Thema: Organspende!

    • (1) 07.08.12 - 20:31

      Hallo ihr lieben #winke

      Da mich das Thema Organspende nun schon seit meiner frühesten Kindheit beschäftigt wollte ich euch mal fragen wi ihr dazu steht.

      Habt ihr einen Organspenderausweis?
      Wenn ja warum? Gibt es in der Familie betroffene Personen?
      Wenn Nein, warum nicht?

      Habt ihr Ängste bzw. negative Gedanken dabei, grad auch während dem zeitnahen Skandal?

      Wie ist eure Meinung dazu?

      Liebe Grüße

      • nein, ich habe keinen ausweis. war auch noch nie blutspenden. warum?? keine ahnung. vielleicht bin ich einfach noch nicht so weit.

        was den skandal angeht... muss sagen hab nicht alles mitbekommen. aber da wurde leuten die bezahlen vorrangig organe gespendet. richtig?? und jetzt regt sich jeder auf, weil die leute mit dem geld nicht auf der liste standen oder in der richtigen reihenfolge dran kamen, richtig?

        naja, das ein arzt, der selber drogen oder alkoholabhängig ist jedem totgesagten vorgezogen wird und das nicht in die medien kommt, sondern alltag ist erzählt einem niemand.... und das obwohl ihm dann auf grund dessen z.b. eine neue leber garnicht zusteht...

        lg ma-ja-be

        Wie meinst du das, nicht dazu gekommen #kratz

        Zum einen kann man sich die Dinger ratzfatz aus dem Internet ausdrucken, zum anderen genügt schon eine von dir handgeschriebene Notiz mit Datum und Unterschrift im Portmonee. Also meiner Meinung nach ist "keine Zeit" hier eine ganz platte Ausrede.

    ich und auch mein Mann haben einen Organspenderausweis

    Warum?- mein Onkel brauchte vor Jahren eine neue Lunge-leider hat er es nicht geschafft, weil das Spenderorgan für ihn zu spät kam#heul
    es war damals mehr als achterbahn, weil es zweimal hieß, dass ein Organ da wäre
    das einmal- war er transportfertig für den heli-aber dann hat wohl irgendein wert nicht gestimmt
    beim zweitenmal hatte er fieber

    gott sei dank hat er nix(hoffe ich) davon mitbekommen, da er zu der zeit schon im künstlichen Koma lag!

    lg dany

    ich hatte bislang einen ...aktuell hab ich den aber ganz weit weggepackt.

    Wenn sich Ärzte und besser gestellte Menschen an meinen Organen bereichern würden.... nene, das will ich nicht - ich will erst Aufklärung

    • Sicher ist das eine Schweinerei, Menschenverachtend und eine bodenlose Frechheit der jeniger die das verbockt haben, alle samt.

      Dennoch sehen ich persönlich auch die andere Seite. Menschen die keinen anderen Ausweg wussten als sich ein Organ zu kaufen. Da sieht man doch wieder das es viel viel zu wenig Menschen gibt die im Falle ihres Todes bereit sind zu spenden.

      Andere Menschen sind sicher daran gestorben, weil das gekaufte Organ eben zu ihnen gepasst hätte als sie es brauchen. Aber dieser Skandal macht doch wieder klar das es viel zu wenig Spender gibt und ich persönlich für mich immernoch nicht verstehe warum man in Deutschland nicht austomatisch Spender ist, es sei denn man hinterlegt das man dies nicht möchte.

      • :-) deshalb hab ich ihn auch nicht zerissen sondern nur bei Seite gelegt

        zumal ich ernsthaft hoffe, das in den nächsten 50 Jahren keiner davon gebrauch machen kann

        • Sicher hofft man das, aber falls mir etwas passieren sollte, weiß ich das ich einer Familie helfen kann die genau in solch einer Not Situation steht wie wir es gerade tun.

          Und ihnen somit ein paar Jahre glückliches Familienleben ermöglichen kann ohne diese Sorge zu haben. Allein dieser Gedanke überzeugt mich!

Top Diskussionen anzeigen