Hallo Mamas - studiert jemand von euch (vielleicht sogar auf Lehramt) ?

    • (1) 28.06.12 - 15:47

      Hallo ihr lieben,
      habe einen 2,5 Jährigen Sohn und ein 8 Wochen altes Baby..habe nach dem Abi eine kfm.Ausbildung und danach ein Wirtschaftsstudium gemacht. Das war aber im Nachhinein nicht das, was ich mein Leben lang machen möchte. Jetzt überlege ich mir, ob ich ein Lehramtsstudium beginnen soll.

      Gibt es hier Mamas die das gewagt haben und mir vielleicht ein paar Tipps geben können? Soll ich es wirklich wagen? Ist das überhaupt möglich? Bin 30 Jahre alt findet ihr das zu spät?

      LG

      • Hallo Suzi!

        Ich werde mein Studium erst zum 1.7. aufnehmen. Zu meinen äußeren Umständen: Ich bin 32, habe 2 Kinder (5 und 7) und habe im letzten Jahr mein Abitur bekommen. Alles nebenberuflich mit einer halben Stelle. Im Januar werde ich wohl auf 60 % gehen.

        Was ich Dir sagen kann ist, dass es sehr hart ist, mit der Unterstützung der Familie allerdings zu schaffen, wenn man es wirklich will.
        Da ich 32 bin bin ich selbstverständlich nicht der Meinung, man sei mit 30 zu alt. Man ist auch mit 40 oder 50 nie zu alt um etwas für sich zu tun.

        LG
        Sabrina

        Nein, mit 30 bist du natürlich nicht zu alt. Du hast doch noch so viele Arbeitsjahre vor dir.

        Und bei dem Rest horch doch mal in dich rein, ob du dir die selben Fragen stellen würdest, wenn du ein Mann wärst.

        Alles Gute und viel Spaß :-)

        • :-) Du hast recht, für die Männer ist es irgendwie einfacher..aber gottseidank habe ich volle Rückendeckung von meinem Mann.

          Ich werde es mir gründlich überlegen..bin mir total unsicher, auch in der Hinsicht, ob es nun WIRKLICH mein Traumberuf ...keine Ahnung..aber auf meinen Bürojob habe ich definitiv keine Lust mehr..;(

      Hallo.

      Ich bin 25, habe drei Kinder. Eine bald fünfjährige Kinder und Zwillinge, die gerade ein Jahr geworden sind.

      Abitur habe ich gemacht, da hatte ich schon meine große Tochter und als ich gerade angefangen habe zu studieren, wurde ich bald schwanger mit den Zwillingen.

      Es ist machbar, manchmal Stress - aber das ist ein anderer Beruf auch, und du musst halt gut planen, was z.b. Vorlesungen abends angeht oder eben die Klausurenphase.

      Liebe Grüße und viel Erfolg.
      Yvi

    Machbar ist alles und mit 30 auch noch möglich.
    Allerdings solltest Du Dir vor Aufnahme einer weiteren Ausbildung wirklich sicher sein, dass es dann auch der richtige Beruf ist. Das lese ich gerade nicht wirklich aus Deinem Post.

    • hallöchen,
      ja genau da bin ich mir nicht sehr sicher..ich habe damals im Abi im Päda Kurs die beste in der Klasse..ich fand das Fach einfach total interessant..ich glaube schon, dass ich mit Kindern gut arbeiten kann..möchte auch wenn überhaupt, dann Grundschullehramt studieren.. aber 100% sicher bin ich mir leider nicht

      • Wenn Du mit 30 noch eine weitere Ausbildung machen möchtest, dann solltest Du Dir wirklich sicher sein, dass es die richtige ist, ansonsten wird es brotlose Kunst.

        Du hast bereits zwei Ausbildungen und wenn Du wirklich in Deinem Job nochmal Geld verdienen möchtest, dann sollte Du Dich jetzt für die richtige Ausbildung entscheiden.

