Meine Freunde von der GEZ, ob ich die mal aufklären sollte?

    • (1) 24.07.12 - 19:27

      Heute habe ich endlich mal wieder Post von der GEZ bekommen - also vielleicht ist sie für mich!?

      Adressiert ist der Brief nämlich mal wieder an "cola xy" statt an “colaqueen xy" - heißt, nicht an meinen richtigen, sondern meinen Spitznamen (wo die sich den wohl gekauft haben?)
      Das geht schon mehrere Jahre so und ab und an überlege ich, ob ich den Verein mal darüber aufkläre, dass es die angeschriebene Person nicht gibt (mit Sicherheit sogar, mein Nachname ist extrem selten).
      Andererseits bekomme ich eh schon so selten Post und wenn dann nicht mal die mir mehr schreiben...

      Seid Ihr auch "per Du" mit der lieben GEZ?

      • Hallo,

        mein Bruder hat mal an einem Gewinnspiel von Whiskas teilgenommen - mit dem Namen unseres Katers. Das war 1995 - und unser Kater (der leider schon im Himmel wohnt) bekommt jährlich Post von der GEZ. Alle Anrufe und Briefe haben nichts genutzt.

        lg

        Na so lange du unter deinem richtigen Namen GEZ bezahlst dürfte dich das doch nicht weiter interessieren.

        Nee per Du bin ich nicht mit denen wobei ich inzwischen bei meinen gezahlten Beiträgen eigentlich Teilhaber ihrer Mafia sein müsste.

        Du zahlst also, bekommst aber an deinen "Spitznamen" noch Post von der GEZ?

        Ich würd die in dem Fall nicht aufklären...checken werden die das vermutlich eh nicht.

      • Witzig. Mein Vorname ist Kristina, ich habe auch mal ne Weile Post an Tina von der GEZ bekommen. Hab ich auch nie drauf reagiert.
        Mein Mann bekommt immer Post an "Naturheilpraxis XY" von der GEZ. Wir sind und waren nie selbstständig, schon gar nicht mit ner Naturheilpraxis. Wir hatten aber mal im Nachbarhaus eine, die haben also wild Namen, Hausnummern und Adresszusätze vermischt. Mein Mann hat denen mal geschrieben, sie mögen ihm bitte erklären wie sie an diese Daten kommen, hat aber nie eine Antwort darauf bekommen.

        LG!

        Hallo,

        Briefumschlag nicht öffnen, mit einem Kuli ganz DICK draufschreiben: Empfänger verstorben und ab dafür, wieder in den Briefkasten.... Ach ja, nicht vergessen, deine Anschrift durchzustreichen. In den meisten Fällen kapiert DAS auch die GEZ.

        LG

      • Jap.

        Keine Ahnung, warum, aber sie sind überzeugt davon, dass mein NochMann hier lebt. IMMER schreiben sie ihn an. IMMER sage ich ihm bescheid.

        MICH, die ich hier gemeldet bin, schreiben sie NICHT an, die Nasen.

        Ab 2013 bekommst Du Post von ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice

        ich bin roh, wenn ich die nicht sehen muss... wie die mit unserer omi umgesprungen sind war echt nicht mehr witzig...

        Die schreiben mich lustiger weise unter drei Namen an...

        Ich hab nen Doppelnamen ohne Binde Strich ergo kommt jetzt 3 mal Post.
        1. unter meinem gesamten Namen

        2. unter meinem 1 Namen der immer genutzt wird
        3. unter meinem Zweitnamen

        Ich hab schon drauf gewettet das nach der Hochtzeit ein Vierter eindrudelt mit dem Doppelnachnamen. Ist aber nicht passiert...

        Ich mach das immer so das ich drauf schreibe unbekannt verzogen...

        Einmal waren die sogar hier und haben geklingelt als sie fragten ob Mein Zweitname hier wohnt hab ich knallhart gesagt nö! Ich heiße schließlich anders.

        Das mache übrigens auch mit Post die Amtlich ist. Ich weiß allerdings wie das kommt ich exestiere 3mal... das Standesamt hat mist gebaut damals...

        Ich hab auch schon davon gehört, dass ein hund GEZ zahlen sollte. Vielleicht hat der zuviel Lassie geschaut :-)

        Bei mir stand mal abends um acht einer von der GEZ vor der Tür und wollte gucken ob ich Fernseher und so habe!

        Ich wusst da noch nicht das ich den nicht rein lassen muss und hab brav die Tür mit meinem drei Wochen alten Säugling an der Brust aufgemacht!

        Er hat mir dann geglaubt das mein Fernseher angemeldet ist und wollte dann doch nicht stören!

