Warum immer wieder?

    • (1) 22.08.12 - 16:45
      yxzyxz

      Hallo,

      ich schaue mir diesen Forenbereich schon länger an und Frage mich immer wieder, warum es hier User gibt, die sich mit diesem Thema nicht identifizieren können.

      Sprich: Frau schreibt verzweifelt über ihre Lage, hofft sich vielleicht austauschen zu können. Oft die Antwort: "so was würde mir nie passieren" "werde nie verstehen, wie man ungeplant schwanger werden kann" "wie kannst Du nur daran denken abzutreiben" "Kondom gerissen? ha, würde MIR nie passieren" " wie blöd kann man nur sein...." und noch vieles mehr

      Was macht ihr denn hier, wenn euch sowas doch nie passieren kann? Wollt ihr euren Alltagsfrust hier abladen, oder was ist es?

      Ich selber habe abgetrieben, ich bin nicht stolz darauf und hätte es gerne aufgehalten, aber die Narkose hat einfach schon gewirkt, ich konnte nicht mehr.

      Diese Entscheidung war die schwerste in meinem Leben und sie wird für 99 % der Frauen ein schwerer und schlimmer Weg sein.

      Denkt ihr, mit euren Mob-Sprüchen bringt ihr eine Frau dazu sich doch für das Baby zu entscheiden? Mal ehrlich, wenn die Frau von 15 antworten 10 mal gesagt bekommt wie blöd sie zum verhüten ist etc. bestärkt ihr sie eher darin diesen Schritt zu gehen. Helfen würden Informationen, Erfahrungsberichte von Frauen die das selbe durchgemacht haben, von Frauen die den Weg der Abtreibung gegangen sind, von Frauen die sich für das Baby entschieden haben.

      Ihr könnt eine ungeplante Schwangerschaft nicht mit einer ungeplanten vergleichen.

      Wenn ihr so sicher seid, niemals in diese Situation zu kommen, frage ich mich, warum ihr hier seid. Ich lebe auch nicht in einer Patchworkfamilie oder als Alleinerziehende und diese Forenbereiche interessieren mich 0.

        • lieber gott im himmel, gib den menschen genug verstand, auch mal das herz sprechen zu lassen und nicht nur scheinheilige moralapostel zu sein.

          du machst es dir zu einfach mti dem, dann les es doch einfach nicht .

          Ich hatte auch mal in ungeplant schwanger geschrieben und mich für das kind entschieden. Gott sei dank kamen keine dummen sprüchen.

          DAS ist eine Entscheidung die egal unter welchen umständen das kind zustande gekomen ist immer eine Höllenwanderung für die Frau bedeutet...

          und einfach nur zu sagen, dann les es nicht und sich feige wie du nunmal bist hinter einem schwarznick zu verstecken zeugt nicht gerade von emotionaler intelligenz. ebenso wenig wie von Rückgrat!

      Hmm ich geb dir recht!

    • (7) 22.08.12 - 16:54

      Das einzige, was mich richtig ärgert sind Leute, die einer eh schon verzweifelten Frau versuchen einzureden, dass eine Abtreibung böse und schlecht ist und dass die armen Babys leiden. Das geht eindeutig zu weit. Ich bin niemand, der gleich ruft "Treib doch ab!" aber wenn sich jemand dazu entschlossen hat, finde ich es unter aller Kanone denjenigen auch noch zu beschipmofen und als schlechten menschen darzustellen. Manchmal ist eine Abtreibung für alle beteiligten nämlich die beste Lösung.

    (9) 22.08.12 - 16:55

    hallo

    "Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben."

    olle colle

(12) 22.08.12 - 17:04

Ich kann das auch nicht verstehen. Niemand muss Beiträge lesen, die ihm nicht gefallen! Das ist allemal besser als dämliche Kommentare abzugeben und diejenigen damit auch noch zu verletzen!

Aber leider passiert es in diesen Foren sehr häufig, dass Fragende angemotzt und beleidigt werden, anstatt dass sie hilfreiche Antworten auf ihre Fragen bekommen... Eigentlich sehr schade!

Ich hatte mir vorgenommen, nie zu einer Grundsatzdiskussion Stellung zu nehmen. Jetzt kommt die berühmte Ausnahme von der Regel.
Ich weiß nicht, ob Du schon mal in Foren anderer Webseiten warst.Ich finde hier das Klima, bis auf wenige Ausnahmen, engagiert und freundlich. Ich habe noch nie gelesen:"sowas würde mir nie passieren,"
Jede Frau im gebärfähigen Alter, die Sex hat, kann ungewollt schwanger werden, weil es, außer Du hast keinen Sex, kein 100 % sicheres Verhütungsmittel gibt. Daher kenn ich solche Antworten nicht.
Sehr oft rühren mich mitfühlende Postings zu Tränen, Frauen geben richtig gute Tipps und oft wird sich richtig super in das Elend von Frauen hineinversetzt.
Ob man für oder gegen Abtreibung ist, ist da eine ganz andere Frage.
Ich muß nicht Drogen genommen haben um Drogenberater zu sein, Alkohol, Suizidversuch erlebt haben, um raten zu können- und auch keine ungewollte Schwangerschaft erlebt haben, um hier zu posten!
Oft hilft jemand aus einem gesunden Umfeld, der von Außen auf die Situation blickt besser, als eine Chaoslady, die im gleichen Schlamassel steckt.
Wichtig ist ein weites Herz und Achtung voreinander.
In diesem Sinne macht weiter so, Ladies!#sonne

  • Hallo Du,

    dann schau mal beispielsweise hier im Forum unter "Hurricane, soll ich abtreiben oder nicht?!" Was da teilweise an "Antworten" steht...schlimm! Die Diskussion ist inzwischen still gelegt, was ich genau richtig finde....

    Du sagst es, Herz und Achtung voreinander!

    Es könnte so einfach sein...ist es aber nicht.

    lg,

    hannoverhäsin #hasi

Danke!

Top Diskussionen anzeigen