wert bestimmen?

    • (1) 02.06.12 - 21:51

      hallo zusammen!

      nun sind wir scheinbar in das zweifelhafte vergnügen gekommen, eine äußerst sonderbare vase geerbt zu haben. in der schwiegerverwandtschaft wird eifrig seit jahrzehnten gemunkelt, dass sie ach so wertvoll sei und nun, bevor der opa das zeitliche segnet, wollte er selbst entscheiden, wem er denn das gute stück zukommen lässt.

      lange rede, kurzer sinn, nun haben wirs, das schäbbige ding #rofl

      irgendwie plagt uns nun die neugier, ob das teil wirklich auch nur einen hauch von materiellem wert hat. na klar, subjektiv ist das teil wertvoll für den schwiegeropa und sie wird auch nicht verkauft. es wäre nur einfach interessant zu wissen und dann vererben wir das minimalistisch schöne ding eines tages genauso geheimnisvoll an die nächste generation (und ich freu mich heute schon darauf, es irgendwann wieder aus dem haus zu haben #rofl)

      weiß jemand zufällig, wo ich sowas (außer beim antiquitätenhändler, der sicher geld dafür haben will) schätzen lassen oder selbst mal nach dem ding auf dem boden gucken kann?

      und wo wir gerade so schön beim thema sind:

      weiß jemand zufällig, was die eingeprägten zahlen auf dem boden bedeuten?

      #danke all jenen, die mich des rätsels lösung etwas näher bringen ;-)

      liebe grüße
      hopsdrops, nicht reich an geld, aber wohl nun reicher an krempel #augen

          • Hallo,

            also mal ehrlich, so schlimm finde ich sie jetzt auch nicht :-)

            Sieht handbemalt aus und ist auch recht groß. Man könnte gut größere Blumen reinstellen.

            Steht unten irgendetwas drauf? Ein Stempel oder ähnliches?

            Bring sie doch in ein Auktionshaus und lass sie schätzen. Die haben meist einen ganz guten Blick für so etwas.

            GLG

            Ähm, ja... sehr äh - hübsch

            Ich habe noch nie was geerbt - schwein gehabt:-p

          • Ach du Arme. #schock

            Stell sie irgendwo in die Ecke und hol sie vor, wenn Opa zu Besuch kommt.#ole

            Ich hatte auch mal so ein "Erbstück"----das ist beim Umzug abhanden gekommen.;-);-);-)
            Aber Sicherheitshalber würde ich sie schon schätzen lassen.
            Geh doch in ein,- zwei,- drei Antiquitätengeschäfte und tu so, als würdest du sie verkaufen wollen.

            Eva

            ich finde sie schon arg hässlich... in den boden sind ziffern eingeprägt. keine ahnung, was die bedeuten sollen und ein stempel mit einer burg ist auch drauf. kann auch ein schloss sein, aber glaube ich eher nicht. sonst nix. kein name bzw. keine marke oder sowas....

            ich hatte auch schon überlegt, einfach so zu tun, als wollte ich das ding verkaufen (das ich die loswerden will, glaubt man mir sofort #rofl) aber ich glaube, auch dann muss man das schätzen bezahlen :-(

            im internet werde ich leider nicht fündig... schade, mittlerweile bin ich echt neugierig :-)

            liebe grüße
            hopsdrops

            ok, du hast mein vollstes verständnis und mitgefühl.

            ich könnte über so viel hässlichkeit nur hinwegsehen, wenn sie mit geld gefüllt wäre!

            obwohl, je öfter ich mir das schäbige ding anschaue, desto interessanter sieht es aus. vielleicht ist es ja wie in jeder guten beziehung, in der liebe auf den ersten blick nicht da war... mit der zeit lernt man sich kennen und lieben und irgendwann kann man einfach nicht mehr ohne einander. ich wünsche es dir jedenfalls.

            und wenn nicht, dann verschließt du das wertvolle erbstück, soll ja beim putzen nicht ausversehen runterfallen!

            lg

      Hallo!

      Ich als Restauratorin würde sagen: Handbemalt ist sie, ja, aber nicht besonders kunstvoll. Ich bin allerdings weder eine Vasenspezialistin noch bietet ein einfaches Foto eine Grundlage für eine echte Bewertung.

      Vielleicht versuchst Du es mal hier:

      http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/kunst-und-krempel/anmelden/index.html

      Dann hast Du sogar die Chance, mit dem Ding ins Fernsehen zu kommen :-)

      LG und viel Glück
      onebear

      • und genau davor würd ich mich auffallend gerne drücken.. ich will mit dem scheußlichen teil an meiner seite gar nicht ins fernsehen #rofl das teil stiehlt mir doch die show #rofl

        besonders kunstvoll ist sie wohl wirklich nicht und bestimmt sogar massenproduktion oder irgendwo von einem ostpreußischen spinner mit zwei schafen gefertigt, der glaubte, sein stall sei eine burg oder so #augen

        was man auf dem foto nicht sieht, sind die linien. die sind irgendwie alle goldfarben... wahrscheinlich deshalb das gerücht über den wert des teils. es wurde dem schwiegeropa zum hochzeitstag von einer dame der berliner staatsoper oder so geschenkt so um den kriegsende.... trotzdem bin ich ziemlich sicher, man findet sowas auf jedem trödel. ich will opa nur nicht behelligen. für ihn ist es ein schatz :-)

    Hallo,

    klick mal hier die Porzellanmarken durch, vielleicht findest Du etwas ähnliches:

    http://porzellankompass.com/module-Mediashare-browse-aid-208-mid-3751-lang-en.html

    GLG

    Ok das hüpscheste Erbstück ist es nicht das stimmt. Aber ich kann dir eins sagen sei froh das es nur eine Vase ist.

    Ich hab als mein Oma verstarb was vererbt bekommen über das man nicht schmunzelnt hinwegsehen kann. Aber Gott sei dank weiß ich wie es gemeint war.

    Aber ich kann dir nur Raten in ein Auktionshaus zu gehen. Auch falls das Teil wirklich einen Wert hat einen Beweis zu haben falls es doch mal abhanden kommen sollte durch diebstahl. Meist sind die Pothässlichsten Sachen die Wertvollsten.

Top Diskussionen anzeigen