Autokauf- eine kleine Silopo Umfrage

Hallo,

mich würde mal interessieren wie ihr zu (euren) Autos steht.

Warum habt ihr ein Auto oder habt ihr mehrere? Habt ihr schon mal überlegt ohne Auto klarzukommen oder weniger Autos in der Familie zu haben?

Was sind eure Kriterien für den Autokauf? Preis, Comfort, Umwelt, Schönheit, Prestige, Bequemlichkeit, Schnelligkeit... ?

Und außerdem: Wie viele Sitze habt ihr und wieviele werden- ehrlich- im Durschnitt pro Fahrt genutzt?

Viele Grüße #winke

Hallo!

Wir haben zwei Autos ;-) uns war der Spritverbrauch wichtig, wieviel in den Kofferraum passt und der Comfort.

Mein Mann fährt beruflich sehr sehr viel Auto ... ich schaffe meist nichtmal eine Tankfüllung im Monat.
Ergo fährt mein Mann meistens alleine und ich im Auto zu zweit mit meinem Sohn.

Beide Autos sind 5-Sitzer ;-) wobei bei meinem Mann dauerhaft ein Platz durch den (meist leeren) Kindersitz besetzt ist und er aber den Kofferraumplatz braucht.

#winke

Wir haben 2 Autos.
Eine Mini Cooper Cabrio mit dem mein Mann tgl. zur Arbeit fährt.
Und einen Landrover Defender, mit 7 Sitzen, den ich fahre.
Besetzt sind tgl. mind. 3-5 Sitze.
Wenn alle mitfahren dann 6 Sitze.
Uns war bei dem Landy wichtig das wir ein Auto haben was viel und ausreichend Platz für alle hat, es sollte geländetauglich und robust sein.
Naja, der Spritverbrauch ist bei solchen Autos halt etwas höher.

Hallo,

Opel Zafira - 7 Sitzer ... keine Ahnung aber einige PS.

Auto haben wir weil nötig.

Wurde vor 10 Monaten getauscht, weil das alte zu sterben drohte.

Auto nötig wegen Entfernung von Zuhause zu Schule zu Arbeit.

Im Durchschnitt sitzen 2-3 Personen im Auto.

Warum so groß? Mh. Weil ich kleine Autos nicht mag.

Warum vorher ein Corsa? Mh. Weil ich das kaufte was damals mein Geldbeutel zulies.

Außerdem verreisen wir öfter und mögen den Comfort vom großen Auto und wir angeln, da mussn e Menge rein ins Vehikel.

Auto bar bezahlt.

Hi,

"und wir angeln"

Alle?

Wir angeln alle drei - und je nach dem wo es hingeht, ist das wirklich eine Menge Zeugs!

Petri Heil!

Kim

Ja alle drei, wovon die Tochter natürlich noch am wenigsten mitfischt!

Und ja, das Zeug ist allerhand!

Hallo,

wir haben im Moment ein Auto das auch wirklich dringend benötigt wird. Mein Mann fährt allein für die Arbeit im Moment gute 100km am Tag.

Wir wohnen in einem sehr kleinen Ort in dem am Tag vllt 5 Busse fahren. Hier kommt man so früh kaum in die großen Städte und wenn ist man drei Mal so lange unterwegs.

Ich mache jetzt meinen Führerschein und dann werden wir uns ein zweites Auto zulegen. Aus oben genannten Gründen komme ich hier kaum raus. Allein um mein Kind in den Kindergarten zu bringen ist ein riesen Aufwand nötig im Moment. Wenn ich wieder Arbeiten will brauche ich ein Auto um bessere Möglichkeiten zu haben.

Ohne Auto zu sein käme für mich nur in der Stadt in Frage. Wenn man im gleichen oder im Nachbarort arbeitet, wohnt, einkaufen kann und alle Möglichkeiten fürs tägliche Leben hat, dann wäre das für mich kein Problem.

Kriterien für ein Auto sind bei uns im Moment der Preis, Comfort und Sicherheit. Wir fahren einen 10 Jahre alten Audi der sehr gut gepflegt ist und sicher noch ein paar Jahre aushält.

Wir haben 5 Sitzplätze wenn man den winzigen Mittelsitzplatz mitzählt und entweder ist mein Mann allein unterwegs oder wir alle drei zusammen.

