Ist es langeweile? Unzufriedenheit? Könnt ihr euch sowas erklären? Lang und SILOPO

    • (1) 11.09.12 - 19:13

      Schönen Abend erstmal euch allen #winke

      Ich bin auf eine Internetseite gestoßen auf der sich Bürger aus unserer Region bzw. aus unserem Ort über Sachen beschweren können die ihnen nicht passen oder die sie geändert haben möchten.

      An sich eine gute Idee, wenn es denn auch wirklich Beiträge wären die zur Verbesserung der genannten Sachlage führten. Denn der Großteil dieser Beiträge ist einfach nur bekloppt.

      Jeder Beschwerde muss nachgegangen werden, das ist Vorraussetzung für dieses Portal gewesen. Aber mich regen die Leute auf die wirklich nichts besseres zutun haben als sich über Nachbars Grunstück aufzuregen, weil dieser seinen Garten nicht so recht pflegt. Oder weil die Kinder auf dem Spielplatz so laut sind nach den Betreuungszeiten im Hort und Schule. Es lässt mich einfach den Kopf schütteln, das manche Menschen ersthaft denken das sie durch solch, dann noch anonyme Beschwerde etwas erreichen. Und das in einem Ton, da stehn mir die Nackenhaare zu Berge.

      Doch warum tun die Leute das? Langeweile? Keine Selbstbestätigung? Missgunst? Unzufriedenheit? Ich finde es fürchterlich das diese Plattform die Möglichkeit bietet Anonym andere "anzuscheißen". Wenn es nämlich darum ginge wirklich etwas zu vermeiden oder zu beheben würden sich diese Leute an die Zuständigen Behörden wenden, wie Polizei, Ordungsamt, Firmen, Kitas, Schulen etc.

      Die meisten wollen nur stenkern, das ließt man schon an den Beiträgen.

      Was ich eigentlich damit sagen will ist das es mir so vorkommt als ob unsere Gesellschaft nur nach Gründen zum Nörgeln und Maulen sucht. Solch belanglose Dinge wie Kühe die angeblich zu laut "muhen" Kinder die auf einem Spielplatz spielen, ja mein Gott, das sind ganz normale Dinge grad hier auf dem Land. Früher hat sich doch auch keiner darüber beschwert. Liegt es vielleicht auch daran das unser Ort hier "vergreist" und die Menschen einfach vergessen das sie selbst mal Kinder waren und vielleicht in der Landwirtschaft gearbeitet haben. Früher war das ganz normal. Heutzutage stört es alle.

      Hier mal ein paar Auszüge die mich nur den Kopf schütteln lassen.

      "Ich wurde heute von Trommeln belästigt. Die Polizei fühlt sich leider nicht zuständig, da es noch nicht 22 Uhr ist."

      "Als direkter Anwohner am Gelände der Grundschule "Am Stienitzsee" wird man während der Schulpausenzeiten, sowie der Hortbetreuungszeiten schön von lärmenden Kindern beschallt, ob man dies nun akzeptiert oder eher nur toleriert sei mal dahin gestellt. Der immer wieder mal auftretende Lärm durch Veranstaltungen in der Aula und auf den Schulgelände strapaziert ebenfalls die Nerven der Anwohner. Besonders toll war auch der Zirkus, mit meckernden und stinkenden Ziegen direkt vorm Wohnzimmerfenster. Was zuviel ist, ist zuviel und ich bin nicht gewillt es jetzt auch noch hinzunehmen das auch noch abends schreiende spielende Kinder den Hortspielplatz besiedeln, bringt das jetzt das Fass echt zum überlaufen! Sorgen Sie endlich dafür das auf den Gelände ausserhalb der Schul- u. Hortzeiten RUHE ist!"

      "Der Parkplatz vor der Hausnummer 16a ist mit Unkraut zugewuchert,der schon auf die Stellflächen und auf unser Grundstück wächst."

