Wegen (nicht)Essen Freundschaft anzweifeln?

    • (1) 14.08.12 - 15:55

      Hallo!
      Blöde Überschrift ich weiß
      Ich möchte mal eure Meinung hören.

      Und zwar habe ich eine sehr gute Freundin kennen uns schon seit 15 Jahren waren früher Nachbarn. Dann ist sie weggezogen ca. 150km weiter. hatten aber fast täglich telefoniert und sie war auch öfter hier, da ihre Eltern immernoch die Nachbarn von meinen Eltern sind.
      Immer wenn sie gekommen ist war es recht spontan. Sie rief an ob ich ne Stunde zeit habe und dann kam sie.

      Jetzt ist sie vor 2 wochen wieder zurückgekommen und war gestern das erste Mal bei mir auch sehr spontan. Was ich gut finde.

      Sie kam wir gingen raus und waren bei rewe. Da fragte sie ob wir bei mir noch was essen wollen, meine Antwort war ja aber ich hab so nix da müssten was holen(wie gesagt wir waren bei REWE). Dann hat sie sich bifi geholt und das wars.

      So und heute bekomme ich eine Nachricht dass es sie schon seit JAHREN stört, dass sie bei mir nie was zu essen bekommt.
      Dass sie unsere Freundschaft anzweifelt weil sie mir nich wichtig genug ist.

      Ich muss ehrlich sagen, wenn ich zurückdenke ist es wirklich so aber wenn jemand zu mir kommt dann biete ich fast nie was zu essen an. Also mal Waffeln oder Kekse für die Kinder.
      Und ehrlich gesagt würde ich nie von jemanden erwarten, dass er mir was zu essen Macht wenn ich für eine Stunde oder so komme. Und wenn ich wirklich so hungrig bin dann hol ich mir schnell was, beim Bäcker oder so.

      Mich würde mal eure Meinung interessieren.
      Vielleicht denk ich da ganz verkehrt.

      LG
      martucia

      Also würde Sie explizit zum Mittag oder Abendbrot kommen, dann könnte ich es ja verstehen. Aber für ein spontanes Stündchen so ein Aufstand wegen NIX zu essen???

      Kekse, Waffeln & CO hab ich auch immer für die Kids im haus, aber egal wo ich bin oder wer zu uns kommt, wenn es keine Einladung zum Essen oder KAffee ist, dann gibts auch NIX *kopfschüttel* Getränke sind ja klar, vorallem bei den Temperaturen ;-)

      • Danke für deine Antwort.

        Was mich aber am meisten stört ist, dass es ihr schon seit Jahren so geht.

        • Wenn Ich irgendwo Appetit bekomme, dann sag ich es auch und halte es nicht nach JAHREN vor das ich nie was zu essen bekomme!! Hätte SIE ja auch schonmal früher Ihre Klappe aufmachen können. btw und wenn Ihr schon im REWE seid, dann hätt ich gesagt was ich will und nicht nur Bifi schnappen und beleidigt sein.

          Es gibt da sowas schönes, NAmens Mund der nicht nur zum Essen ist ;-)

          Warum erwähnt Sie es jetzt erst???

    Hallo!

    Vielleicht verstehe ich die Situation nicht richtig, aber ich würde das so sehen:

    Sie war bei DIR zu besuch - ihr ward im Rewe - und die Frage kam auf, ob ihr nicht noch etwas bei DIR essen wollt!

    Warum "musste" deine Freundin sich denn dann eine Bifi kaufen? Was hast du gekauft? Wäre es nicht am einfachsten gewesen zu fragen "Was stelltst du dir denn vor - was schnell geht? Nudeln mit Soße, Pfannkuchen, Fertigpizza...?"

    Dann hättet ihr beide das eben schnell gekauft und bei dir in zusammen "gekocht"?!?

    Zu den anderen Situationen kann ich nichts sagen!

    LG
    Jenny

    • ja du hast recht.

      sie rief an dass sie kommt und ich fragte ob wir raus bzw. einkaufen wollen oder ich später allein losgehe.

      sie wollte mit. klar hätte ich fragen können hab aber garnicht dran gedacht zu fragen.

      Ja mein fehler aber sie hätte ja auch wa sagen können.

      Ich hab getränke geholt.

Sie kam wir gingen raus und waren bei rewe. Da fragte sie ob wir bei mir noch was essen wollen, meine Antwort war ja aber ich hab so nix da müssten was holen(wie gesagt wir waren bei REWE).

Dass ihr was essen wolltet, hattet ihr ja beide geklärt und wie war es dann beim Rewe konkret? Habt ihr nicht besprochen beim Rewe, was ihr holen wollt zum kochen?

  • eigentlich war geklärt, dass nur sie was essen wollte.
    wir haben ja schon mittag gegessen. sie war erst gegen 17 uhr bei uns.

    bei rewe hat sie gesagt, dass sie hunger hat und hat diese bifi im brötchen geholt..
    somit war die sache für mich geklärt.

    und ich hab keinen weiteren gedanken daran verschwendet.
    sie hat die dann gegessen bei mir dann noch melone (gab doch was) und das wars.

    aber wegen sowas die freundschaft anzweifeln#kratz

Zunächst müsste man wissen, ob Du öfters bei ihr etwas zu essen bekommst?

  • ich war bis auf Geburstage wo es natzürlich was zu essen gibt nie bei ihr zu hause. Und vorher haben wir beide noch bei unseren Eltern gewohn und da war das kein Thema.

    • Wenn Du dich z.B. öfters bei ihr "durchgefuttert" hättest und umgekehrt nichts "spendierst" dann hätte ich einen gewissen Mißmut nachvollziehen können.

      So ist die Reaktion aber wenig nachvollziehbar.

Hallo.

Ich kenne das im Freundeskreis so, dann man sich auch spontan gegenseitig bekocht, wenn es auf die Mittags- oder Abendbrotzeit zugeht - ne schnelle Pasta oder ähnliches.

Und wenn mir mitten im Rewe eine sehr gute Freundin sagt, dass sie Hunger hat, dann erst recht.

LG

Top Diskussionen anzeigen