Mein erster aber dafür fetter Strafzettel!!!!

    • (1) 09.03.06 - 12:31

      Habe heute Post von der lieben Stadt bekommen.......*grummel*:-[
      Da ich wegen Falschparken angeschwärzt wurde........und zwar folgendes.........
      Ich habe von meiner Hebamme immer Akkupunktur bekommen kurz vor der Geburt........musste dafür zum Geburtshaus fahren........dort ist eine Seitenstraße....ganz normale Straße eben.....wo auch die Hebammen immer parken.
      Naja beim GVK wurde zwar mal gesagt wir sollten da nicht parken weil es sonst Ärger mit den Nachbarn gibt und stattdessen bei dem Penny-markt um die Ecke.....naja es geht von der Weite eigentlich....aber ich habe mich natürlich die letzten Wochen nicht immer so klasse gefühlt und habe mich in die Seitenstraße gestellt 2-3 mal..........Sowie auch am 3.01.06.......am4.01.06 wurde mein Sohn geboren.......mir fiel das laufen wirklich schwer.....und deswegen die Seitenstraße.
      Ich habe dort auch nie ein Parkverbotsschild gesehen oder so und es stehen noch andere Autos dort.......ich habe mich extra ganz oben hingestellt bevor ein Feldweg beginnt an die linke Seite....da steht nicht parken verboten oder sowas.......!
      Nunja deswegen bekomme ich heute ein schreiben ich solle dehalb gleich 30 Euro Strafe zahlen..#schock.....Zeugen: sind Zeugenaussagen!!!!!!!
      Naja ich frage mich schon ob die Leute nichts besseres zu tun haben als andere anzuschwärzen wenn man hochschwanger ist kaum laufen kann und sowas.....weil man mal in der Nähe parkt wo kein Schild steht das es verboten ist und es auch niemanden behindert......um es mal näher zu haben???????
      Kann doch nicht sein oder?????
      Auf alle soll man Rücksicht nehmen alte behinderte Menschen #bla#bla#bla......aber auf Schwangere tut das keine "Sau".....!
      Sorry aber leider ist das so....das gleiche passiert fast überall an der Kasse da lässt ein keiner vor wenn man auch nur drei Teile hat in der hand und der andere nen ganzen Korb voll......nööööööööö da kann die ja warten bis sie umfällt.....:-[
      Warum bin ich eigentlich immer so nett zu meinen Mitmenschen??? Ich lasse alle vor die kaum was in der Hand haben und ich gerade meinen Großeinkauf erledigt habe........!
      Das gleiche Beispiel bei der Post. :-[
      Ich finde es echt traurig......werde das aber so nicht hin nehmen und den einen Brief schreiben.


      LG janine

      Danke fürs zuhören! #schmoll

      • Hallo,

        mit welcher Begründung hast du denn dann den Strafzettel erhalten? Nur weil es jemandem nicht gepasst hat schickt die Polizei doch keinen Strafzettel wegen Falschparken. #kratz

        Erkundige dich bei der Bußgeldstelle warum du den Strafzettel erhalten hast.

        Wenn du nun Einspruch einlegst und nicht recht bekommst (ist leider meist so wo Zeugen sind) dann hast du nämlich gleich statt 30 Euro 55 euro zu bezahlen da gleich noch Gerichtskosten hinzukommen.
        Somit lieber anrufen und abklären warum du den Strafzettel bekommen hast. Ich würde mir es gut überlegen Einspruch einzulegen wenn du nicht zu 100% im Recht bist.