Hallo,

ich habe am Montag die letzte Prüfung meines Lehramtsstudiums, die Abschlussarbeit ist bereits fertig. Ich habe ohne Pause alles in vier Jahren geschafft, war also besser als die Regelstudienzeit.
Mein Sohn ist seit März 4 und in etwa 6 Wochen kommt meine Nummer 2.
Es ist also definitiv möglich und auch wenn es anstrengend war, fand ich es jetzt nicht so dramatisch. Klar, man muss Prüfungen machen und Hausarbeiten schreiben, aber es geht schon. Da fand die ohne Kind immer gestresster als mich. ;-)
Du solltest allerdings gut darin sein, dich zu motivieren und zu organisieren, sonst wird das nichts. Nachtschichten musste ich allerdings nie einlegen - ich habe einfach immer rechtzeitig angefangen.
Mein Mann ist selten da, insofern musste ich schon manchmal jonglieren, aber ich kann dich nur ermutigen. Abgesehen davon, gab es bei uns sehr viele, die den 30. bereits hinter sich hatten :-)

Liebe Grüße
Laura

ich hab den Masters 4 tage bevor meine kam gemacht

also da noch ohne kind aber mit babybauch

DAFÜR hab ich meinen dr mit Kleinkind gemacht

und ich hab psycho und bwl studiert

und es war nicht ohne

und man muß sich oft selber treten ( in den hintern ) um wirklich

alles zu machen

und wenn man abgelenkt wird ( zumindest ist es mir so ergangen )

dann auch wieder auf Kurs zu kommen

Hallo!

Ja ich habe auch Lehramt studiert und im Studium ein Kind bekommen. Bin jetzt im Referendariat!

Ja möglich ist alles;-) Aber du brauchst definitiv Unterstützung durch Familie!

Und je nach Studienort und je nachdem welches Lehramt du studierst kommt es darauf an wie lange du studierst bzw. ist die Regelstudienzeit auch unterschiedlich.

Also dir muss klar sein, dass du ziemlich lange auch nichts verdienen wirst und die härteste Zeit nach dem Studium kommt (wo du auch noch wenig verdienst) - das Referendariat!

Dann ist die Arbeitsplatzwahl bzw Anstellung je nach Bundesland auch nicht ganz so einfach...(Es wird zwar überall gesagt es werden Lehrer gebraucht, aber wenn man sich die Ausschreibungen anschaut....;-( )

Welches Studium willst du denn wo beginnen?

Vielleicht kann ich dir dann noch genauer Tipps geben!

Viele Grüße

Lydia08.

Hier! Ich!

Ich bin jenseits der 40 und zur Zeit im vierten Semester. Mein Sohn ist 7 und ich bin alleinerziehend.

Es ist möglich, klar! :-) Ich will aber auch nicht verheimlichen, dass es zum Teil ein heftiger Spießrutenlauf ist, weil meine Hochschule keinerlei Verständnis hat und ich somit null Toleranz bei Fehlzeiten zu erwarten habe. Das Gleiche gilt für späte Veranstaltungen, die nicht durch die Hortzeiten abgedeckt sind.

Wenn Du natürlich einen Partner hast ist vieles leichter.
Was für Tipps hättest Du denn gerne?

Gruß, Kira

  • ***Ich will aber auch nicht verheimlichen, dass es zum Teil ein heftiger Spießrutenlauf ist, weil meine Hochschule keinerlei Verständnis hat und ich somit null Toleranz bei Fehlzeiten zu erwarten habe. Das Gleiche gilt für späte Veranstaltungen, die nicht durch die Hortzeiten abgedeckt sind.***

    Richtig! Manche Veranstaltungen verlangen dass du maximal einmal fehlst, völlig irrelevant warum, sonst bekommst du den schein nicht und musst es komplett neu machen! Ich hatte mal eine Veranstaltung die wurde einfach von zwei tagen die Woche auf einen zusammengefasst. Wer da einmal gefehlt hat war raus. An diesem Tag wurde meine damals kleine große Tochter ambulant operiert und wollte nicht aus der Narkose aufwachen, sodass ich nicht wie geplant nachmittags zu dem Seminar kam und somit musste ich es komplett wiederholen!

    @ TE:

    Aber das soll dich nicht abhalten! Ich war allein erziehend mit zwei Kindern und habe das Studium mit einem ansehnlichen Durchschnitt geschafft!

    Nur eine Verbeamtung kannst du dir evtl abschminken, ich hatte mal gehört dass man ab einem bestimmten Alter nicht mehr verbeamtet wird, bin mir aber nicht sicher.

    Also mach es!

    PS: Was für ein Lehramt willst du denn studieren? (Schulart/Fächer)

Top Diskussionen anzeigen