        Der Blick war einfach Klasse als er sah das ich Stille#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

        Gruß eve

        Ich werde sie nicht aufklären, sonst bekomm ich nachher wirklich keine Post mehr :-) (oder im schlimmsten Fall muss ich mich mit denen ernsthaft auseinandersetzen... wer schon Katzen, Hunde und tote Dichter anschreibt... ;-) ) http://m.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/gez-bizarr-schillers-gebuehr-1712033.html

        An meinen richtigen Namen habe ich auch noch nie Post bekommen fällt mir dabei ein, aber vor Jahren war mal einer da, dem habe ich mit Baby auf dem Arm und Fernseh- oder Radiogeräuschen (weiß ich nicht mehr) aus dem Hintergrund gesagt, ich hätte rein gar nix, da ich das des Kindes wegen nicht gut finde. Der meinte "versteh ich" und ging^^

        Hi,

        jaaaaa... die GEZ ist klasse, aber Procter & Gamble sind auch genial.

        Ich wohne im Kreis Paderborn seit nun mehr fast 10 Jahren, aufgewachsen bin ich bei Dortmund.

        Ich habe mit meinen Eltern als ich geboren wurde 3 Jahre in einer Wohnung im Haus meiner Oma gelebt, das ganze ist nun 24 Jahre her. Dort kam NIEMALS NIE Post für mich an.

        Als nach dem Tod meiner Mama vor 8 Jahren aber mein Papa wieder in diese Wohnung zog kam dort regelmäßig Post von P&G für mich an, unter meinem Mädchennamen den mein Papa ja auch trägt.

        P&G mag auch nicht so ganz verstehen, dass ich dort seit 24 Jahren nicht mehr lebe, auch nicht mehr so heiße... Wie die nun aber auf die Aberwitzige Idee kommen mir dort Post hin zu schicken konnte mir niemand erklären.

        LG

        (15) 25.07.12 - 10:33

        Hallo,

        so etwas kann die Telekom auch gut. Die haben uns ewig Post an Hausnummer 44 geschickt. Diese Hausnummer gibt es in der Straße gar nicht und gab es auch nie. Sie war zwar mal für das Haus geplant (1972 oder so), aber einige Häuser wurden dann einer anderen Straße zugeschlagen und somit entfielen einige Nummern. Wir haben es irgendwann aufgegeben, denen das mitzuteilen. Unser Postbote findet uns auch so. #augen
        Wobei, wir hatten mal überlegt neben unsere Hausnummer ein Schild mit "Nr. 44 für die Telekom" zu hängen. :-p

        Mit dem HDI habe ich mich auch mal wegen so etwas herum geärgert. Mein verstorbener Vater hatte da einige Versicherungen.

        Ich habe ihnen mitgeteilt, daß sie mein Konto verwenden sollen. Was machen die? Sie nehmen meinen Namen und die Konto-Daten meines verstorbenen Vaters und wundern sich, daß das nicht klappt. #klatsch
        Dann haben sie ewig die Post an das leer stehende Haus meines Vaters geschickt, anstatt an mich, obwohl ich ihnen das bestimmt 3 oder 4 mal telefonisch mitgeteilt hatte. Da kam ich nur einmal pro Woche hin. Tja, Pech für sie.
        Dann wollten sie das Geld für die Wohngebäudeversicherung von mir haben, obwohl das Haus schon verkauft war. Das stand nur noch nicht im Grundbuch, weil die Beamten da extrem langsam waren. Die Daten der Käufer hatte der HDI und die wollten sowieso wechseln.
        Was macht der Typ vom HDI am Telefon? Versucht mich zur Schnecke zu machen, von wegen kein Versicherungsschutz, wenn das Haus abbrennt usw. Na und? Mir doch egal. Es gehört mir ja nicht mehr. :-p
        Leuten, die nicht mal in der Lage sind, Informationen von mir zu verarbeiten gebe ich bestimmt nicht auch noch Geld, was ihnen maximal zum Teil zusteht. Das sehe ich nachher nie wieder. #aerger
        Letztendlich habe ich dann die paar Wochen des Jahresbeitrags gezahlt, der denen zustand und weiß jetzt, wo ich garantiert niemals eine Versichung abschließen werde. #contra

        Leider greift diese Unfähigkeit immer mehr um sich. Ich vermute, das liegt daran, daß da irgendwelche Call-Center-Leute sitzen, die eh alle 1-2 Jahre den Job wechseln (müssen) und sich weder auskennen noch irgendeine Loyalität zu der Firma haben, für die sie gerade arbeiten.

        LG

        Heike

Top Diskussionen anzeigen