        Hallo

        Pech würde ich da sagen.Auch wenn Du Schwanger bist mußt Du Dich an die Regeln halten.Und beim Einkaufen gilt das gleiche.Man kann zwar Rücksicht nehmen sollte es aber in der heutigen Zeit nicht erwarten.Ich muß 2 mal die Woche mit Kind und Kegel zum Logo/Ergo und da bekomme ich auch keine Extrawurst gebraten.Aber wie gesagt den Fehler machst Du nur einmal;-).


        lg

      Hallo,

      also erstmal kann ich verstehen, dass du dich ärgerst... aber nur weil du schwanger bist, gelten für dich halt keine anderen Rechte, das ist leider so. Und wenn man "Rechte" hat wie zb. Mutter-Kind Parkplätze, dann halten sich viele auch nicht dran und schnappen ihn dir, ohne Kinder beizuhaben, einfach weg... *ggg* Ein Knöllchen bekommt man aber mit Sicherheit nicht, wenn man nicht gegen eine Verkehrsregel verstoßen hat. Es wird also irgentwo ein Schild stehen.

      Vielleicht versuchst du mal, das auch von der anderen Seite zu sehen? Wir haben nämlich das Problem, dass wir in unserer Einfahrt dauernd Autos parken habe, die nur mal kurz zur Bank gehen wollen, Geld holen. Wir müssen dann immer zur Bank gehen, fragen, wer da parkt. Meist werden wir von den Leuten doch angemeckert und wir haben uns schon einiges anhören müssen wie zb. es wäre sonst kein Parkplatz frei oder sie würden doch nur 5 Min. dort stehen, wir sollen uns nicht so anstellen. Teilweise wird uns der Vogel gezeigt... manchmal haben die Leute es noch nichtmal nötig, ihr Bankgeschäft abzubrechen, sondern tippen da in aller Seelenruhe weiter auf den Automaten weiter rum. Das wir das Theater jeden Tag erleben und wir dadurch immer wie blöd in ner zugeparkten Einfahrt stehen, darüber denken die Leute nicht mal nach. Dass sie es nur einmal machen, klar, denken, ist nicht schlimm. Aber es machen ja "100" Leute, das summiert sich dann schon.

      So, hab ich mal meinen Frust hier runtergeschrieben.

      Gruß Anne

      Hi,
      an deinem Auto hat doch niemand erkennen können das du schwanger warst. Dort stand nur das Auto und da wird halt jedes Auto verwarnt das falsch parkt.
      Kann ja in dem Moment keiner wissen was für eine Story hinter dem Falschparken steckt.
      Und nur weil alle anderen dort auch geparkt haben ist das doch kein Grund sich dort auch hinzustellen. Wenn die anderen in den Fluss springen springst du doch auch nicht hinterher weil es alle machen.
      Du wusstest doch das du falsch parkst dann musst du auch mit den Konsequenzen rechnen.
      Du hast doch die Schilder gesehen.
      Und wenn du wegen "Parken auf dem Gehweg" verwarnt wurdest... das muss nicht als Parkverbot ausgeschildert werden. Das steht so in der Straßenverkehsordnung.
      Du hast aber immer die Möglichkeit eine Einlassung zu schreiben.
      WEnn du nicht zahlst kommt irgendwann der Bußgeldbescheid da sind dann noch 20,60 Euro weitere Gebühren drauf.
      So das wars.
      Viele Grüße
      von Petra (Sachbearbeiterin des Ordnungsamtes zuständig für Parkverstöße - ich quäle mich also den ganzen Tag mit Parksündern)

    • Hallo!

      Also ich schliesse mich meiner Vorschreiberin an: An Deinem Auto kann keiner erkennen das Du hochschwanger warst, und Zeugenaussage muß nicht heissen das Anwohner Dich angeschwärzt haben, das kann auch ein Polizist sein, oder es waren mehrere Politessen zusammen unterwegs oder so.

      Im ersten Moment hatte ich fast ein bißchen Verständnis für Dich, ich meine, ich habe selber zwei Kinder und weiß wie es ist hochschwanger irgendwo rumrennen zu müssen. Aber dann stiess ich auf diese Aussage von Dir: "Auf alle soll man Rücksicht nehmen alte behinderte Menschen ......aber auf Schwangere tut das keine "Sau".....! ", und da war es ehrlich gesagt vorbei mit meinem Verständnis! Du warst schwanger, nicht krank, nicht behindert oder alt! Und das zu vergleichen ist meiner Meinung nach nicht ok, denn Du hattest vielleicht die letzten paar Wochen Deiner SS körperliche Einschränkungen hinzunehmen, behinderte Menschen haben das ihr Leben lang, und in viel größerem Umfang... oder sagen wir besser Ausmaß als Du!

