Autoreifen geplatzt-wie oft passiert das?

    • (1) 04.09.12 - 12:30

      Hi,

      meinen Mann ist das jetzt innerhalb von einem Jahr 2x passiert#schwitz.
      Autobahn 180-200 km/ Std.

      Ich bin jetzt nicht gut in Mathe aber die Wahrscheinlichkeit, das es noch einmal passiert sollte doch erledigt sein, oder#schock
      Das Auto ( Audi A6 Quattro) ist Top gewartet und die neuen Reifen waren auch erst eine Woche alt....

      Man darf echt nicht drüber nachdenken, was hätte passieren können.....

      Lisa#winke

      • (2) 04.09.12 - 12:33

        Hallo,

        ich kennen das nur von Runderneuerten.

        Einem guten Bekannten sind nach und nach alle vier Schluffen auf der Bahn geplatzt

        Darf nicht passieren - eventuell Materialfehler, falsch gelagert/überlagert.

        (3) 04.09.12 - 12:43

        dann sind also die neuen Reifen geplatzt, ward ihr in einer anstaendigen Werkstatt?

        faehrt er viel ueber "reifen-unfreundlichen" untergrund?

        mir ist in meinen 18 jahren 1 reifen geplatzt.....

      (5) 04.09.12 - 13:00

      mir ist in 10 jahren noch keiner geplatzt #gruebel
      und ich kenne auch niemanden dem das passiert ist #zitter

      (6) 04.09.12 - 13:08

      Das ist definitiv nicht normal!

      Ich fahre seit über 20 Jahren sowohl privat als auch geschäftlich mit den verschiedensten Autos, manchmal auch mit 10 Jahre alten, schon porösen Reifen.

      Aber einfach so ist mir noch keiner geplatzt.

      Entweder Dein Mann fährt mit seiner Geliebten in ziemlich schlechtes Gelände oder die Reifen hatten einen Fabrikationsfehler. Ich würde (wenn alle 4 neu waren vor 1 Woche) die restlichen 3 wieder zurück geben und prüfen lassen.

      Interesieren würde mich, von welchem Fabrikat die REifen waren!

    (9) 04.09.12 - 13:11

    Hallo,

    ehrlich gesagt fällt mir auf Anhieb niemand ein, den ich kenne und dem das passiert ist, toi-toi-toi.

    Kann es sein, dass die Reifen nicht richtig gelagert waren?

    GLG

    (10) 04.09.12 - 13:35

    Ich kenne tatsächlich keinen oder mir fällt jedenfalls keiner ein, dem überhaupt mal ein Reifen geplatzt ist.

    Mir kommt es nicht normal vor, daß deinem Mann das passiert ist.

    (11) 04.09.12 - 13:41

    Hallo,

    ich hatte in 24 Jahren bis jetzt einen Reifenschaden. Damals hatte ich aber keinen Reifenplatzer, sondern einen schleichenden platten Reifen.

    Sonst kenne ich aus meinem Umfeld lediglich zwei Leute, die jemals einen Platzer hatten.

    Sind beide Garnituren vom selben Händler? Wenn ja, würde ich dort ansetzen.

    LG
    Karin

    • (12) 04.09.12 - 14:27

      ## Damals hatte ich aber keinen Reifenplatzer, sondern einen schleichenden platten Reifen.
      ##
      Ja, das hatte ich auch mal, es war auch sichtbar ein Nagel drin, das ist eben Pech.

      • (13) 04.09.12 - 14:55

        Aber wenn ihr genau hingeschaut hättet, wäre euch aufgefallen, dass die Reifen nur unten "platt" waren#rofl ´tschuldigung, mussste sein, aber das hat mein Sohn mal als 8-jähriger zu seinem Opa gesagt. Da hatte mein Vater am Auto einen Platten.

        Ansonsten würde mich das Fabrikat auch interessieren, ich bräuchte wohl auch im nächsten Jahr neue Reifen (puuh, das wird teuer)

        LG

        • (14) 04.09.12 - 15:16

          #rofl Es ist eben kein Fahrradschlauch.

          Ich bin das letzte mal die Testberichte durchgegangen und habe mich danach entschieden.

          Aber bei einem Audi A4 quattro wird er sicher nicht irgendwelche Billigreifen gekauft haben, vllt war es eine Fehlproduktion.