LG Sabrina

ich hab einen Chevrolet Matiz, 5 sitzer, 3 Türer.

nutzen tu ich es alleine. Manchmal ist aber auch der 2. sitz besetzt.

ich fahre 100km am Tag zur Arbeit. Es sollte ein kleines Auto sein, was wenig verbraucht und ich war nicht bereit für Comfort viel zu bezahlen, weil ich vor 3 jahren nicht viel Geld hatte. Also hab ich den Kleinen über die Abwrackprämie finanziert plus 3000€ in bar bezahlt. Dafür hat er nur Airbags, keine Servo, nix. Er ist ein ungarisches Re-Import Auto.

Hallo,

wir haben ein Auto, einen Dacia Logan mit 7 Sitzen. Kriterien beim Kauf waren insbesondere die Kosten, sowohl in der Anschaffung als auch im Unterhalt. Daher haben wir uns für einen Autogas-Antrieb entschieden, der sich schon gut rentiert hat.

Außerdem ist das Platzangebot unschlagbar, auch wenn wir das kaum ausreizen.

Ganz ohne Auto könnte ich mir nicht vorstellen, da mir das hier auf dem Land zu unflexibel wäre.

Die Passagierzahl schwankt zwischen 1 und bald 5 Personen, wir nehmen aber auch häufiger Besuchskinder etc. mit, so dass 7 Sitze für uns schon sinnvoll sind.

LG
Kyrilla

wir haben 1 Privatwagen ( meiner ) und den Firmenwagen meines Mannes.

Mein Auto ist etwas über 9 Monate alt, klein und sparsam. Vorher fuhr ich nen etwas größeren Wagen der das doppelte an Benzin verbrauchte.

Meine Tochter sitzt in ihrem Reha-Sitz auf dem Beifahrersitz, hinter mir der sitz ist noch da, aber die anderen Beiden sind umgeklappt damit ich ausreichend Platz habe für den Buggy meiner Tochter.
Ich fahre an normalen Werktagen nur 2 bis 5 km am Tag.......
Aber ohne Auto würde es nicht gehen

Hallo!

Wir fahren einen Touran den wir uns vor 6 Jahren neu als EU-Fahrzeug gekauft haben. Eine Autogasanlage haben wir sofort nachrüsten lassen.

Wichtig ist und gewesen, dass der Wagen Platz biete und trotzdem nicht zu riesig ist.

Nach 6 Jahren hat er 100.000 Kilometer drauf. Man muss aber sagen, dass der Wagen seit gut einem Jahr nur noch wenig fährt. Ich hab 2 km bis zur Arbeit, mein Mann 38km die er aber mit der Bahn fährt. Wir wohnen zentral in Köln und kommen überall wunderbar mit der Bahn und dem Rad hin. Belegt sind in der Regel 1-3 Sitze von 5.
Sollte der Wagen es irgendwann nicht mehr tun, dann steigen wir auf Car-Sharing um.
Unser Ziel ist es, langfristig weg vom Auto zu kommen.

Grüße
Sabrina

Opel Zafira, 7 Sitzer - Mamataxi. Nicht immer aber öfter brauche ich auch die 7 Sitze - bei uns fahren öfter mal mehrere Kinder mit.

Opel Astra - fährt der Gatte mit zur Arbeit.

Audi A 3 - fährt der Sohnemann und wir sind alle neidisch auf den Fahrkomfort, den er mit dem Auto hat. Aber dieses Auto gehört bald nicht mehr zu unserem Haushalt weil der Bengel nächsten Monat in seine eigene Wohnung zieht.

Ohne Auto kann ich mir nicht vorstellen. Aber zumindest ich bin schwer bemüht, die Fahrerei einzuschränken und mehr Wege zu Fuß oder mit dem Rad zu machen. Jetzt übern Winter werde ich aber vermutlich - leider - wieder mehr Auto fahren.

Schnelligkeit ist mir nicht wichtig. Ich schaue eher nach Fahrkomfort und Sicherheit beim Auto.

LG
Suse

Hi,

wir haben aktuell ein Auto - werden nächstes Jahr aber wieder ein zweites kaufen, damit mein Mann auch wieder arbeiten kann.