      Wenn Dir gesagt wurde das Du da nicht parken sollst, dann hast Du wissentlich einen Fehler gemacht, wenn ich Deinen Bericht richtig lese sogar mehrfach, und es hat Dich eben erwischt! Das Risiko bist Du eingegangen!

      Viele Grüße
      Barbara

      P.S. Wenn Du links geparkt hast, dann hast Du eventuell auch noch gegen die Fahrtrichtung geparkt, das kostet eh noch mal extra, und es muß auch nicht unbedint ein Parkverbotsschild dastehen, es kann auch ein Hinweis auf Anwohnerparkplätze sein, oder aber... meines Wissens steht in der StVO eh drin das man nur auf markierten Parkflächen entlang der Strasse parken darf, oder?

      • Zu der einen Sache klar ist es okay das man behinderte und alte menschen mit schwangeren vergleicht...auch wenn schwanger sein keine Krankheit ist....so ist es doch ein alter mensch auch nicht gleich krank!
        Manchen geht es so gut in der schwangerschaft wie nie zuvor und manchen geht es richtig richtig mies.......warum also da keine Rücksicht drauf nehmen sprich an der kasse oder am Schalter.....ich zb konnte nie lange stehen musste immer hin und her tänzeln damit ich nicht zusammenbreche kreislaufmäsig........und das an der kasse wenn man nur schnell ein Brot in der hand hat und ein anderer in aller Ruhe seine tausend Sachen ausbreitet........ich finde es nicht in Ordnung nicht so höflich zu sein und keinen vor zu lassen.


        Ich denke schon das es öfters Schilder geben müsste wo drausteht auf Behinderte alte und Schwangere Menschen biite Rücksicht nehmen........zum Glück ist man ja nicht lebenslang Schwanger!!!!!;-)



        Klar die eine Sache sehe ich ja wie gesagt aber das andere nicht!



        LG janine

        • Klar ist ein alter Mensch nicht immer gleich krank... aber ein gesunder älterer Mensch wird meiner Meinung nach auch fast immer einer Schwangeren den Vortritt lassen an der Kasse!
          Ich selber übrigens auch, mein Post bezog sich wirklich rein auf das Parken!
          Was ich nicht ganz verstehe, wir haben hier in der Hebammenpraxis extra Zettel bekommen, die konnte man sich dann ins Auto legen. Vielleicht solltest Du das bei der Hebammenpraxis mal anregen!

          Viele Grüße
          Barbara

          • Ja ist eine idee komme dort aber erst wieder im April hin naja...was solls.....
            Dann parke ich aber bei dem Penny Markt kannste wissen....sicher ist sicher....wobei letztens durfte man wenn man zum Arbeitsamt wollte.....(und da gibts nie Parkplätze nicht mal in der Nähe).....(ausser bei einem penny-markt) sich auch nicht auf den nebenanliegenden Penny-markt Parkplatz stellen...da haben die tatsächlich einen Aufpasser für hingestellt.......Ärgerlich...einerseits verständlich aber schon sehr ärgerlich wenn man nirgends einen Parkplatz bekommt in der Nähe.

            • Stimmt, das nervt mich hier im Stadtbereich auch immer. Aber ich versteh auch nicht wirklich warum sich Hebammen dann in so einer Gegend, wo es keine Parkplätze gibt, eine Praxis suchen. Habe ich meine auch schon gefragt, die meinte dann die Räumlichkeiten liegen so günstig... nur, günstig für wen? Für die Autofahrer ganz eindeutig nicht!
              Frag die Hebamme mal, ich glaube aber das muß dann auch mit der Gemeinde abgeklärt sein!

              So, gehe nu in mein Bettchen, gute Nacht!

