Spruch/Satz für Zeitungsdiebstahl gesucht

    • (1) 01.07.12 - 22:39

      Hallo Ihr!
      Ich suche einen Spruch/Satz für unseren Briefkasten in Bezug auf Tageszeitungsdiebstahl.
      Es nervt mich nur noch, zumal ich die Zeitung ja bezahle.

      Immer wieder kommt es vor das unsere Zeitung verschwunden ist und ich weiß auch wer bzw welche familie es macht.

      Gestern z.b musste ich früh morgens arbeiten und bin Mittags wiedergekommen.
      Keine Zeitung mehr da.
      Unsere Nachbar hatten seit Donnerstag Besuch (grauenvoll).
      Da stand wieder irgendeine Feier an, wobei dann 2 Tage vorher massenweise Frauen und Kinder erscheinen und kochen, geschnibbelt wird natürlich draussen hinterm Haus bis tief in die nacht.
      Als ich dann gestern festgestellt habe das die Zeitung weg ist habe ich aus dem fenster hinters Haus geschaut und die zeitung in deren Händen gesehen.

      Tja und wo war sie heute, in der Altpapiertonne.
      Ich bin es echt leid, gestern regte es mich so auf weil mein Sohn Freitag Schulabschluss hatte und gestern natürlich der Bericht und die Bilder in der Zeitung waren.

      Kennt jemand einen guten Spruch?

      Gruß
      Arkti

      • Hallo,

        ich bin da eher für den direkten Weg:

        "Finger weg von meiner Zeitung, wen ihr eine haben wollt die Bestell Hotline ist: "0000000" und Eure Adresse ist: "Bilablabulb"!

        Wobei ich vermutlich erstmal rüber gehen würde um mit den Nachbarn zu sprechen. Ich würde ihnen anbieten sie könne die Zeitung ja haben wen Du sie ausgelesen hast. Wir tauschen hier auch öfter mal Zeitungen hin und her in der Nachbarschaft.

        LG dore

        • Sprechen ist da sinnlos, was sie nicht verstehen wollen verstehen sie nicht.

          Die halten es auch nicht für nötig mal die Sauerei die der Besuch hinterläßt zu beseitigen.
          Auf einer Etage plattgetretener Kirschkuchen, im Erdgeschoß nicht plattgetretener Kirschkuchen auf dem Boden.

      Warum redest Du mit den Nachbarn nicht mal Tacheles?

      Alternativ Zeitungsrolle abbauen und einen großen Briefkasten, wo sie keiner "herausangeln" kann, montieren.

      • Weil du da reden kannst wie du willst, die raffen es nicht.
        Da passt wohl der Spruch andere Länder andere Sitten.
        Müll trennen raffen die auch nicht, da kannste reden und reden.

        Ich hatte das schonmal eine zeitlang da hat deren Sohn immer den Sportteil rausgenommen.
        Damals hatte ich einen Spruch an den Briefkasten gemacht, der hat sofort gewirkt, weiß ihn aber leider nicht mehr.
        Wer es gestern war weiß ich nicht, kann auch deren Besuch gewesen sein, aber dann verstehe ich nicht warum sie denen nicht gesagt haben das die Zeitung nicht denen gehört.
        Es ist halt immer verstärkt im Sommer weil sie da öfter draussen sind.

        Habe keine Zeitungsrolle sondern einen Briefkasten, nur leider steckt der Zeitungsbote sie nicht immer ganz rein, sie guckt also meistens raus.

      • (8) 02.07.12 - 11:47

        Hi,

        "Habe keine Zeitungsrolle sondern einen Briefkasten, nur leider steckt der Zeitungsbote sie nicht immer ganz rein, sie guckt also meistens raus."

        Ruf im Aboservice Deiner Zeitung an und melde dort

        1. Du hast den Verdacht, dass Deine Zeitung regelmäßig gelaut wird (und IMMER anrufen, wenn Zeitung weg ist - dann wird sie entweder nachgeliefert oder nicht berechnet!)

        2. Bitte um eine Mitteilung an den Zeitungszusteller, dass die Zeitung aufgrund des og Sachverhaltes IMMER ganz in den Briefkasten (der natürlich groß genug auch für dickere Zeitungen sein muss) stecken soll! Das geht zu 98% völlig problemlos, wenn man als Zusteller gewillt ist, die beste Faltmöglichkeit auszuprobieren.

        3. Drohe notfalls mit Abokündigung, wenn die Zeitung rumzickt - dann geht alles!;-)

        Gruß
        Kim, die seit fast 5 Jahren mit ihrem Mann die Tageseitung zustellt

Hallo,

wohnen die Diebe denn im gleichen Haus oder in einem benachbarten Haus?
Wenn sie bei dir im Haus wohnen, würde ich im Haus einen Zettel anbringen, auf dem steht, dass die Zeitung, die in deinem Brifkasten steckt, nur dir gehört. Ich würde ihnen vielleicht anbieten, dass sie die Zeitung gerne lesen können, nachdem du sie gelesen hast...also abends oder nachmittags oder am nächsten Tag.

LG

  • Die wohnen im gleichen Haus.

    Ich bin nicht egoistisch, aber nachdem sie mir schon so oft die Zeitung geklaut haben oder Teile davon bin ich nicht mehr bereit denen das lesen anzubieten.

    Wir hatten schonmal einen Nachbarn der hat sie vor mir gelesen und dann wenigstens wieder in den Briefkasten gesteckt, wobei ich das auch frech fand denn da war die Zeitung immer total durcheinander.
    Aber da war sie wenigstens noch da und der hat sie nicht in die Altpapiertonne geschmissen. :-[

(11) 02.07.12 - 00:01

"Ich mache gerade Videoaufnahmen von ihrer Straftat. Wir sehen uns vor Gericht."

(13) 02.07.12 - 07:48

Es könnte auch ein Fehler des Zustellers sein, denn bei uns kam die Tageszeitung auch grundsätzlich in den Hausflur gelegt, da steht dann kein Name drauf und wer das nicht kennt, der könnte durchaus denken, diese Zeitung wäre für die Allgemeinheit und zur freien Verwendung..
Ich würde es den Leuten einfach mal erklären, dass du dafür Geld bezahlst.. Vielleicht wissen sie das gar nicht..

Es gobt ja, auch diese kostenlosen Blättchen und man kann das wirklich verwechseln, wenn sie einfach so im Treppenhaus liegen..

Spruch (eher etwas lustig noch):

Ich glaub, ich stehe auf der Leitung -

warum klaut ihr meine Zeitung?
Einmal noch und ich zeig euch an -

dann seht ihr, dass ich auch gemein sein kann !!

oder einfach und direkt:
Jeder Zeitungs-Diebstahl wird zur Anzeige gebracht !!

  • (14) 02.07.12 - 19:28

    Kostenlose Zeitungen kennen sie, die wollen sie nicht in ihrem briefkasten haben, da haben sie extra ein Schild dran geklebt.

    Der Zusteller legt sie nie in den hausflur, so früh morgens würde der auch gar nicht ins Haus kommen ;-)

(15) 02.07.12 - 08:57

Hallo

Deiner Beschreibung entnehme ich jetzt mal ganz frech das Du Deinen Spruch ganz sicher nicht in Deutsch verfassen mußt:-p,stimmts:-D!?

Denen kannst Du nur beikommen indem Du die Zeitungsrolle gegen einen Briefkasten ersetzt wo man nix rausfriemeln kann.Wer so dreist ist der läßt sich auch nicht von einem Spruch abhalten.
LG

Top Diskussionen anzeigen