Hermes- Päckchen ohne Unterschrift?

    • (1) 25.07.12 - 21:25

      bisher musste ich immer unterschreiben wenn ich ein Paket bzw. Päckchen von Hermes angenommen habe oder es wurde von einem Nachbar unterschrieben und ich hatte einen Zettel im Briefkasten wo es abgegeben wurde.

      Heute mache ich den Briefkasten auf und da war ein Päckchen drin (also in so ne Tüte eingepackt). Theoretisch könnte ich jetzt behaupten das ich es nie erhalten habe oder?

      • Theoretisch ja,vorausgesetzt du bist abgebrüht genug.Ich selbst hatte auch schon eine H&M-Tüte im Hausflur liegen,welche mit Hermes zugestellt wurde.Habe den Inhalt trotzdem bezahlt,hat für mich was mit Anstand und Ehrlichkeit zu tun.

        • Ich würde das auch nicht tun aber ich habe mich halt gefragt, wie das gewesen wäre wenn sie es z.b. einem Nachbarn in die Hand gedrück hätten und es nicht bei mir angekommen wäre weil er nicht unterschreiben musste weil mein Mann hat gestern erst eins für den Nachbarn angenommen und musste nicht unterschreiben.

          Und bei uns im Haus liegen öfter mal Pakete einfach auf der Treppe. Finde das halt bissle komisch das das so war und wollte eingentlich nur wissen ob das schon mal jemand hatte.

      >>Theoretisch könnte ich jetzt behaupten das ich es nie erhalten habe oder? <<

      Und warum solltest du dies? Hast es doch erhalten....

    Theorethisch könntest du dass, ja..

    ABER praktisch machst du dass natürlich nicht und bezahlst es hoffe ich doch ;-)

    LG

Hallo,

nicht, wenn der Fahrer mit deinen Namen unterschrieben hat :-) So war es nämlich bei mir 2x der Fall. Ich hatte bei MyToys bestellt und fand die Pakete bei uns auf dem Balkon. Ich habe erst die Nachbarn gefragt, als diese dann sagten, dass sie nichts angenommen haben schrieb ich eine Email an Hermes, die verwiesen mich an MyToys, und da kam dann heraus, dass der Fahrer beide Male in meinem Namen unterschrieben hat.

Ein paar Wochen später kam dann ein anderer Hermes Fahrer zu mir, der sich dafür entschuldigt hat, und erzählte mir dann, dass das wohl schon öfters vorkam und derjenige gekündigt wurde.

LG schnullertrine

Bei Hermes ist es teilweise so, das gewisse Päckchen auch in einer Tüte an die Tür gehängt werden dürfen. Da muss man nicht unterschreiben.

Vielleicht sind das die neuen Hermes-Päckchen. Bisher hatten die ja nur Pakete und seit neustem gibt es auch Päckchen, die nur bis 50 Euro versichert sind.

Bei der Post muß man ja für ein Päckchen (wobei die da allerdings gänzlich unversichert sind) auch nicht unterschreiben, nur für die versicherten Pakete

LG Simone

  • ich finds halt komisch wenn ich in einem Paket mehrere Sachen bekomme die insgesamt "nur" 50 € kosten muss ich unterschreiben und für ein Kleid im Wert von 100 € nicht nur weil es in einer Tüte verpackt ist......

Top Diskussionen anzeigen