Verliehen und jetzt wird es nicht wieder gebracht

    • (1) 30.07.12 - 12:45

      Hallo!

      Vielleicht hat ja der ein oder andere einen Tipp für mich.

      Ich habe letzte Woche Sonntag zwei Babytragen verliehen und diese sollten mir Freitag wieder gebracht werden. Freitag wurde ich dann per SMS vertröstet das sie es nicht schafft vorbei zu kommen, da das Auto nicht anspringt. Schrieb dann noch das sie auf alle Fälle Samstag ein Auto zur Verfügung hat und dann vorbei kommt, sie wollte sich aber vorher noch mal melden. Seit dem ist keine Reaktion gekommen, habe schon 4 SMS geschickt (extra SMS damit ich einen Nachweis habe).

      Habe ich eine Chance die Dame irgendwie zur Herausgabe zu zwingen? Es geht immerhin um einen Wert von 180 Euro.

      War mir auf alle Fälle eine Lehre, wenn ich wieder so Tragen verleihe, dann nur noch gegen Kaution in NP höhe.

      Vg und danke

      • Klar muss sie dir die Tragen wieder geben. Sie sind ja immer noch in deinem Eigentum... Nur was willst du machen, vor Gericht ziehen?! Ich würde es nochmal im Guten versuchen :-)

        Hallo,

        Du verleihst fremden Leuten wertvolle Dinge? Womöglich auch dein Auto oder so.

        Warum fährst Du nicht einfach hin und verlangst die Herausgabe der Tragen. Sollte die nette Dame irgendwelche dumme Ausreden haben, dann verabschiedest Du dich und teilst ihr mit, dass Du gegen sie Anzeige erstatten wirst. Ganz einfach.

        Wozu fragst Du hier in einem Forum.

        LG

        Kerstin

        • Hallo!

          Ja war vielleicht ein wenig blauäugig, aber bis jetzt habe ich nur gute Erfahrungen gemacht. Da sie auf Tauchstation gegangen ist, gehe ich davon aus das sie mir auch nicht die Tür auf macht und da es nicht gerade um die Ecke ist kann ich auch nicht ständig hin fahren und ihr auflauern.

          Ich wollte einfach wissen, falls es falsch rum gekommen ist, ob es Sinn macht eine Anzeige zu erstatten.

          Und ein Forum ist für Fragen da. :)

          VG

              • Wie gut kennst du sie denn? Kennst Du evt. noch die Verwandschaft oder so? Dann könntest Du evt. dort noch Druck machen.

                Ist ja schon unangenehm wenns dann jeder weiß ;-).

                • War eine Kundin von mir. Kenne sie nicht näher.

                  • #schock

                    Das verstehe ich aber wirklich nicht, fremden Leuten sowas Teures zu verleihen, gutherzig hin oder her #kratz

                    Wie die anderen schon gesagt haben:
                    Anzeige bei der Polizei...

                    Nur wie du beweisen willst, dass es sich bei den Babytragen um dein Eigentum handelt, weiß ich nicht #gruebel

                    LG,
                    J.

                    • Hallo,

                      und was soll die Polizei da machen?
                      Mit dem SEK die Tragen aus der Wohnung holen? #rofl

                      Die TE hat die Sachen freiwillig an die Bekannte gegeben und muss die Herausgabe auf dem Privatklageweg einfordern, wenn das nicht freiwillig geschieht.

                      • Hallo,

                        sorry, dass ich juristisch nicht so bewandert bin wie du #augen

                        Und trotzdem wäre mein 1.Weg, wenn ich etwas verleihe und nicht zeitnah trotz Aufforderung zurückbekomme, der zur Polizei. Die würde mir dann schon sagen, was ich als nächstes tun soll (besser als Rechtslaien bei Urbia zu fragen, ist der Gang zur Polizei allemal :-p).

                        J.

                        Naja, aber so ein Brief mit einer Vorladung von der Polizei kann schon etwas bewirken. ;-)

                        Freunde von mir haben als Studenten mal im Suff Gartenzwerge aus einem Garten geholt und wurden erwischt. Der Gartenbesitzer erstattete auch Anzeige, meine Freundin wurde vorgeladen und ihr gingen tierisch die Muffen. :-p

                        Das Verfahren wurde dann auch mit Verweis auf Privatklage eingestellt, aber die Vorladung gabs erstmal!

                        LG

                        <<<und was soll die Polizei da machen?
                        Mit dem SEK die Tragen aus der Wohnung holen?>>>

                        Danke für den Lacher!#rofl

      (14) 30.07.12 - 14:10

      Hallo,

      SMS zum Nachweis hast du ja.
      Also würde ich zusätzlich anrufen. Persönlich ist halt doch persönlicher. Das motiviert den anderen mehr und du siehst wie sie reagiert.

      Anfangs gehe ich im Guten davon aus. D.h. das sichere Auto hat doch nicht geklappt und Handy springt auch nicht an (kann passieren).

      Bei einem Anruf kannst du sie direkt an die Strippe bekommen und direkt nachfragen (ich lese z.B. eine SMS alle paar Tage mal, weil ich nicht dran denke und wenn ich eine gelesen habe, vergesse ich drauf und nach drei Wochen fällt es mir ein und rufe dann zurück)

      Wenn du sie telefon ins Gespräch bekommst, kannst du es mit ihr noch mal klären. Auch Infos bekommen.

      Wenn sie nach 5 Anrufen zu unterschiedlichen Uhrzeiten nicht ran geht, würde ich mal hinfahren.

      Wenn sie aufmacht und dir die Sache wieder gibt ist gut.
      Wenn nicht, weiß ich auch nicht weiter. Obwohl, dann würde ich tatsächlich zum Postweg mit Einschreiben tendieren. Kostet was, aber nicht den Neupreis und wenn sich DANN immer noch nichts tut, hast du auch weitere schriftliche Beweise.

      Wenn mir etwas sehr wichtig ist, versuche ich mehrere Wege!

      Nachweise hast du ja bereits.
      Einschreiben, falls es denn wirklich soweit kommen sollen könnte, dann im Zweifel auch.

      Hallo,

      wenn es was von Wert ist, dann würde ich sagen, springt das Auto nicht an, dann fahre ich halt schnell vorbei und hole es ab.

      Ist doch kein Ding.

      GLG

Top Diskussionen anzeigen