Paketshop hat mein Päckchen an irgendjemanden ausgegeben, was nun???

    • (1) 11.06.12 - 16:34

      Hallo,

      ich habe mitte letzte Woche eine Benachrichtigung bekommen das ich ein Päckchen abholen kann im Paketshop.

      Nun war ich die Woche krank und bin heute erst hin, da sagt der Typ mir nach einigen Rumsuchen das er es nicht habe und schaute im Computer nach, da stand dann wohl an Empfänger ausgeliefert.
      Ich ihm gesagt das ich es icht habe und es jemand anders auch nicht abgeholt haben kann.
      Da wurde er richtig grantig und wollt mich nur noch aus dem Shop haben, gab dem Fahrer die Schuld das er es wohl ausgeliefert habe und die Benachrichtigung falsch sei.

      So, ich nun grad bei GLS angerufen und die sagen mir das direkt 1 Tag nach dem abgeben im Shop das Päckchen IM SHOP ausgegeben wurde :-[ Ich musste dort bisher immer den Perso vorzeigen wenn ich was abgeholt habe, wie kann das also sein, zumal auch nur ICH die Benachrichtigungskarte habe!

      Also Fehler vom Shop, erklärt auch warum der Typ mich schnell loswerden wollte und die Schuld auf den Fahrer schob, er hätgte ja auch sagen können es wurde schon abgeholt...... Feigling der!

      GLS versucht nun rauszufinden wo das ist, aber mal ehrlich, wie wollen die das rausbekommen wenn der Shoptyp das an irgendjemanden rausgegeben hat.

      Sind GLS Päckchen versichert???????? Wenn nein, wer trägt denn den Schaden vom Verlust?????

      LG

      • Ob versichert oder nicht kann ich dir leider auch nicht sagen, aber ich wäre direkt in den Laden und hätte dem "netten Herren" dort mal was erzählt...

        Hilft zwar nicht, tut aber gut ;-)

        • Ja, dass hätt ich auch am liebsten gemacht, aber mein Auto ist grad defekt und ich fahre mit dem Rad gut 15 Min. dahin und mein Kind hatte absolut keinen Bock mehr auf Hänger, aber am liebsten wäre ich da echt nochmal hin.... :-[, dann hätte er sich gewünscht das er mich davor nette behandelt hätte, denn ich bin stinksauer, glück hat er, das mein Kind nicht mehr will!

      Hallo,

      das hatte ich auch, allerdings bei einem Hermes-Paketshop.

      Der Inhaber hat steif und fest behauptet, ich hätte das Paket schon abgeholt #schock

      Dann hat er es aber beim Umsortieren der Pakete doch noch gefunden und mich benachrichtigt.

      GLG

      • Blöd soetwas, naja, bei dem stand im Computer ja ausgeliefert an Empfänger.

        Irgendjemand muss dafür ja unterschrieben haben, denn das muss man da immer, auch wenn sie diesmal anscheint keinen Perso sehen wollten wie sonst immer....

        Es regt mich grad sowas von auf! Ware ist bezahlt und verschwunden... ganz toll!

        LG

    Hi,

    meine Schwester hatte 2x das Problem - sie wohnt in einer recht großen Wohnanlage und da wohnte mal jemand mit dem gleichen Anfangsbuchstaben im Vornamen und dem gleichen Nachnamen. Die hat zweimal ein Paket angenommen und es dann unterschlagen.

    1x hat sie es dann rausgerückt und beim zweiten Mal behalten (waren Kleider, die hat sie dann angezogen, so kam meine Schwester drauf). Meine Schwester blieb leider beides Mal auf der Rechnung sitzen.

    GLG
    Miss Mary

  • Für die Pakete muss man doch unterschreiben......lass Dir doch mal "Deine" Unterschrift zeigen....hab ich mit GLS auch schon sehr schlechte Erfahrungen gemacht, die haben die Unterschrift meiner Nachbarin gefälscht, dass sie für mich ein Paket angenommen hätte.
    Dabei war sie nachweislich garnicht da.
    LG Moni

    Da muss man echt aufpassen

    mein Ex arbeitete auch als Paketdienst (DPD)
    und er hat immer selber unterschrieben und selber die Päckchen behalten -.-'
    weil er keine Lust hatte dahin zubringen .
    und das fand ich überhaupt nicht witzig #aerger

    Aber zum Glück hat sein Chef ihn erwischt und gekündigt :-)
    Das fand ich Witzig #pro

    Lg

Top Diskussionen anzeigen