Kann man den Typen einfach anzeigen, fahren ohne FS?

    • (1) 29.05.12 - 10:08

      Hallo,

      meine Freundin und auch ich überlegen ob man jemanden ohne großartige Beweise anzeigen kann weil er ständig ohne Führerschein Auto fährt.

      Es geht un dem Sohn vom Mann meiner Freundin, der ist jetzt zum 2. mal durch die FS Prüfung gerasselt was ja beweist das er nicht grad ein guter Fahrer ist.
      Sein Vater hat ihn aber schon vor längerem überredet sich nen Auto zu kaufen, schön nen fetten BMW mit massenhaft PS unter der Haube wo jeder sagt das es zuviel für einen Fahranfänger ist.

      Das Auto hat der Mann meiner Freundin ohne ihr wissen (sie haben ein gemeinsames Konto somit hängt sie mit drinn) mit in seine Versicherung usw. aufgenommen, da gab es schon den ersten Riesenkrach.

      Nun ist es so, das sie und ihr Mann auch einen 8 jähigen Sohn haben und der Mann den mit zu seinem anderen Sohn nimmt und dann den Bengel ohne FS fahren lässt und den kleinen mit rein setzt.
      Dann erzählt er seinem kleinen Sohn er soll davon blos nichts seiner Mutter sagen, da diese es mehrfach verboten hat das er den mit zu seinem anderen Sohn nehmen soll und erstrecht wenn der Typ Auto fährt...

      Naja, nun sagte ihr Sohn ihr das am letzten WE wieder sein Bruder gefahren ist als sein Vater ihn mitnahm, daraufhin sagte sie das sie ihn nun gerne anzeigen würde.

      Es geht ja hier nicht nur um die Sicherheit ihres Kindes sondern auch aller anderen Verkehrsteilnehmer.

      Zu allem Überflüss findet ihr Mann es in Ordnung und sagt sie soll sich nicht so anstellen und hat seinen kleinen Sohn noch zusammengeschissen weil er seiner Mutter die Warheit sagte... ganz tolle Nummer.

      So, nach dem Roman ebend nun zum Punkt, kann man den ohne Beweise anzeigen? Ich selbst hab ihn einmal fahren sehen als ich auf dem Weg zu meiner Freundin war, dachte damalas er hat den FS schon und sagte daher das er ja ziemlich unsicher aussieht am Steuer, so kam eigentlich raus das er ohne FS fährt, sein Vater saß auch da wieder daneben und beide haben mir noch schön gewunken. Dann gibt es ebend noch die Aussage vom Sohn meiner Freundin, aber der ist ja erst 8.

      LG

      • (1) Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

        1. ein Kraftfahrzeug führt, obwohl er die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat oder ihm das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten ist, oder
        2. als Halter eines Kraftfahrzeugs anordnet oder zulässt, dass jemand das Fahrzeug führt, der die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat oder dem das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten ist.

        (2) Mit Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder mit Geldstrafe bis zu 180 Tagessätzen wird bestraft, wer

        1. eine Tat nach Absatz 1 fahrlässig begeht,
        2. vorsätzlich oder fahrlässig ein Kraftfahrzeug führt, obwohl der vorgeschriebene Führerschein nach § 94 der Strafprozessordnung in Verwahrung genommen, sichergestellt oder beschlagnahmt ist, oder
        3. vorsätzlich oder fahrlässig als Halter eines Kraftfahrzeugs anordnet oder zulässt, dass jemand das Fahrzeug führt, obwohl der vorgeschriebene Führerschein nach § 94 der Strafprozessordnung in Verwahrung genommen, sichergestellt oder beschlagnahmt ist.

        (3) In den Fällen des Absatzes 1 kann das Kraftfahrzeug, auf das sich die Tat bezieht, eingezogen werden, wenn der Täter

        1. das Fahrzeug geführt hat, obwohl ihm die Fahrerlaubnis entzogen oder das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten war oder obwohl eine Sperre nach § 69a Abs. 1 Satz 3 des Strafgesetzbuchs gegen ihn angeordnet war,
        2. als Halter des Fahrzeugs angeordnet oder zugelassen hat, dass jemand das Fahrzeug führte, dem die Fahrerlaubnis entzogen oder das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten war oder gegen den eine Sperre nach § 69a Abs. 1 Satz 3 des Strafgesetzbuchs angeordnet war, oder
        3. in den letzten drei Jahren vor der Tat schon einmal wegen einer Tat nach Absatz 1 verurteilt worden ist.

