Hat jemand Erfahrung mit dem Vitaminprodukt "LaVita"?

    • (1) 21.07.12 - 01:00

      Hallo ihr Lieben! #winke

      Einige werden sicher jetzt denken: #schock #schwitz #klatsch #augen

      Ich möchte trotzdem kurz erklären, worum es mir geht. In meiner Vergangenheit habe ich meine Oma oft ausgelacht, weil sie ständig irgendwelche Präparate angeschleppt hat, die supertoll für die Gesundheit sein soll(t)en. Doch jetzt bin ich selber an einem Punkt, an dem ich nach etwas suche, mit dem ich mein Immunsystem stärken kann. Seit April diesen Jahres nehme ich sehr, sehr starke Medikamente und habe eine Virusinfektion nach der anderen. Eigentlich bin ich seit Mitte April dauererkältet und das schlaucht und nervt. #schmoll

      Heute war ich wieder beim Arzt, weil ich seit drei Tagen schon wieder einen feuerroten Rachen und Halsschmerzen habe. Er meinte, ich müsse mein Immunsystem stärken, nannte dann aber "nur" solche Maßnahmen, wie frische Luft und Bewegung.

      Um ehrlich zu sein: Ich tue, was mir möglich ist. Durch meine Krankheit (Ehlers-Danlos-Syndrom Typ III) bin ich nur eingeschränkt bewegungsfähig, aber ich fahre regelmäßig Fahrrad (30 km in der Woche) und gehe jeden Tag zweimal mit unserem Sohn und den Hunden spazieren (1 x 2 Stunden und 1 x 30 Minuten), wenn es nicht gerade wie aus Kübeln schüttet oder gerade eine meiner beiden Hüften subluxiert ist.

      Ernährungstechnisch ist es bei mir sicher nicht ideal. Ich bin übergewichtig und woran das liegt, brauchen wir gar nicht zu beschönigen: Ich essen einfach gerne und nasche viel zu viel. Aber die Hauptmahlzeiten sind bei uns wirklich gesund und ausgewogen. Darauf achte ich sehr, schon alleine unserem Sohn zuliebe. Morgens gibt es Brot mit Aufstrich und immer mind. ein Stück Obst (z.B. eine Banane oder einen Apfel). Danach schneide ich ein weiteres Stück Obst für jeden von uns und stelle es über den Tag verteilt auf den Wohnzimmertisch, sodass sich jeder bedienen kann, wann er Lust und Laune hat. Zu Mittag esse ich meist nichts, weil wir sehr spät frühstücken. Das ist nicht ideal, aber mich stört es nicht. Unser Sohn wird von meiner Oma bekocht. #schein Abends koche ich dann auch recht ausgewogen. Meist irgendein Rezept aus den Kochbüchern von Weight Watchers. Mind. einmal pro Woche gibt es Fisch. Fleisch essen wir schon öfter mal, aber es gibt auch jede Woche mind. einen Tag, an dem es kein Fleisch gibt (zu wenig, ich weiß). Also Gemüse esse ich eigentlich auch viel, wenn auch sicher nicht genug. Aber alles in Bioqualität, sofern verfügbar. Auch das Fleisch, der Fisch und der Käse.

      Na ja, und trotz allem bin ich ständig erkältet. #schmoll Meine Apothekerin unterhielt sich dann heute mit mir und meinte, einige der Wirkstoffe der Medikamente, die ich nehme (z.B. Tramal long, Novaminsulfon, Arcoxia und Lyrica), wären schon wie kleine Räuber, die dem Körper bestimmte Nährstoffe klauen. Ich fragte sie, ob es Sinn machen würde, eine Ernährungsberaterin mit ins Boot zu holen, aber sie verneinte. Es würde keinen Sinn machen, nur an einer einzigen Stelle anzusetzen, da der Körper ja als Ganzes, praktisch wie ein Netzwerk, funktionieren würde. Daher müsste es schon etwas "Rundes" sein, was man dem Körper zusätzlich zuführt. Also ein gutes Vitaminpräparat, wie bspw. Orthomol Immun.

      Auf dem Nachhauseweg erzählte mir meine Haushaltshilfe dann, dass sie das Vitaminpräparat von LaVita nehmen würde und sehr zufrieden damit wäre. Ich zog es ernsthaft in Betracht, aber meine Mutter verunsicherte mich dann doch wieder. Sie meinte, das wäre Humbug und ich solle mir lieber "was Ordentliches" in der Apotheke holen.

      Was meint ihr? Habt ihr Erfahrungen mit LaVita? Wenn ja, welche? Habt ihr vielleicht noch Tipps, mit was man sein Immunsystem stärken kann? Wenn ja: Her damit! ;-)

      Ich #danke euch im Voraus für konstruktive Beiträge!

      Liebe Grüße #herzlich

      Marie

      • Mein Vater ist Heilpraktiker und Ernährungswissenschaftler, deswegen bin ich mit solchen Fragen quasi großgeworden...

