Hab ich richtig gehandelt?! Alkohol am Steuer

    • (1) 15.07.12 - 15:49

      Hallo

      Heute morgen kam ein Auto zu uns an die Tankstelle. Die Fahrerin stieg aus und kippte sofort um.

      Nach einigem Hin und Her stellte sich raus, dass alle 3 Insassen sturzbetrunken waren..

      Sie setzten sich an einen Tisch und tranken einen Kaffee. Die Fahrerin konnte alleine nicht mehr laufen, musste gestützt werden. So betrunken war sie.

      Als sie sich lautstark darüber unterhielten, dass sie jetzt in die 10 km entfernte Stadt fahren wollen, rief ich die Polizei.

      Ich hatte einfach Angst, dass was passiert.

      Die Polizei kam und nahm der Fahrerin den Autoschlüssel ab.

      Kaum war die Polizei weg, ging der Beifahrer auf mich los, ich sei.eine Vot**, eine Schlam** und wenn er mich das nächste Mal sieht haut er mir die Fre*** ein.

      Ich würde ihn deswegen gerne anzeigen, aber ich habe Angst, dass er dann erst Recht aggressiv wird. Er ist als gewalttätig bekannt.

      Deswegen lasse ich die Drohung unter den Tisch fallen..

      Aber hättet ihr nicht auch die Polizei gerufen?! Der Polizist hat zwar gemeint ich hätte richtig reagiert, aber irgendwie hab ich Angst, dass der nochmal auftaucht..

      Gruß solalala

      • Hallo!

        Als erstes, ja du hast auf alle Fälle richtig gehandelt. Stell dir mal vor die hätten einen Unfall gebaut und es wäre ein Unbeteiligter zu Schaden gekommen. Dann würdest du dir sicher sehr viele Vorwürfe machen.

        Deine Angst wegen den Drohungen kann ich verstehen, aber ganz ehrlich bring das zur Anzeige bzw. sprich wenigstens mit den Polizisten darüber. So ... können doch nicht immer ungeschoren davon kommen. Meine Meinung zumindest.

        Viele Grüße
        Alex

        Hallo,

        ich finde auch, dass Du richtig gehandelt hast.

        Wenn Du von einer Anzeige absehen möchtest, würde ich der Polizei dennoch von den Drohungen erzählen und sie bitten, in nächster Zeit öfter mal vorbei zu schauen.

        Viele Grüße

        Blinking#stern

        Das war vollkommen richtig was du getan hast! Stell dir vor sie hätten jemanden überfahren, du wärst in deinem Leben nicht mehr glücklich geworden.

        Alle waren alkoholisiert, ich würde das was der Beifahrer gesagt hat nicht überbewerten.

      • Hi,
        ich würde die Drohung nicht unter den Tisch fallen lassen. Du hast RICHTIG gehandelt.

        Hätte vor 14 Jahren jemand die Polizei gerufen, als 4 betrunke Jugendliche ins Auto gestiegen sind, um noch 45 km zu MC zu fahren, könnte mein Bruder vielleicht noch leben.

        Gruß Claudia

        Warum wartet er bis zum nächsten Mal und haut Dir nicht gleich eine rein?

        Also nicht das ich das gerne für Dich hätte - aber warum der hohle Spruch "beim nächsten Mal..."?

        Lass gut sein.

      • Hallo,

        wäre mir der Beifahrer zu nahe gekommen, hätte ein guter Chirug nun eine Menge Arbeit,
        da ich ziemlich wehrhaft sein kann und den Notfallparagraphen ziemlich ausreize.

        Dann vergeht solchen Herrschaften auch gleich die Lust auf einen Nachschlag.

        Schätzelein - du mußt dich wehren.....natürlich hätte es auch vollkommen ausgereicht nochmals unverzüglich die Polizei kommen zu lassen

        Sind die Herrschaften namentlich bekannt, macht es Sinn das der Chef Hausverbot erteilt.

