Kann ich Versicherung jetzt schon kündigen?

    • (1) 28.07.12 - 12:41

      Hallo,

      möchte meine Hausratversicherung kündigen. Frist sind drei Monate zum Jahresende.

      Frage: kann ich es jetzt schon kündigen zum Jahresende? (Der Betrag ist bereits bezhlt, ich will es nur nicht wieder verpassen).

      Was formuliere ich genau als Datum? Kann ich das Datum auch offen lassen und "zum nächstmöglichen Termin" kündigen?

      Letztes Mal hatte ich das Schreiben falsch formuliert und war direkt ein Jahr länger mit dabei - würde das gern vermeiden.

      Dank für Formulierungshilfe!

            • Zunächst billige ich zu, dass der Link zumindest mißverständlich ist. Trotzdem sollte man nicht auf einen einzelnen Link bauen.

              Bei dem Ende einer Frist zählt der letzte Tag immer mit!

              Eine Kündigung zum 31. hat also Wirkung zum Ablauf dieses Tages (und nicht zum Ablauf des Vortages).

              Praktisch ist das tatsächlich weniger von Bedeutung, da eine Kündung zum 01. regelmäßig als Kündigung zum Vortag (30/31.) ausgelegt wird, wenn dies der nächste zulässige Termin ist.

              Der Versicherungsvertrag endet im Übrigen am 31.12. um 24.00h (Tagesende). Und nicht am 31.12. 0.00h (Tagesanfang).

              • Mein Link ist nicht mißverständlich. Es wäre schön, wenn du für deine Behauptung einen Link bringst, aus dem explizit hervorgeht, dass man Versicherungen immer zum letzten Tag (zum 31.12.) kündigst. Kannst du das nicht, ist das Thema für mich erledigt.

                • Ach hier: Noch so ein "missverständlicher" Link: http://www.makler24.de/autoversicherung/kuendigung-autoversicherung-sonderkuendigungsrecht.php

                  aber vermutlich haben die auch alle keine Ahnung.#augen

                  Die Kündigung ist laut Sachverhalt ZUM JAHRESENDE möglich.

                  Das Jahr endet am 31.12. ...und nicht am 01.01.

                  Lies Dir mal den nachfolgenden Link durch:

                  http://lexetius.com/2002,2285

                  Eine Rückmeldung wäre nett.

                  • Rückmeldung? Wir reden hier von einer Versicherung! Von daher ist ein Urteil des BAG wohl nicht zielführend.

                    Ich habe übrigens mal MEINE Sachversicherungen angeschaut. Der Beginn ist der 01.01.2008 um 12 Uhr gewesen. Der Ablauf am 01.01.2013 AUCH um 12 Uhr. (so steht es da explizit drin!)

                    Und da man zum Ablauf kündigt, kündigt man auch ZUM 01.01.2013 zu 12 Uhr. Und nicht zu 11.59 Uhr. Und wenn du aber nun unbedingt den 31.12 in deiner Kündigung stehen haben willst, dann sollte da stehen, dass du "ZUM Ablauf des 31.12. kündigst", was in der Praxis dann bedeutet, dass am 01.01. 0 Uhr der Versicherungsschutz abgelaufen ist. D.h. wiederrum, dass der Ablauf nun mal am 01.01. 0 Uhr ist. um 23.59 des Vortages besteht aber noch Versicherungsschutz. Daher ist die Aussage, sie sollte "zum 31.12. kündigen" falsch.

                    Hier sind noch ein Link: http://www.wer-weiss-was.de/theme67/article4328764.html

                    Hatte auch noch mehr solcher Praxisbeispiele im Netz gefunden, bei denen die Versicherung die Kündigung zum 31.12. ablehnte bzw. stattdessen zum 01.01. umdeutete. Such einfach mal danach.

                    • Was hat die Laufzeit Deines Versicherungsvertrages mit dem Fall der TE zu tun, indem zum Jahresende zu kündigen ist? Soll ich dir jetzt einen nennen bei dem zum ß4.07. um 22.59 zu kündigen ist. Das hat doch nichts mit dem Fall zu tun! Hier ist zum Jahresende zu kündigen. Punkt.

                      Und weshalb ist das BAG Urteil nicht zielführend?

                      Es geht doch um Kündigungen zum Ende eines Monats? Könntest Du ausführen warum der Zeitpunkt zu dem man kündigt bei Versicherungen zum Jahresende anders ist als bei einem Arbeitsvertrag zum (bspw. vierten) Quartalsende?

                      Lies dir doch bitte das Urteil einmal durch und erkläre dann warum das Gericht ausdrücklich die Kündigung zum 01.04 als "falsch" ansieht und daraus eine Kündigung zum 31.03. macht?

                      Insbesondere kläre auf warum eine Kündigung eines Versicherungsvertrages zum Jahresende zum 01.01. richtig sei beim Arbeitsvertrag aber eine Kündigung zum Quartalsende gerade nicht zum 01.01. sondern zum 31.12. richtig ist?

                      Berechnen sich Kündigungen von Versicherungsverträgen anders als die von Arbeitsverträgen? Seit wann?

                      Du meinst eine Kündigung eines Arbeitsvertrges ist zum 31.12. richtig (siehe Urteil)
                      die Kündigung eines Versicherungsvertrages sei aber zum 01.01. richtig? Selbst wenn beide Verträge vorschreiben, dass zum Jahresende bzw. Quartalsende zu kündigen ist?

                      Das musst Du wirklich ausführlich begründen. Ich lerne gerne dazu.

                      Dazu musst Du natürlich das Urteil lesen und auf einen Fall anwenden können.

                      Setz dich doch bitte damit auseinander und behaupte nicht einfach, dass dies "nicht zielführend" sei.

                      • ich muss gar nichts begründen. Diskussion beendet. Und wenns dir hilft: Du hast Recht.

                        • Warum wusste ich, dass so etwas kommt?

                          Warum ist es Dir nicht möglich auf die Fragen einzugehen? Sie haben doch Hand und Fuß und gehen genau um den Punkt um den es geht.

                          Stattdessen ein flapsiger Spruch. Warum? Interessiert dich das Thema nichtmehr, weil die Argumente ausgehen?

                          Bist Du mittlerweile davon überzeugt, dass man zum 31.12. kündigen muss unjd nicht zum 01.01. ?

                          Was fällt so schwer eindeutig Stellung zu nehmen? Ich werde nie verstehen warum viele ein massives Problem bekommen, wenn sich abzeichnet, dass man falsch gelegen haben könnt

                          Da hilft kommt dann ein "Diskussion beendet"?

                          • Ich bin mehrmals darauf eingegangen und habe dir genug Nachweise gebrahct, die mit Versicherungen zu tun haben. als Antwort kommt ein Link des BAG.
                            Und nein, ich habe Recht udn du bist im Unrecht. Ich finde eine Diskussion mit dir aber einfach nur noch nervig. Du drängst deine Gesprächspartner in die Ecke, bringst Links, die mit Versicherungen NICHTS zu tun haben. Du bist im Unrecht. Bring DU mir einen vernünftigen Link oder lass es sein.

Top Diskussionen anzeigen