Erbe während der Ehe....

    • (1) 05.06.12 - 19:31

      Hatte heute ne kurze Diskusion und nun bin ich neugierig geworden wie es wirklich ist...

      Da ist ein Ehepaar. Sie sind schon mehrere Jahte verheiratet.Während der Ehe sterben die Eltern der Frau. Geerbt wird u.a. ein Haus. Schon abbezahlt.
      Somit ist das Ehepaar imbesitz des HAuses. Der Ehemann ist derjenige der das Haus so richtig in Schuss setzt.Vieles-fast alles wird renoviert usw....Beide arbeiten und beide haben somit Geld ins HAus gesteckt.
      Nehmen wir an sie lassen sich in ein paar Jahren scheiden.beide haben bis dahin schon viiiele Jahre in dem HAus verbracht. Kann die Frau dann den Mann einfach so auf die Strasse setzen , weil es ja das Haus IHRER Eltern war?Oder gehört dem MAnn dann schon auch die Hälfte,da es ja Während der Ehezeit geerbt wurde.....

        • In der Ehe herrscht regelmäßig Zugewinngemeinschaft (gesetzlicher Güterstand). Dann wird ein Erbe regelmäßig dem Anfangsvermögen des Erben hinzugerechnet und verbleibt somit beim Erben.

          Nur der Zugewinn wird geteilt.

          Bei anderen Güterständen gelten andere Regeln.

    Das hängt ganz davon ab, welche Gütergemeinschaft das Ehepaar unter sich vereinbart hat. Da gibts drei Möglichkeiten - einfach ausgedrückt:

    - Zugewinngemeinschaft --> Ab Zeitpunkt der Ehe wird gemeinsam gewirtschaftet, allerdings werden Schenkungen oder Erbe einem der Partner, sofern ersichtlich, zugeordnet.

    - Gütertrennung --> Mann und Frau wirtschaften jeder für sich selbst.

    - Gütergemeinschaft --> Alles ab Zeitpunkt der Ehe ist gemeinsames Einkommen, auch Erbe.

Top Diskussionen anzeigen