Ohne Auto kämen wir bei uns (Eifel) nicht klar. Busse fahren nur 2-3x täglich und Bahnanschluss gibt es erst in 15km Entfernung und ist nicht besonders gut.

Warum habt ihr ein Auto oder habt ihr mehrere?

Antwort: ein Auto, weil zwei finanziell die letzten 2 Jahre nicht drin waren und weil ich es brauche, um arbeiten zu fahren und die Öffis hier ganz besch... sind.

Habt ihr schon mal überlegt ohne Auto klarzukommen

Antwort: siehe oben

oder weniger Autos in der Familie zu haben?
Antwort: nur aus finanziellen Gründen das zweite Auto vor gut 2 Jahren verkauft (können auch 3 sein). Seit dem sitzt mein Mann zu Hause fest. Nächstes Jahr soll wieder ein 2. her.

Was sind eure Kriterien für den Autokauf? Preis, Comfort, Umwelt, Schönheit, Prestige, Bequemlichkeit, Schnelligkeit... ?

1. Preis
2. Platz (wir haben 2 Hunde + Kind)
3. Zuverlässigkeit
Der Rest ist egal. Das Auto muss uns von A nach B bringen, sollte lange halten und ein Diesel sein, weil ich gut 30TKM pro Jahr fahre.

Aktuell haben wir einen OPEL Meriva A, Bj 2003 mit 192TKM, Diesel mit 75PS, 5 Sitze

Und außerdem: Wie viele Sitze habt ihr und wieviele werden- ehrlich- im Durschnitt pro Fahrt genutzt?
Antwort: 5 Sitze, genutzt werden morgens für die Zeitungstour 2 Sitze + die Hunde, die mitfahren. Zur Arbeit fahre ich alleine, freitags 3 Sitze. Die meisten Fahrten mache ich alleine. Überwiegend sind wir zu zweit im Auto (entweder Mann + ich oder Kind + ich oder Mann + Kind) - plus die Hunde natürlich.

Gruß
Kim

Wir haben zwei Autos.

Meins hat 5 Sitze. Vier davon werden zu 95% nicht benutzt. Ich transportiere damit aber sehr viel, so dass meine kleine Chica schon als Transport- und Umzugsauto betitelt wurde.

Ja, mein Auto habe ich nach dem Aussehen gekauft. Ja, die Farbe hat mich ein paar HUnderter mehr gekostet. Dafür ist sie die Schönste auf dem Firmenparkplatz.

Nein, ich komme ohne nicht klar, da ich auf dem Dorf wohne und wie gesagt, immer mal wieder viel transportiere.

Verbrauch war mir wichtig. Der ist aber Kleinwagendurchschnitt und nicht übertrieben viel oder wenig.

Als ich ein neues Auto gesucht habe, habe ich mich dann doch wieder für einen Fiesta entschieden. Nach 9 Stunden Büro selbst noch Scheiben frei machen, wenn sie vereist sind? Nein, danke. Front- und Heckscheibenheizung sei Dank. Welcher Kleinwagen hat schon beides? Und eine Sitzheizung und eine Klimaanlage sind mir auch wichtig. Wie gesagt, wenn man 9 Stunden im Büro sitzt, sollte man mit wenigstens ein klein bisschen Luxus nach Hause düsen. (Obwohl ich nicht finde, dass KLimaanlage und Sitzheizung heute noch Luxus ist.)

Hi,

wir haben einen grossen Firmenwagen und noch für mich einen Cayenne, der für jede Fahrt mit gesamt 3 Leuten + gr. Hund bestückt ist....eigentlich auch nur ein 4 Sitzer#schwitz.

Warum dieser Wagen? Ich weiss: gross, protzig, teuer und verbraucht viel Sprit
ABER er macht einfach auch unheimlich viel Spass!#huepf und der Sicherheitsaspekt war uns auch wichtig. Hätte auch gerne einen Mini genommen -der ist auch super witzig zum Fahren-aber da passt der Hund nicht rein:-p

Zweitwagen brauchen wir, da wir auf dem Dorf leben ohne Verbindung und ohne Geschäfte. Noch nicht einmal die Kinder würden nach dem Schulhort nach Hause kommen können....

