Blumenstrauß ja oder nein?!

    • (1) 13.06.12 - 21:48

      Guten Abend

      Wir haben vor ca. 2 Monaten eine neue Nachbarin bekommen und uns ein paar mal im Flur nett unterhalten, hauptsächlich über Hunde, da wir beide einen besitzen.

      Jetzt war sie die letzten 2 Wochen nicht zu Hause, das Auto stand allerdings die ganze Zeit im Hof. Der Hund war auch nicht da.

      Vor ein paar Tagen unterhielten wir uns mit einem anderen Nachbarn und der erzählte uns, dass die "Neue" erzählt hat, dass sie aufgrund von Brustkrebs ins Krankenhaus muss und operiert wird. Seit heute ist die Nachbarin wieder da.

      Ich dachte ich bringe ihr einen "Genesungsblumenstrauß" vorbei.

      Aber was wenn das alles doch nicht stimmt?! Diesen Nachbarn find ich nicht besonders Glaubwürdig, auf der anderen Seite wieso sollte er sowas auch erzählen?!

      Oder ist es nach ein paar Mal "nett unterhalten" zu übertrieben einen Blumenstrauß zu übergeben?!

      Gruß armemaus

      • Nee, würde ich jetzt auch nicht machen.
        Beim nächsten Plausch kannst Du ja Fragen ob sie im Urlaub war, dann sagt Sie Dir vielleicht mehr und dann kannst Du ja Deine Anteilnahme kundtun.

        Krankheiten sind eine sehr persönliche Angelegenheit und da möchte man ungerne von Fremden betutelt werden. Ich denke, sie ist derzeit mit sich selbst sehr beschäftigt.

        Beim Gespräch kannst ja mal vortasten, ob Du sonst mal helfen kannst mit dem Hund, oder so.

        Grüsse
        lisa

        Ich würde keinen Blumenstrauss bringen, dann weiss sie ja, dass jeder über sie redet. Ist kein schönes Gefühl für sie.

        Wenn sie dir es mitteilen will, dann macht sie es schon noch, ansonsten lächeln und nett reden, wie sonst auch.

        LG

        hallo!
        ich würde sie auch unverfänglich fragen, ob sie im urlaub war. vielleicht kannst du auch anbieten, dass du das nächste mal ihre blumen gießt oder die post aus dem briefkasten holst. vielleicht erzählt sie dir von ihrer erkrankung - dann kannst du die tage drauf immernoch einen blumenstrauß hinbringen. wenn nicht, möchte sie, dass über ihre erkrankung nicht getratscht wird.
        fällst du mit der tür ins haus und sagst: "die frau Xy hat erzählt, das...", wird sich die frau erst recht verschließen und ganz ehrlich - ich würde dann gar nichts mehr erzählen.
        ich finde deine überlegungen lieb, aber es ist wichtig, wie du's anpackst.
        lg

Top Diskussionen anzeigen