Passen Navi/Kühlbox/KFZ- Adapter in eine Kfz 12 V Steckdose. Wagen mit Nichtraucherausstattung

    • (1) 20.05.12 - 08:44

      Hallo,

      wir haben ein kleines Problem. Wir fahren mit einem Mietwagen (Sixt) in den Urlaub weil unser Auto zu alt dafür ist.
      Jetzt haben wir uns das so gedacjt, dass wir unser Navi mitnehmen und nicht extra eines von Sixt dazumieten. Natürlich hat das Navi den ANschluss im Zigarettenanzünder, auch unsere Kühlbox und der Laptopadapter werden über den Zigarettenanzünder betrieben.
      Natürlich nicht alle gleichzeitig aber bei Bedarf.

      Jetzt habe ich gestern Erfahren, dass viele Mitwagen mit dem Nichtraucherpaket ausgestattet sind, sprich, sie haben keinen Zigarettenanzünder sondern statt dessen eine 12 Volt steckdose
      Kann mir Jemand von EUch sagen, ob in diese Steckdosen auch der Stecker für den Zigarettenanzünder passt? oder brauchen wir da nochmal einen Adapter?

      Oder Können wir jetzt das ganze Zeug zu Hause lassen?

            • naja, vor 30 Jahren sind wir im Blindflug in den Urlaub gefahren.

              Wir sind immer angekommen.

              Jetzt haben wir ein Navi.....

              Wenn wir das nicht benutzen können, müssen wir uns ein bisschen anders vorbereiten, deswegen ist es einfach gut zu wissen.

              • Eben nicht. Man hat sich im Atlas die Autobahnen raus geschrieben und von der Gegend in die man gefahren ist eine Karte gekauft. Ging super. Außerdem war ich zehn Jahre lang fast jeden Tag in einer anderen Ecke zumindest in Deutschland. Habe alles auch ohne Navi erreicht. Man war eben selbständiger und hat sich vorbereitet. Die Autobahnen, die Abfahrten und die Kreuze wußte man auswendig.

                Laptop haben wir im Urlaub schon gar nicht gebraucht, Internet auch nicht. Daher hatten wir auch mit Mitte zwanzig kein burnout, den wir haben nicht so eine Hektik gemacht, immer und überall erreichbar zu sein. ES WAR URLAUB!!!!
                Eine gute Kühlbox hielt auch so alles 24 Stunden kühl, also brauchte man auch hier keinen Strom.

                • Ja, stimmt ja alles.
                  Aber was ist so schlimm daran ein Navi zu nutzen? Mach doch nicht so ein Drama daraus, klar kommt man ohne aus. Aber wenn man Hilfsmittel hat, warum nicht nutzen?
                  Du wäscht deine Wäsche sicherlich auch nicht von Hand und kochst an der Feuerstelle, oder?
                  Vom Navi auf eine Burn-out zu kommen ist auch eine Kunst für sich.

                  • Du wirst es nicht glauben, ich habe ein dreiviertel Jahr meine Wäsche mit der Hand in der Badewanne gewaschen.

                    Es geht mir nicht darum ein Drama aus etwas zu machen. Ich denke nur immer mehr darüber nach, um was sich die Leute heute Gedanken machen, obwohl es unnötig ist. Ich weiß, das ist alles am Thema vorbei. Aber weißt Du, wenn ich dann heute in den Medien erzählt bekomme, man solle nur Bio kaufen, nur aus der Region, nur alles entsprechend der Saison, da frage ich mich auch, wie die Leute früher überlebt haben. Da war das selbstverständlich, dass ich im Winter keine Erdbeeren gegessen habe. Kohl kam in den Keller, wie die Äpfel auch. Heute muss da Aufklärungsunterricht stattfinden und das Rad neu erfunden werden. Und ja, ich denke, man sollte mal über unsere Vorfahren nachdenken, damit wir mal merken, wie gut wir es haben. Trotzdem sind viele einfach nur unzufrieden.

                    Auf burnout komme ich, weil sich die Leute immer mehr unter Druck setzen mit dem ganzen Blödsinn der ständigen Erreichbarkeit. eben in der Firma den PC aus, eine halbe Stunde später zu Hause wieder an, es könnte ja jemand geschrieben haben. In den Firmen wird so vieles privat im Net gemacht, dass kaum Zeit für die eigentlichen Aufgaben übrig bleibt, was bedeutet, auch hier macht man sich selbst Druck, weil die Arbeiten ja bis irgendwann mal erledigt werden müssen.