Lisa

Hallo

Wir haben einen Dacia Logan MCV 5 Sitzer. Hier war der Preis ausschlaggebend und der Unterhalt. Mein Mann braucht ihn für den Arbeitsweg, ich fahre mit dem Fahrrad zur Arbeit. Regelmäßig sitzen 4 Leute im Auto. Sonst bräuchten wir keinen aber verzichten würde ich nur ungern.

Prestige? Dacia ist ein Statussymbol für alle die kein Statussymbol brauchen.*pfeif* Ok, den Duster hätte ich ja gerne aber der frisst mir zu viel.

Liebe Grüße

Hallo,

wir haben momentan ein Auto: Mazda 5 mit 7 Sitzen.

Angeschafft wurde er 2007 als unser Kleinster geboren wurde, in den BMW hätten wir alle nicht rein gepaßt ;-)

Wir wohnen sehr ländlich, mein Mann braucht das Auto um auf die Arbeit zu kommen, mit Bus und Bahn gibt es keine direkte Verbindung, nur mit zwei Mal umsteigen und einmal davon auch noch 15 Min Wartezeit wäre er da fast 2 Std unterwegs.

Größere Geschäfte sind auch kaum mit den Öffis zu erreichen, ich habe bisher alles was ich so erledigen konnte auch so erledigt (auch mangels Führerschein), aber mti vier Kids war das nicht immer so leicht, gerade wenn Arzttermine anstehen und Mann arbeiten musste.

In der Woche über sind, wenn man den Kindersitz nicht mitrechnet, nur der Fahrersitz belegt, wenn wir gemeinsam wegfahren sind es 6 Sitze (und manchmal auch der 7te Platz wenn der Hund mitkommt).

Kriterien für den Autokauf damals waren:

Es musste was größeres her, Preis war ok für das Auto und mein Mann hat sich spontan in den Wagen verschaut, ich war erst etwas skeptisch, aber mittlerweile würde ich unser Auto nicht mehr hergeben wollen. Läßt sich prima fahren #verliebt

LG

Ich mag mein Auto, einen Ford Focus Kombi. Er hat 5 Sitzplätze, gebraucht werden meist 2-3. Den Kombi wollten wir, um bequem und ohne Platzprobleme in den Urlaub fahren zu können, aber vor allem auch wegen der Sicherheit. Unsere Tochter sitzt hinten, da möchte ich schon ein bisschen Knautschzone haben, sollte da wirklich mal einer reinrauschen (was ich natürlich nicht hoffe). Der Wagen war relativ günstig, als wir ihn gekauft haben, hatte wenige Kilometer und wir konnten ihn bar bezahlen - das war uns wichtig. Wir kaufen nicht gern auf pump. Den Focus wollten wir, weil er uns einfach gefällt. Wenn dieser Wagen mal in den verdienten Ruhestand geht, wollen wir ziemlich sicher auch wieder einen Focus (außer es käme noch mehr Nachwuchs als geplant).
Ohne Auto würde es hier zwar gehen, wäre aber sehr viel schwieriger für mich. Mein Mann pendelt mit dem Zug, aber ich habe auch einfach 30 km Weg, muss vorher zum Kindergarten und mittags meist zeitlich sehr knapp zurück. Das würde ich unter Umständen mit dem Zug nicht schaffen.

Viele Grüße,
xandria

Hallo,

wir fahren von Mai bis November einen BMW X5 und von Dezember bis April einen BMW 3er Kombi. Beide haben 5 Sitze. Zu 90% werden 4 Sitze genutzt, zu 10% 2 Sitze.

Also haben wir immer nur ein Auto "im Gebrauch". Wir kämen nicht ohne Auto klar, da wir auf dem platten Land wohnen und der nächste Supermarkt 4 km entfernt ist. Außerdem müssen die Kinder in den Kindergarten und ich danach zur Arbeit. Einkaufen, Kinder, Arbeit, Logopäde, Kinderarzt etc. wären ohne Auto nicht zu stemmen.

Für mich muss ein Auto fahren (also mich von A nach B bringen), für meinen Mann muss ein Auto gut aussehen, fahren ist zweitrangig #rofl.

LG Heike

Geile Umfrage.

