Frage zu Zahn-Zusatzversicherung für Kinder

    • (1) 29.05.12 - 19:36

      Mein Sohn 6 Jahre muß wohl Kieferorthopädisch behandelt werden.Er hat zuviel Zähne (2 zusatzzähne im Oberkiefer)
      und bekommt entweder einen operativ entfernt oder und er braucht eine Zahnspange.
      Jetzt kenn ich mich mit sowas ja gar nicht aus,denn die Frage ist ob wir noch eine Zusatzversichrung abschließen sollen oder ob das die KK voll übernimmt????

      Hat von euch jemand Ahnung????

      Lg M.

      • Hi,
        für eine Zahnzusatzversicherung, die wirklich etwas bringt wird es wohl schon zu spät sein.

        Denn die stellt Gesundheitsfragen - und du kannst relativ sicher davon ausgehen, dass die wahrheitsgemäßen Angaben bei der ersten Rechnung überprüft werden.

        Die Krankenkasse zahlt kieferorthopädische Kosten für Kinder m.W. nach voll, wenn es wirklich notwendig ist. Die Definition ist aber oft ein Streitthema, und man muss mit einem Teil in Vorkasse treten, der nur nach erfolgreichem Abschluss übernommen wird - wer wie ich nach unzähligen Jahren herumdoktoren im Jugendalter die Lust verliert und abbricht - dessen Eltern bleiben auf dem Teil sitzen. Soweit ich weiß.

        Im Detail wird dir aber deine Krankenkasse besser sagen können, was sie übernimmt. Ich denke, da es schon eine Diagnose und offenbar auch Therapieüberlegungen gibt wäre der Zeitpunkt da, das mit der gesetzlichen Kasse abzuklären.

        Viele Grüße
        miau2

        Hallo,

        ich kann mich meiner Vorschreiberin nur anschließen und würde mal bei der Krankenkasse nachfragen, ob in diesem Fall die Kosten nicht übernommen werden.
        Es gibt eine Einstufung bei den Kassen, die ersten beiden Stufen muss man selber tragen, die 3. - 5. wird 80% von der KK übernommen und 20 % Eigenleistung. Die bekommt man nach erfolgreicher (!) Behandlung zurück (man muss eine Bescheinigung vom Kieferorthopäden einreichen und die Originalrechnungen....)

        Die Frage ist, ob sich so eine Zusatzversicherung tatsächlich lohnt, denn, wenn die KK übernimmt, ist das Geld weg und meines Wissens nach läuft so eine Versicherung über eine lange Zeit und vielleicht ist es sinnvoller, immer einen festen Betrag zu sparen und eventuelle Kosten davon zu bezahlen....

        Grüße
        kraxy

Top Diskussionen anzeigen