                    • .....Es geht mir nicht darum ein Drama aus etwas zu machen. Ich denke nur immer mehr darüber nach, um was sich die Leute heute Gedanken machen, obwohl es unnötig ist.....

                      da wären wir wieder beim thema----------------- informier dich erst, dann mache dir gedanken------- bevor du sie dir am ende noch unnötig machst.

                      (10) 20.05.12 - 15:04

                      Und warst du nicht froh als du dann endlich eine Waschmaschine hattest?

                      Woher willst du wissen ob es für die TE unnötig ist sich Gedanken darüber zu machen wie wichtig oder unwichtig das Naiv für sie ist?

                      Wir müssen hier keine Grundsatzdiskussion darüber führen wie man heute lebt, wie man früher lebte und was besser ist oder war.
                      Und da ich täglich mit Burn-out Patienten arbeite ist mir die Ursache nicht ganz fremd.
                      Allerdings sehe ich den Zusammenhang zum Navi noch immer nicht.
                      Vielleicht hat sie Gründe dafür warum es so wichtig wäre sich nicht zu verfahren oder warum sie während der Fahrt Strom braucht?
                      Wegen einer so simplen Frage hier Grundsatzdiskussionen führen zu wollen finde ich albern.

                      • Ich dachte immer, Foren wären auch da um zu diskutieren.

                        Wenn Du mit Burn- out Patienten zu tun hast, müsstest Du wissen, dass es eine selbst gemachte Modeerscheinung ist. So wie in den 70ern das Wort Stress aufkam und jeder darunter litt. Wie haben meine Eltern nur das Land wieder aufgebaut........ Egal, ob sie es vorher auch selbst zerstört hatten. Da gab es keine 40 Stunden Woche. Trotzdem waren die Leute kerngesund.

                        • Sicherlich sind Foren zum diskutieren da, nun wäre ein Zusammenhang zum eigentlichen Post nicht schlecht gewesen.

                          Dein gefährliches Halbwissen über Burn-out hat mir nun sämtliche Lust an einer weiteren "Diskussion" verdorben.

                          Schönen Tag noch!

                          • Oder die Tatsache nicht mehr weiter zu wissen, da ich absolut recht habe, dass es eine Neuzeiterscheinung/Modeerscheinung der zivilisierten Welt ist. Weil wir uns mehr und mehr darauf konzentrieren mit der neuen Technik ständig erreichbar zu sein als sonst was. Gehe mal in andere Länder, oder zum Beispiel dort hin, wo Inselbewohner morgens ab der Dämmerung und abends bei Einbruch der Dämmerung Fischer sind und tagsüber als Bauer die Felder per Hand bewirtschaften und vielleicht nur fünf Stunden Schlaf bekommen. Wieso haben die kein Burn out? Und die wissen was es heißt zu schuften. Die kämpfen tag täglich ums ÜBERLEBEN!!!!! und haben keine Zeit für Handy, Laptop und sich Gedanken über die ständige Erreichbarkeit zu machen.

                ja, vermutlich ist heute die welt schlechter als in der guten alten zeit. spontan fällt mir da ein lied der hosen ein...

                glaube mir, ich war wochenlang auch ohne karte mit dem rucksack und stell dir vor sogar ohne kühlbox unterwegs, auch da sind wir angekommen und hatten ausreichend zu essen.

                jetzt solltest du vielleicht nach dem grund fragen warum wir das alles brauchen.

                fahre du mal mit einem schwerkranken kind 10h lang auto, ich gehe davon aus, dass es bei euch ähnlich aussehen würde. ich werde einen teufel tun meine pc mit in den urlaub zu nehmen, ich habe nichtmal ein handy dabei. der pc ist für meine tochter, damit sie die autofahrt besser erträgt.

                http://www.youtube.com/watch?v=L3T17hW-33E

                schönen sonntag noch.

                • "fahre du mal mit einem schwerkranken kind 10h lang auto"

                  Das tut mir leid.

                  Wobei ich darüber nachdenke, ob man mit einem schwerkranken Kind überhaupt 10h Auto fahren muss.

                  Wegen der guten alten Zeit, klar. Ich mag das auch nicht, von wegen, früher war alles besser. Ich sage dann immer noch früher wars noch besser.

                  Mir geht es nur darum, dass das Rad immer neu erfunden werden muss. Und ja, auch meine eine Schwester war und ist schwer krank. Daher sind wie hier in Südhessen wo ich beheimatet bin mit den Eltern gerade mal in den Odenwald gefahren. Das reicht auch. Laptop hatte sie damals auch nicht, das würde auch Dein Kind nicht gesünder machen.

Top Diskussionen anzeigen