Wie schütze ich mich vor Telefonbefragungen??????

    • (1) 02.08.12 - 18:33

      Hallo!

      Ich bin komplett verärgert, denn die letzten 3 wochen klingelt fast TÄGLICH unser telefon und irgendjemand möchte ein paar fragen zu irgendwas stellen.
      es sind unterschiedliche nummern.

      normalerweise lege ich ja einfach auf und gut ist...

      da ich mich aber nun massiv belästigt fühle, frage ich mich wie ich mich allgemein vor solchen anrufen schützen kann?

      ich schmeiß mein telefon bald weg!

      bin um jeden tipp dankbar!

      Bist du die sicher, dass es wirklich Umfragen (zu was auch immer) sind?

      Lässt du den (die) Frager bis zum Ende kommen oder unterbrichst du oder legst einfach auf?

      Ich könnte mir nämlich durchaus vorstellen, das die Umfrage nur vorgeschoben ist und es in Wahrheit um Werbung oder gar verkaufen geht.

      Google doch einfach mal nach den Telnr.

      Joe

    • hey,

      den leuten sagen, dass du kein interesse hast und sie deine nummer aus der liste löschen sollen.

      bzw.

      eine neue nr. zulegen und die auf keinen formularen, im internet oder ähnlichem angeben.

      lg

      Wenn Du ISDN hast, Nr aufschreiben und auf der Fritzcard gleich sperren, dann kommt er garnicht durch.
      Ansonsten rate ich zur Trillerpfeife - jaaaaaaaaa - ist umstritten, ich weiß, aber das ist mir eigentlich wurscht, wenn ich dauerbelästigt werde, dann kriegt man sie am schnellsten los !
      Die Robinsonliste ist nämlich absolut für die #katze Die kümmert die nicht.
      LG Moni

      • Ja, oder in die Erkennungsliste der Fritz Fon Software und eine schöne Ansage hinterlegen, da hat man auch schnell Ruhe. Schade, dass man hier keine Telefonnumer schreiben darf, sonst könntest Dir mal anhören, was bei mir für eine Ansage ist.

    Stehst du im Telbuch? Wenn ja, lasse dich da rausstreichen. Hilft zwar nicht gleich, aber auf längere Sicht ist das wirklich sinnvoll.

    Als wir umgezogen sind u eine neue Telnr. bekommen haben, haben wir uns nicht ins Telbuch eintragen lassen. Und siehe da seit über 5 Jahren keine ungebetenen Anrufe mehr.

    • Hilft nur bedingt. Ich habe 10 (zehn) Telefonnummern und nur eine steht im Buch, trotzdem ruft es auf allen an. Manche generieren die Nummern per Zufallsgenerator. Kommen sie ein mal durch, wird diese Nummer weitergegeben.

      wir standen noch NIE im telefonbuch und werden auch mit umfragen genervt !

      ich habe die letzte dame mal gefragt, wie sie an die nr. gekommen ist - "das macht der computer automatisch (zufallsprinzip) und wenn diese nr. existiert, wird sie vom computer gespeichert" und die anruferei geht fröhlich weiter #aerger

Hi.
ich bin sie gut losgeworden, indem ich sofort einhake:
-Sachen fürs Haus (also Wintergarten, Dach etc) - kein Bedarf, da selber Handwerker im haus
-Lotto/Weinprobe oä: "Kein Bedarf, da meine Religion das verbietet - aber wir können uns gerne mal über Gott unterhalten" (da legen die blitzschnell von selbst auf!)
-anderes wie Zeitschriften: Kein Bedarf, da Büchereikarte für 12 Euro im Jahr - kann keiner unterbieten
-mit unterdrückter Nummer angerufen: Sofort Namen, Unternehmen und Nummer verlangen, "aha, Sie sind das?" sagen und auf die zuverlässig erfolgende Nachfrage sagen, dass man die Nummer grade notiert, um sie an den Anwalt weiterzuleiten - sofortiges Auflegen erfolgt...
Und seit zwei Jahren rufen mich nur noch O**o und Welt**** an - aber da bestelle ich auch ab und zu...;-)
GlG, Locke

  • "...aber wir können uns gerne mal über Gott unterhalten"

    Gute Idee. Ich stell mir das gerade so bildlich vor.....Anrufer: "Sie haben gewonnen, herzlichen Glückwunsch" ich: "Ja mein Sohn Gott liebt dich"
    Er nochmal: "Sie haben gewonnen" ich:" Gottes Ratschluß ist unerforschlich, möchten Sie über die Auferstehung mit mir reden oder über die Wiederkunft des Herrn...."
    #huepf #rofl #ole
    Ich gehe davon aus, der legt auf.... (kicher)
    LG Moni

    • Naj, lief eher in Richtung "da mein Glaube es mir verbietet, an Glücksspielen teilzunehmen, kann ich das nicht annehmen. Aber vielleicht haben Sie Interesse daran, mit mir über Gott zu sprechen?"
      Tja, was soll ich sagen? Weiter kam ich meistens nicht, weil sie mich wegdrückten - nicht mal ein "Auf Wiederhören" oder "Nein Danke, Tschüß" kam#schmoll

Dann dreh den Spieß doch einfach mal um.

Google mal nach "egbg telefon", da findest du ein abwehrscript gegen aufdringliche Telefonmarketer.

Es wird zwar darum gebeten das script im Anschluß zu faxen oder per mail zu schicken, aber das muss man ja nicht machen.

Auf jeden Fall bietet es interessante Ansätze um sich selber ein wenig Spaß mit dem Callcenter zu machen, wenn man die Muße dafür mitbringt.

Ray.

mit kriminalpolizei blabla melden...da hatte ich in kürzester zeit keine anrufe mehr (weiß zwar nicht ib man das darf..aber geholfen hats)

oder deutlich sagen, dass deine nummer gelöscht wird und keine anrufe mehr möchtest

Top Diskussionen anzeigen