    Naja ich bin etwas schockiert das es für euch ganz normal ist nicht auf schwangere den es nicht so gut geht oder so zu achten aber okay......liegt wohl in der Gesellschaft.
    Ich finde es eben nicht okay...wie zum beispiel beim einkaufen......wenn alle solche sag ich mal "Arschlöcher" wären #kratz arme Welt kann man dann nur sagen.
    Klar es ist nur für Anlieger gewesen die Straße.....aber Anlieger heißt ja wenn man dort wohnt oder wen besucht......aus diesem Grund da ich meine Hebamme besucht habe werde ich die einen 15 Euro nicht zahlen habe ich schon schriftlich erklärt........die anderen muss ich leider habe im ganzen Straßenverkehrsrecht leider keine Lücke gefunden......naja was solls........!
    Da habe ich mich eben falsch rum hingestellt (eigentlich total dumm ) aber egal....wenn man sonst nichts zu pupen hat!!!!!;-):-p


    LG janine

    • Sorry, aber niemand hat gesagt das er auf Schwangere keine Rücksicht nimmt! Aber wie mehrfach gesagt, woher hätten die denn wissen sollen das Du schwanger bist und bei den Hebammen, hattest Du vielleicht ein Schild in der Scheibe? Das hat mit "Arschloch" sein wirklich nichts zu tun!

      *kopfschüttel*
      Barbara

      • Ich bin mir deswegen ziemlich sicher das es ein Anwohner war da es nur deswegen dort Ärger gibt....und mich am 3 januar dort auch einer gesehen und beobachtet hat genau...und der konnte den Bauch nun unmöglich übersehen haben!
        Aber was solls den einen Fehler okay falsche Richtung geparkt...sehe ich ja ein ...den anderen nicht......also bezahle ich 15 euro erstmal und nicht gleich 30 Euro für beide sachen.
        Denn das mit dem Anlieger und so geht ja nicht bin ja Besucher gewesen...also darf ich dort stehen. Es ist ja kein Privatparkplatz gewesen.
        Sondern eher wohl Feld.

        • Hallo

          Es muß kein Anwohner gewesen sein.Es gibt Politessen und auch Leute vom Ordnungsamt die sowas machen.Das sind dann die Zeugen.Ich hatte mich mal wegen einen Notfall auch ins Halteverbot gestellt(Kind hatte Spülmaschinentabs prpbiert.)und mußte zum Arzt.Na ja hab die 10 Euro bezahlt und gut war.Wegen den 10 Euro da gegenanzugehen war mir zu blöd.Hatte ja einen fehler gemacht und aus denen lernt man.

          Sandra

          (16) 10.03.06 - 09:30

          Das kommt wohl darauf an, wo das "Anlieger frei" Schild steht. Einfach nur zum Parken in so eine Zone zu fahren, ohne einen Anwohner dieser Zone besuchen zu wollen, ist verboten. Wenn jemand bezeugt, dass Du Dein Auto dort geparkt hast und zu Fuß geradewegs aus der Anliegerzone rausmarschiert bist, wirst Du zahlen müssen.

          Gruß

          Martin

Hallo serefina,
Da hast du recht ordnungsamt voll zum :-%. bei mir auch so , hab Parkschein, trotdem bekomme ich ab und zu ein Strafzettel dran , angeblich unleserlich , voll Lüge, wollen nur abzocken. Weil ich in der Stadt wohne habe ich natürlich vor meiner haustür Parkverbot, bin auch im 8. Monat Schwanger, und soll meine Einkaufstüten meilenweit nach haus schleppen. Meine kleine die 1 jahr ist soll ich dann auch noch tragen, na ech toll. aber das interressiert die überhaupt nicht. steht das Auto doch mal 5 min. unten , zack strafzettel dran, die warten regelrecht das ich mich da hinstelle , die drehen den ganzen tag auch nur ihre runden und erwischen auch fast jedes Auto das hier keinen Parkschein hat oder Falsch steht, schrecklich, die verdienen so viel damit , davon könnten sie doch mehr Parkplätze bauen.



Gruß Kimmi

Top Diskussionen anzeigen