      "Kategorie:. Verkehrsgefährdung Über die Notwendigkeit von Laternen im Lindenweg läßt sich sicherlich streiten, denn immerhin sind die Bewohner zum Teil über Jahrzehnte ohne ausgekommen. Und ohne jede Einbeziehung der Betroffenen wurde nun die Ausleuchtung einer unbedeutenden Sackgasse vorgenommen, was zur Belästigung der Anwohner mit direkter Lage am Weg führt, da sowohl die Grundstücke als auch die Häuser ausgeleuchtet werden. Bundesweit gibt es bereits mehrere Beispiele, die die Unzweckmäßigkeit dieser Modelle unterstreichen und sogar zum Rückbau geführt haben. Fakten:Diese Lampen sind in Wohngebieten ungeeignet.- Die Lampen strahlen horizontal ab ?Die Wohnhäuser werden angestrahlt - Die Bewohner können nicht mehr ohne weiteres bei offenem Fenster schlafen, das Licht der Horizontal-Strahler würde einen gesunden Schlaf verhindern. Dadurch sinkt die Lebensqualität enorm. - Die Schlafzimmer müssen verdunkelt werden, entweder durch Rollläden oder mittels lichtundurchlässiger Vorhänge.- Alternativ müssten die Schlafzimmer nach hinten verlegt werden. Der Fußweg unterhalb der Lampe ist sogar abgeschattet!Die Lampe scheint nicht dafür gemacht worden zu sein, die Wege zu beleuchten. Der Zweck einer Straßenbeleuchtung in Wohngebieten ist es aber, Straßen und Wege zu beleuchten. Das heißt, die Lampen sollten nach unten leuchten, dorthin wo das Licht gebraucht wird. Und genau das tut diese Art der Beleuchtung n i c h t : Die Lampen sind in Wohngebieten dysfunktional. -Die Lampen blendenWegen der Blendwirkung sieht man als Fußgänger weniger als bei guter Beleuchtung, die nur nach unten abstrahlt. D.h. das Licht dieser Lampen führt durch direkte Einstrahlung ins Auge zu einer verkleinerten Pupille, wodurch der eigentliche Sinn der Orientierungsfindung wieder geschmälert wird. Das gilt aber nicht nur für Fußgänger sondern auch für alle anderen Verkehrsteilnehmer. -Die HorizontalstrahlerDie Horizontalstrahler werden auch "Pilzleuchten" genannt. Im Englischen werden diese Lampen als "Posttops" bezeichnet, da die Lichtquelle exakt an der Spitze des Mastes sitzt. Gedacht sind sie zur Ausleuchtung von Plätzen aller Art. Dagegen sind sie für die Ausleuchtung einer Straße denkbar ungeeignet. Das Licht verteilt sich über die Straße hinaus, wird also verschwendet oder landet dort, wo es nicht erwünscht wird. Unangenehme FragenDie Installation der "Posttop"-Lampen in reinen Wohngebieten wirft unangenehme Fragen auf: - Warum will man die Häuser anstrahlen? - Ist dem Entscheider bewußt, dass die Horizontal-Strahler in Wohngebieten dysfunktional sind, d.h. nur in zweiter Linie die Wege und Straßen beleuchten? - Ist dem Entscheider bewußt, dass die Horizontal-Strahler in Wohngebieten sogar die Gesundheit der Anwohner bedrohen (Schlafstörungen)? Gesunder Schlaf ist ein hohes Gut und es gibt durchaus eine sinnvolle Straßenbeleuchtung, bei der die Anwohner gut schlafen können, ohne sich verbarrikadieren zu müssen. Ich bitte höflichst diesen Sachverhalt umgehend zu überprüfen, ob die Leuchtmittel optimiert werden können (warmes Licht und Ausstrahlung des Weges - also ca. 60 Grad). In anderen Bereichen von Hennickendorf hat das hervorragend funktioniert. Warum also nicht auf bewährte Sachen zurückgreifen? "

      Ja, echt schlimm, diese Leute, die immer motzen und sich über andere beschweren. Und seien es noch so kleine Dinge. Fürchterlich.

      Ironie off :-p

    Schlimm wenn die Kuh vergisst, das sie selber mal ein Kalb war!

    DAS fällt mir zu der Sache mit der Schule ein!

    Aber du hast insofern recht das es neid und mißgunst ist, denke ich!

    Gib den leuten eine Plattform und sie werden lostreten! Ist doch aber hier nicht anders! ;-)

    Naja, bei uns sind solche Leute nicht anonym, sondern unsere Nachbarn in unseren Mehrfamilienhaus.

    Es sind ältere Leute und ich versuche schon seit 6 Jahren ( so lange wohnen sie schon hier ) herauszufinden, warum die beiden sich das Leben selber so schwer machen.

    Sie regen sich über alles und jenes auf ( wirklich alles Banalitäten ) es kam schon mit anderen Nachbarn zu Handgreiflichkeiten und ich persönlich wurde schon von dem Herrn angespuckt.
    Die beiden schimpfen schon, wenn nur eine Katze unter ihren Fenstern entlang läuft. Dann geht ein Fenster auf und schwupps, kommt ein Wasserschwall geflogen. Wenn man Pech hat, läuft man gerade da lang und ist auch mit Nass ( so erging es einen Nachbarn #schein )

    Bei uns im Haus ist ständig was los wegen den beiden. Aber so lange wie sie immer pünktlich ihre Miete an den Eigentümer zahlen, könnte man nichts machen.

    Naja, ich muß GsD die beiden immer nur von Oktober bis April ertragen, was schon lang genug ist. Wenn ich zu Hause bin, dann ignoriere ich diese beiden ( worüber sie sich immer herzhaft aufregen ) und denke mir nur mein Teil.

    Aber wie gesagt, ich habe noch nicht herausgefunden, warum die beiden ihr Leben und das der anderen so schwer machen müssen.

    Da die beiden glaube schon über 70 sind, habe ich nicht mehr all zu viel Zeit für meine Recherche ;-)

    LG

Top Diskussionen anzeigen