Von Dacia bis Porsche alles dabei. #kratz

Einen Passat habe ich bisher noch nicht gesehen.

doch #schein erste Antwort....wurde nur nicht explizit erwähnt :-p

weitere 4 Kommentare laden

Hallo,

bei meinem Mann eindeutig Comfort, Bequemlichkeit, Schnelligkeit.

In seinem Auto ist bei 90 % der Fahrten nur 1 Sitz besetzt, der Fahrersitz.

Bei meinem Auto: Bequemlichkeit, relativ großer Kofferraum, bequeme Rücksitze, Sitzheizung und Klimaanlage. Hier sind bei einem Großteil der Fahrten 3 Sitze belegt, mit mir, meiner Tochter und dem Hund.

Wobei es hier ohne Auto gar nicht geht, da es keine öffentlichen Verkehrsmittel gibt und auch Bäcker/Metzger etc. nicht mal so um die Ecke liegen.

Ich liebe Auto fahren.

GLG

Hallo!

Wir haben bei 9Erwachsenen 5Autos...

Mein Mann fährt 100km einfachen Weg zur Arbeit täglich, also mindestens 200km sinds pro Tag...mit den Öffentlichen ist dieser Weg nicht zu bestreiten...
Also Auto mit wenig Verbrauch, Qalität, nunja Preis ist so eine Sache, da Gebraucht gekauft!
Er fährt, außer am WE allein mit dem Auto! 5-Sitzer...

Mein Schwiegervater hat einen 7-Sitzer...Der Weg zur Arbeit sind 2,5km...er fährt täglich allein und kommt natürlich in den Pausen immer nah Hause...die sieben Sitze sind am WE ab und an mal ale belegt...
Auto sollte Billig sein und viel Platz haben...

Meine Schwägerin hat einen 5Sitzer und fährt den größten Teil allein damit...ihr war egal, was für ein Auto, sie hat unseren Vor-Vorgänger übernommen...

Ein Schwager ha einen Clio, der andere einen Polo...hauptsache Billig...beides 5Sitzer, die größtenteils alein befahren werden...

Von meinem Standpunkt aus, bräuchten nur zwei den Wagen wirklich, eine so lala und zwei brauchen ihre Autos nur der Bequemlichkeit wegen...

LG

Hallo,

wir haben ein Auto, mittlerweile seit fast zwei Jahren und ich liebe es. Allerdings habe ich beim Kauf nicht auf Verbrauch etc geachtet, ich wollte etwas, was auch Spaß macht, der Rußpartikelfilter könnte das Gewissen erleichtern, aber ehrlich gesagt, ist es mir egal....
Bei den Anschaffungskosten gab es einen groben Preis, da aber eh klar war, dass wir finanzieren, kam es auf etwas hin oder her nicht an.
Ich fahre einen 5-Sitzer, obwohl wir sechs Personen sind, mein Mann hatte damals noch ein Motorrad, was mittlerweile das zeitliche gesegnet hat. Wir kommen aber so auch ganz gut klar, da wir in einem Touristengebiet wohnen, kann man durch gute Anbindungen auch mit Bus oder Schmalspurbahn (besonders toll für die Kids) zu Veranstaltungen kommen. Wenn wir einen Ausflug machen, bei dem ein zweites Auto benötigt wird, haben wir einige Freunde, die uns gern aushelfen, oder auch mal spontan mitkommen, wir haben noch nie einen Ausflug absagen müssen, weil wir nur einen 5-Sitzer haben.
Für den Alltag reicht uns das Auto eben vollkommen aus - die drei Großen laufen in die Schule, also muss nur ein Kind gefahren werden.

Wenn wir uns irgendwann ein neues kaufen, dann etwas richtig großes (T5 oder Vito), damit wir uns zu unserem Campingurlaub nicht diese Größe leihen müssen, aber ich glaube ich leihe weiter, als die Vorstellung, damit einen Parkplatz in der Stadt finden zu müssen #augen

LG Anita

hihi, lustige frage...

warum ein auto? weil wasserkisten auf dem fahrrad doof sind, außerdem möchte ich meine kinder auch jederzeit zu einem arzt bringen können, auch wenns nicht lebensbedrohlich ist. außerdem möchte ich auch mal eben schnell zur schule können. an sonsten wäre es sicher auch mit dem bus zu schaffen, wir wohnen zwar weit ab, aber die hauptlinie geht dicht am haus in die umliegenden städte. ist mir zum einkaufen aber zu doof... hätte mein mann keinen firmenwagen würde ich es aber tagsüber so machen und abends groß einkaufen oder samstags. das auto nutze ich nur, wenn es schnell gehen soll, oder zeitlich nicht mit dem rad zu machen ist, oder wenn dinge transportiert werden müssen, die nicht aufs rad passen.