        Dann ist das Betreten der Tankstelle bereits Hausfriedensbruch ;-)

        woher wissen die das DUUUU die Polizei gerufen hast? hätte ja auch jeder andere der an der Tankstelle gewesen ist machen können.
        Oder sie sind nur durch zufall vorbei gekommen o.ä.

        du hast richtig gehandelt. Hätte jetzt auch angst.....

      Hallo

      Finde ich gut was du gemacht hast,ich hätte genauso gehandelt.

      Zu den Drohungen:Ich würde es zur Anzeige bringen.

      Wir haben gestern auch gefeiert und dann bleibt das Auto stehen.Ich stelle mir dann das schlimmste vor und das wären 5 Vollwaisen oder Menschen die wir auf dem GEWISSEN hätten.Dafür haben wir zwar 28 Euro bezahlt aber dafür gibt es keine Toten oder Verletzte.

      Nein Alkohol am Steuer geht nicht.Du bekommst von mir einen Stern.

      lg

      Wäre die Ordnungshüter etwas diskreter vorgegangen, dann müsstest Du jetzt auch keine Angst haben.

      Mich kotzt das einfach an, dass Täter in der heutigen Gesellschaft mehr wert sind als Opfer.

      Die hätten genausogut an der nächsten Straßenecke, hinter der Tankstelle oder sonstwo auf die Suffies warten können............

      • (12) 16.07.12 - 06:50

        "Die hätten genausogut an der nächsten Straßenecke, hinter der Tankstelle oder sonstwo auf die Suffies warten können............ "

        Genau so haben sie es in der Kleinstadt immer gemacht aus der ich stamme.

        Wenn jemand die Polizei gerufen hat, weil jemand besoffen Auto fährt, haben die immer solange gewartet bis er wieder losfährt und ihn dann gezielt raus gegriffen.

        Die haben nie davon gesprochen dass sie angerufen wurden :-)

        Gruß
        Demy

        • (13) 16.07.12 - 08:56

          Warten, dass sie erneut losfahren, macht die Polizei hete nicht mehr.

          Hier gehts es drum, die Strafttat ( oder das Weiterführen davon) bereits im Vorhinein zu verhindern.
          Auch zwischen der Tankstelle und der "nächsten Ecke" hätte es bereits zu einem Unfall kommen können.

          An die TE: Anzeigen! Ist der Beifahrer bekannt, auch durch den Tanstellenpächter ein hausverbot erteilen lassen!

    hallo!

    ich finde du hast absolut richtig und verantwortungsvoll gehandelt. ich befürchte ja fast, dass du da angestellt bist, also de leuten nicht mal aus dem weg gehen kannst?! dann war es sogar sehr mutig finde ich!

    als passant kann man ja sagen "ich seh die leute eh nie wieder, also lass sie schwätzen" aber die freiheit scheinst du ja gar nicht zu haben, wenn du die leute kennst?!

    ich würde den mann denke ich nicht deshalb anzeigen, zumal er volltrunken eh kaum eine strafe zu befürchten hätte.. aaaber der polizei melden würde ich es dennoch, allein um nicht hinterher dumm da zu stehen... sicher ist sicher.. dann wärst du zumindest auf der sicheren seite, und wenn dann ohne weitere zeugen mal was passiert bist du glaubwürdiger...

    ich wünsche dir dass da nichts passiert und es eine lehre drohung bleibt! Dein VErhalten finde ich mehr als vorbildlich!

    lg gussy

    • Ich finde das du da absolut richtig gehandelt hast. Allein schon zum Schutz anderer Personen. Die Beleidigungen würde ich nicht so zu Herzen nehmen, aber das mit der Drohung solltest du nicht einfach so untern Tisch fallen lassen.

      Wenn er schon so bekannt ist, dann doch bestimmt auch schon bei der Polizei?
      Ich würde ihn Anzeigen bzw. mich da mal beraten lassen, kann man das. War noch nie in solch einer Situation. Solche Leute gerade unter Alkoholeinfluss können da sehr unberechenbar sein.

      Also find das auch sehr vorbildlich wie du gehandelt hast, macht nicht jeder. #winke

Top Diskussionen anzeigen