Verantwortungsvoll wie er ist, übergibt er die Verantwortung vorher natürlich an die Mutter!

Deswegen zieht man auch los zum Saufen - um den Kindern den Anblick zu ersparen.

(25) 17.05.12 - 13:48

DAS bedeutet Vatertag lediglich in den sogenannten bildungsfernen Schichten... wenn überhaupt...

Und ja, Männer können auch ohne Alkohol losziehen... Schliesslich gibt es ihn ja überall zu kaufen, da muss man ihn nicht von zuhause mitnehmen...

Komasaufende Frauen nicht nur am Muttertag findest Du zum Beispiel in England en masse. Und da sogar nicht nur aus den oben angeführten Schichten...

Top Diskussionen anzeigen