mein mann fähr viele stunden täglich, hat aber auch nen firmenwagen, kleinere mittelklasse, muss hauptsächlich fahrer und aktenkoffer rein... privat zu nutzen kommen wir kaum zu, wenn das auto daheim ist ist meist schlafenszeit ;-)

ich schaffe mit dem auto keine 1000km im monat, und das finde ich auch gut so. mehr muss nicht, auch wenn es ein relativ sparsames modell ist, geht beim minivan kaum anders. dafür macht mein fahrad immer 100-200km/monat dazu, im sommer auch das doppelte, und wenn die kleine nicht mehr unterwegs einschläft dass sie zuhause nimmer müde ist sicher auch im schnitt wieder etwas mehr.

6 sitze müsste ich aber schon haben, damit alle ins auto können, wenn wir das wollen.

5 sitze besetze ich regelmäßig, ich und 4 kinder. dazu hin und wieder ein freund der kinder, oder eben am wochenende auch der papa und ggf oma, der 6.+7. sitz kostet den kofferaum, aber einkaufen geh ich vormittags mit nur einem kind und klappe auch oft genug die rücksitze um um mehr laden zu können... also minivan/suv reicht auch für 6 auf dem alnd völlig... finde ich.

wichtig war uns preis, und verbrauch. dennoch wollten wir keine schulbus-ausstattung, also schon bissel hübscher. außerdem war die anhängelast nicht uninteressant, da wir ja icht alles mit dem traktor fahren wollen.

schnell muss er wegen mir nicht sein, ist er aber, wegen dem hamsterhaken, sonst kommt er vollbeladen gar nicht vom fleck... ohne anhänger ist er natürlich hübsch flott, aber meist übermotorisiert für meine zwecke (einkaufen ginge ja auch mit halb so viel "Bumms" wenn ma nehrlich ist ;-)

wirklich ohne gehts nicht, lebenmittel für 6 personen... da wäre ich aj täglich unterwegs und bröuchte hjeinzelmännchen für die wäsche und's putzen...

aber warum man mit 3 kinder einen bulli haben "muss" versteh ich nicht... auch wenn mir diese frage immer wieder gestellt wird, wann wr denn endlcih einen bulli bekommen. wir mieten höchstens mal ne woche einen für den urlaub, eist nehmen wir aber nen kleinen anhänger mit für die koffer, und wenn wir keinen kinderwagen mehr mitnehmen müssen wirds ja eh wieder einfacher...

lg gussy

Mein Mann und ich haben jeder ein Auto, da wir sehr ländlich und abgeschnitten von Öffis leben, muss das leider so sein, zumal unsere Arbeitsorte entgegengesetzt liegen. Ich fahre täglich 50 m, mein Mann 40.

Anders als bei den Vorgängern ist mir mein jetziges Auto (BMW 118d) heilig. Da drin wird nicht gegessen und nicht gekrümelt oder sonstwie rumgesaut und der Hund darf auch nicht rein. Außerdem wird er regelmäßig gewaschen, damit er auch schon glänzt.

Und ja, ich gebe zu, das war ne reine Bauchentscheidung, den zu kaufen. Denn eigentlich hätte es ein Kleinwagen auch getan und wir hatten vorher sogar überlegt, massiv zu "downsizen" in Punkto Auto, sprich sowas wie den Smart anzuschaffen. Dann bin ich aber - eigentlich nur aus Jux und Dollerei - den BMW probegefahren und die Entscheidung war gefallen.

Rein optisch war das schon lange mein Traumwagen und Ausstattung und Fahrkomfort haben mich absolut überzeugt, ebenso der Verbrauch von 4,5 l auf 100 km, und das bei 143 PS. Und der Preis war ebenfalls ok.