          • (15) 04.09.12 - 15:32

            Davon gehe ich auch nicht aus, aber kann man in die Köpfe von den Menschen reinsehen?

            Ich warte mal darauf, ob sie die TE dazu nochmal äußert.

            LG

            • (16) 05.09.12 - 08:46

              Ja, da bin ich auch gespannt.

              Vllt ist es einfach ein Produktionsgehler, dann sollte man das aber schnellstens melden und eine Rückrufaktion aktivieren.

              Oder er hatte einfach wirklich Pech und ist über etwas fieses scharfes gefahren oder so.

      (17) 04.09.12 - 15:52

      Den Stahlsplint, den ich mir eingezogen hatte, wurde mir dann auch von der Werkstätte gezeigt.
      Was mich irritierte war, dass ich nicht mal gemerkt hatte, dass ich einen Platten hatte (innerstädtisch zum Glück). #hicks

      • (18) 05.09.12 - 08:39

        Dann saß er sicher so fest, daß er sein eigenes Loch abgedichtet hatte, ist ja auch noch ganz nett ;-)

        Ich hatte damals fast neue Reifen und man konnte ihn flicken, einen Gummikonus von rinnen reinziehen. Damit bin ich echt noch jahrelang gefahren.

    (19) 04.09.12 - 20:01

    Hatte auch mal einen "schleichend" platten Reifen. Da wurde beim Reifenwechsel und anschließenden Druckprüfen geschlampt . Ventil war verdreckt worden und ließ immer nur etwas Luft selber ab.

    • (20) 05.09.12 - 08:42

      Klar, solche Sachen kann man imme rmal haben, ein kaputtes Ventil hatte ich auch mal, es hat sich ganz komisch beim Luftprüfen verhalten bzw. ließ dann dauernd dabei wieder etwas ab. Das kann man ja austauschen.
      Es kann auch eine Felge angerottet sein und dann undicht.

      Naja, aber einfach so geplatzt mit großem Peng kenne ich nicht.
      Allerdings ist mal bei einem LKW ein Stück vor mir ein Reifen geplatzt. Das hat echt geknallt, daß ich voll zusammengezuckt bin und sah ich auch schon die großen Reifenteile.
      Aber das war echt richtig laut und der Reifen ziemlich zerfetzt.

(21) 04.09.12 - 14:01

Was verstehst Du unter "geplatzt"?

Schlagartiger vollständiger Luftverlust mit am Ende von der Felge geflogen?

Ein Loch mit Luftverlust?

(22) 04.09.12 - 14:05

Ist mir in 32 Jahren überhaupt noch nicht passiert.

(23) 04.09.12 - 14:48

Hallo,

uns ist es noch nie passiert. (seit 14 Jahren on the road) Wir fahren immer mit Markenreifen (Testsieger) und tauschen die Pneus alle 4 Jahre aus. Auch werden unsere Reifen immer gut eingelagert.

Ich kenne nur einen, dem der Reifen geplatzt ist. Und das auch 2 mal innerhalb eines Jahres. Mein Schwager (Jungspund von 23 Jahren) fährt nur mit den billigsten China-Reifen durch die Gegend. Schlaglöcher und Bordsteinkanten gibt es bei ihm nicht, dass heißt, er brettert einfach drüber/durch. Auch werden bei ihm die Winterreifen wegen Geldmangels den Sommer über weiter gefahren. Dann wird ab und zu mal ein burnout gefahren.....
Beide Male ist ihm ein Reifen auf der Autobahn mit 200 Km/h geplatzt. Er hatte großes Glück, dass niemanden etwas passiert ist. Gelernt hat er es bis heute nicht.

vg

(24) 04.09.12 - 16:53

sind die reifen richtig zerissen das die fetzen flogen und er sofort auf der felge war oder einfach nur die luft weg.
ich hatte das zwei mal und immer als ich mir was eingefahren hatte.
zudem waren es breite reifen und niederquerschnitt die mit gas gefüllt waren und da macht es buff und alle ist.
nur ist das nicht so schlimm weil die felge nicht so ein weiten weg bis zur strasse hat.
eurem auto nach werden die reifen auch mit gas gefüllt gewesen sein
mein anderer wagen mit normalen reifen und stahlfelge noch nie

Top Diskussionen anzeigen