        Quelle: STVG

        Heisst, der Mann deiner Freundin macht sich mit strafbar

        • Ja, weiß ich, nur kann man es ebend so ohne jeglichen Beweis anzeigen???

          Die beiden werden es natürlich fein abstreiten, machen sie ja auch obwohl ich sie gesehen habe (da sprach meine Freundin es erstmalig an) und auch am WE wo ihr Sohn mit drinn saß, da wird der noch vom eigenen Vater rund für gemacht weil er nicht mitlügt.

          Der Mann meiner Freundin ist früher auch viel ohne FS gefahren weil er den wegen Suff am Steuer verlohren hatte, der wurde 2 x erwischt und ging dafür in den Bau, ist schon ewig her, aber es scheint ihn ja nicht groß beeindruckt zu haben.

          Ich find es schlimm das ein Vater seinen Sohn so ins Verderben rennen lässt für den Fall das er erwischt wird.... mag gar nicht drann denken das dadurch vieleicht doch mal was passiert, ich mein wir leben in Berlin, der Verkehr hier ist die Hölle.

          Mir fällt grad ein, die andere Halbschwester von dem Typen hat er auch schon nach Hause gefahren, die könnt es auch bezeugen, nur bezweifel ich das sie ihren Bruder anschwärzen würde.... hmmm

          LG

    Ein Foto oder besser ein Video (kann ja heute jedes Handy) vom fahrenden Sohn würde es der Staatsanwaltschaft natürlich leichter machen.

    Prinzipiell reichen aber auch Zeugenaussagen.

    Ich würde das mal bei der Polizeidienststelle Deines Vertrauens melden.

    Ich nehme an, die raten Dir bzw. Deiner Freundin die 110 zu wählen, wenn die beiden mal wieder auf Spritztour gehen, um sie dann in flagranti zu erwischen.

    • ***(kann ja heute jedes Handy)***

      Nönö, stimmt nicht. Noch lange nicht jedes Handy hat diese Funktion. Ich habe z.B. nur ein ganz einfaches Handy ohne Videofunktion oder MMS und wenn man sich mal im Laden Handys anschaut, gibt es da auch noch ganz einfache ohne Schnickschnack.

      LG

Bist du sicher dass es nicht voellig legales "Begleitetes Fahren" ist?

http://de.wikipedia.org/wiki/Begleitetes_Fahren

  • Neee, bestimmt nicht, denn er fährt ja nach Aussagen des Vaters auch alleine zum Einkaufen und wie schon geschrieben auch seine Halbschwester nach Hause usw.

    Zudem ist begleitetes Fahren für Minderjährige gedacht die den FS gemacht haben aber erst ab 18 alleine fahren dürfen.

    Der Typ ist 21 und wie gesagt bereits 2 x durch die Prüfung gefallen.

Hi,

ich würde ebenfalls die Polizei beim nächstmöglichen Moment, wenn er fährt anrufen und hoffen, dass sie schnell genug sind... vorher würde ich auch mal bei der Polizei anrufen und nachfragen, wie es sich da mit Zeugenaussagen verhält... ich glaube Bildmaterial wird einfach so nicht angenommen bei Gericht#kratz

an Stelle deiner Freundin würde ich mir dies auch nicht länger anschauen und mich von meinem Mann trennen... klingt vllt für einige überspitzt, aber ich würde jedesmal Höllenqualen erleiden, wenn mein Mann mit meinem Sohn unterwegs wäre und ich nicht weiß, was er mit dem Kurzen anstellt... aber das tut hier ja erstmal nichts zur Sache.

Und was bringt Dir persönlich eine Anzeige?

  • Mir persöhnlich bringt sie gerechtigkeit einem "Verbrechen" gegenüber.

    Was meinst du wie ich mich fühlen würde wenn der Typ jemanden umkarrt.... dann schreien wieder alle "man hätte dem vorher einen Riegel vorschieben müssen!, das wussten doch einige."

    Zudem ist der Sohn meiner Freundin mein Patenkind und das wird mitgefährdet wenn es mit im Auto sitzen muss....

    Zudem sollte doch jeder, der von einem immer wieder kehrenden Gesetzesverstoß weiß, diesen auch zur Anzeige bringen....

    Wenn ich weiß ein Kind wird misshandelt würde ich es auch anzeigen, ganz gleich ob es mir persöhnlich was bringt.

    Irgendwie eine sehr doofe Frage!

Top Diskussionen anzeigen