Ich gebe zu, wir brauchen kein Auto dieser Größenordnung und meine 143 PS kann ich auch nur selten ausfahren. Trotzdem liebe ich dieses Auto und hoffe, dass ich aus den Sportsitzen noch lange einigermaßen gut rauskomme - immerhin werde ich nicht jünger und man sitzt schon sehr tief!

Als Ausgleich fahre ich mit dem Fahrrad zur Arbeit, so oft es geht, im Augenblick ca. dreimal wöchentlich.

So, jetzt mal Butter bei de Fische:

Welches Auto fährst du wirklich?

#rofl

Wieso, hast du mit dem BMW andere Erfahrungen gemacht?

weitere 2 Kommentare laden

Hi,

ich haben nen Fiat Grande Punto.

Wir haben nur ein Auto, weil ich alleine mit meinem Sohn lebe und der grade mal 10 ist ;)

Ich bin bis vor 4 Monaten nur Stadt gefahren und das sind einfach 11 km auf die Arbeit. Also hat mir diese Auto auch gereicht.

Wir haben 5 Sitze.........ich fahre fast immer alleine außer am WE, da fährt mein Sohn auch mit.

Da ich jetzt oft auch auf der Autobahn unterwegs bin, leihe ich mir für diese Fahrten immer das Auto meiner Mutter. Es ist groß, schnell und bequem :)

und nein, eine Leben ohne Auto ist bei mir nicht mehr vorstellbar. Ich habe seit 23 Jahren Führerschein und mein eigenes Auto. Ich bin nur mit der Bahn gefahren, wenn er Wagen mal in der Werkstadt war und das war schon der pure Alptraum für mich.

LG Dany

2 Autos, beide 10 Jahre, 5 Sitzer
IV Golf und Mercedes Vaneo

Golf braucht bei mir 7 Liter, bei meinem Mann mehr, Vaneo ca. 5 Liter

Vor 10 Jahren hatte ich mir den Golf zum Geburtstag geschenkt. Weil schnell, 105 PS, bequem, schön, neu - altes Auto war 13 Jahre.

Vaneo mußte vor 6 Jahren her, da schwanger und Mann nur Polo hatte.

Wir wohnen auf dem Land, 6.03 ein Bus raus, 3 Schulbusse von 7.10-7.30, abends ein Bus wieder rein.

Ich fahre seit 22 Jahren 19 km auf die Arbeit, nachdem der Firmenbus abgeschafft wurde und ich noch Ganztags arbeiten ging, zu Dritt Fahrgemeinschaft. In Teilzeit gibts keine Fahrgemeinschaft.

Mein Mann hat 3 Schichten in 55 km Entfernung, kein Kollege aus der Gegend. Fährt alleine.

Wir können kein Auto entbehren, oder ich bleib daheim und beantrage H4. Da hier in dem 1200 Seelen Ort, keine Arbeit gibt.

Bäcker, kleiner Edeka, Geschenkelädchen, Kindergarten haben wir noch. Lidl, Aldi, dm, Tankstelle 12 km entfernt. Zahnarzt, Kinderarzt und Frauenarzt 35 km, Allg. Mediziner 6 km. Bahnhof 6 km entfernt, aber super steil hoch zu fahren. Als ich noch trainiert war, brauchte ich 1 Std. mit dem Fahrrad für die 6km.

Vor 5 Jahren wurden von "mobilen Rentner" ein Fahrdienst gebildet, die Menschen ohne Führerschein fahren, da es bei uns weder Bus noch Taxi gibt.

Wer hier in unsere Gegend zieht und kein Auto hat, ist verloren. Bei uns ist es kein Luxus, bei uns ist es ein MUSS.

Gruß Claudia

Hallo!

1. VW Sharan - 7 Sitzer
-unsere Familienkutsche (4P+1Hund) für Urlaub, alltägliche Fahrten und Fahrt zur Arbeit und zurück
-niemals ein kleineres Auto mehr (wir bekommen jetzt schon kaum was unter...)
-fährt mit Gas

2.Jeep Cherokee
-mein Mann seine heimliche Liebe
-Spritverbrauch--der Horror, aber egal
-toller Geländewagen (für was er auch sehr viel gebraucht wird!)

ich bin mit beiden Autos glücklich und nur eins würde uns nicht reichen! Allerdings wird unsere nächste Familienkutsche Schiebetüren besitzen#schein

lg