        Inzwischen sind die meisten Wissenschaftler der Ansicht dass es wenig Sinn macht mit künstlichen Vitaminen zu supplementieren. Ein Apfel enthält tausende Vitalstoffe von denen noch nicht einmal alle entschlüsselt sind... so etwas kann man nicht im Labor nachbauen.
        Künstliche Vitamine werden zudem schnell überdosiert - im günstigsten Fall dann nur schlecht für den Geldbeutel.

        Anders sieht das mit Mineralstoffen/Spurenelementen aus.

        Ich nehme täglich Selen, Zink und Omega 3 und trinke jeden Morgen ein Glas frisch gepressten Osaft. Alle paar Tage eine Kapsel Eisengluconat.

        Ich esse seit 16 Jahren kein Fleisch mehr und kaum "Industrieessen" wie Chips, Fertiggerichte etc..

        Ich bin fast nie krank und wenn dann nur sehr kurz.

        Meine MS haben wir auch ohne die üblichen Hammermedikamente sogar komplett weg bekommen - ich bin seit 9 Jahren schubfrei.

        Wirklich gesund essen ist meiner Ansicht nach das einzig sinnvolle.

        LG, katzz

        Mir fiel auch u.a. zuerst Zink als Hilfsmittel ein. Google das mal, da findest Du sicher viele Meldungen, konzentriere Dich bitte auf die aktuellen (2011/2012) Berichte. Wenn ich Halsschmerzen bekomme reicht oft eine einzige hochdosierte Zinktablette bei mir aus um den anklingenden Infekt über Nacht abzublocken.

        Ausserdem könntest Du mal auf Deine Verdauungsorgane schauen, beispielsweise auf die Darmflora. Evtl. helfen Dir hier auch entsprechende Präparate, ein Beispiel wäre Enterobact.

        LaVita kenne ich nicht, da kann ich leider nicht weiter helfen.

        Hi,

        ich nehme LaVita seit 1 1/2 Jahren. Ich bin sehr zufrieden damit. Ich bin nicht mehr so häufig krank und auch meine Magen-Darm Beschwerden sind besser.

        Es ist aber kein Ersatz für gesunde Ernährung. Ich nehme es, weil ich normales Obst nicht so gut vertrage. Ich bekomme dann immer Bauchschmerzen.

        Die Flasche ist rel. teuer. 50 Euro für ca. 30 Tage. Man muss den Sirup mit Wasser auffüllen. Die Dosierung steht auf der Flasche.

        Die Wirkung tritt erst nach paar Wochen ein.

        LG
        Tanzmaus

      • Hallo Marie,

        wir benutzen LaVita seit Herbst 2006 und sind sehr zufrieden mit LaVita.Meine Tochter hatte damals aktuell gesplitterte Fingernägel und die waren nach 14 Tagen wieder glatt.Auch hat es Ihrem Allgemeinbefinden sehr gut getan.Wir haben dieses Produkt von der Kinderärztin empfohlen bekommen.Meine Tochter war im April 2011 das letzte Mal krank,sie ist 7Jahre alt. Hat gerade jetzt im 1.Schuljahr keinen Tag gefehlt. :-)
        Auch mein Mann und ich sind selten richtig krank.

        Liebe Grüße

        Yvonn

        (6) 21.07.12 - 14:53

        Ich nehm es seit einigen Monaten, meine Tochter nimmt es seit einigen Monaten und wir fühlen uns super damit! Das Geld ist es mir absolut wert!

        Kannst ja mal auf meinem Blog nachlesen, da hab ich drüber geschrieben ;-)

        http://greenbeautyx.blogspot.de/

      • Hallo ihr Lieben! #winke

        Vielen Dank für eure Rückmeldung! #blume Ganz besonders auch für die Anregungen, was ich sonst noch machen kann. Ich werde das alles nächste Woche noch mal mit meinem Hausarzt besprechen, wenn er aus dem Urlaub zurück ist. Gestern war ich nämlich bei seiner Vertretung. Mal sehen, was er zu allem sagt.

        Liebe Grüße #herzlich

        Marie

        Mein Sohn nimmt seit ca. einem Jahr Lavita, weil uns dieses Konzentrat von einem Arzt für Ernährungsmedizin empfohlen worden ist.

        Heute lese ich in der Juli Ausgabe von Ökotest einen Bericht über dieses Konzentrat und es ist mit ungenügend bewertet worden.

        Ich bin sehr entäuscht, weil für mich 50€ im Monat sehr viel Geld ist, aber ich hätte es ihm weiterhin bestellt, wenn ich nicht diesen Bericht gelesen hätte.

        Gute Werbung und Empfehlungen von Ärzten sagen doch nicht immer alles aus.

        Viele Grüße
        Christine

        Hallo,

        hast Du es schon mal mit Symbioflor versucht? Mein Sohn hatte eine richtige Kur damit gemacht (ca. 3/4 Jahr), er ist jetzt kaum noch krank.

        Gruß

        Heike

Top Diskussionen anzeigen