Mal aus Interese heraus. Gibt es Rollstühle für Puppen und würdet ihr den Kaufen?

    • (1) 12.09.12 - 06:57

      Frage steht ja schon oben.
      Gibt es Rollstühle für Puppen die wie ein Puppenwagen geschoben werden und würdet ihr sowas euren Kind schenken, wenn es sowas gibt?

      Oma hat die Diskusion mit nach Hause gebracht.

      Kind 5. Jahre wünscht sich einen Rollstuhl für ihre Puppe. Puppenwagen ist doof es muß ein Rollstuhl sein.
      Rollstuhlfahrer gibt es weder in deren Familie noch Bekanntenkreis.

      VG 280869

      • Hallo,

        ich weiß nicht, ob es einen Rollstuhl für Puppen gibt, habe aber selbst noch nie einen

        gesehen.

        Ich würde keinen Puppenrollstuhl kaufen. Warum? Aus Respekt gegenüber Rollstuhlfahrern, die meist unverschuldet oder durch schwere Krankheit darin sitzen müssen.

        LG Heike

        • Sorry Heike,

          mein Mann ist dauerhaft auf den Rollstuhl angewiesen und ich phasenweise (MS) und ich finde gar nichts dabei, wenn im Umgang damit etwas Normalität Einzug halten würde.

          Kinder spielen und da ist halt mal eine Puppe im Rollstuhl. So what?

          Respektlos finde ich betretenes Schweigen oder das wegziehen von Kindern, die interesse haben an gewissen Dingen, wie z.B. den Rollstuhl meines Mannes. Schade eigentlich.

          LG
          B.

          • So, jetzt habe ich mal meine leieb Freundin auf der anderen Seite der Welt gefragt, die körperlich behindert ist (Spasmen) und oft auf den Rollstuhl angewiesen ist. Das ist ihre Antwort:

            1 Good for her for thinking like that (the child!)
            2 if she wants to ask let her.. she is a child
            3 I will ask around and see if I can find one here
            4 it is not in the least disrespectful it is cute sweet amd honest and very brave to ask
            if anyone is disrespectful its the adults who say that to a CHILD THAT ARE
            Thats what I think

            So, sie hält DICH für respektlos.

        " Aus Respekt gegenüber Rollstuhlfahrern"

        Warum meinst Du, wird der Respekt gegenüber Rollstuhlfahrern durch das Spielzeug: Rollstuhl eingeschränkt?#kratz

        Gerade wenn man seinem Kind beibringt, das ein Rollstuhl vollkommen zum normalen Bild gehört, bringt man ihm respekt gegenüber Rollstuhlfahrern und Co. bei!

        ich denke die wenigsten rollstuhlfarer haben ein problem damit, wenn ein Kind seine natürliche Neugier auslebt.

        Upps!

        Hast du dazu schon einmal einen Rollstuhlfahrer befragt...? Ich wette 90% der Rollstuhlfahrer sehen das anders als du. Wenn Kinder lernen, dass das was VÖLLIG Normales ist, würde es nicht so viele Vorurteile geben...

        Ich denke auch, Rollstuhlfahrer hätten damit kein Problem.

        Frage: Warum betonst du das "unverschuldet"? Ist das die Voraussetzung für deinen Respekt?

    (11) 12.09.12 - 07:53

    Hallo,

    also Größe eines Puppenwagens habe ich nicht gefunden. Nur das hier:

    http://www.jako-o.de/produkte-spielzeug-kinder-spielzeug-puppen-und-puppen-zubehoer-puppen-rollstuhl--697813.html

    Ich finde nichts verwerfliches daran, dass Kind mit einem Rollstuhl und Puppe spielen zu lassen. Bei meiner Suche habe ich sogar festgestellt, dass es sogar behinderte Puppen zum spielen gibt.

    Lg

    (12) 12.09.12 - 08:17

    darüber habe ich mir noch nie gedanken gemacht, aber die idee finde ich gut :-)
    so wird vielleicht mal ein wenig normalität und ehrlicher respekt gezeigt gegenüber der krankheit und nicht respekt der gleich scheu und unsicherheit vermittelt oder daraus resultiert.

    (13) 12.09.12 - 08:55

    http://www.yopi.de/prd_5182033

    http://de.shopping.com/Mattel-Barbie-Collectibles-15761-Rollstuhl-Becky-aus-1996-Mattel/info

    Sowas?
    Ich würde das jetzt nicht überbewerten - wer weiß, vielleicht hat sie jemandem im Rollstuhl gesehen und fand das ganz interessant?
    Kinder sind da oft viel entspannter als Erwachsene und ich habe an meinen erlebt, dass, wenn sie offen auf Menschen zugingen, die sich eben "unterschieden", diese ebenfalls sehr offen und freundlich waren (und kein Problem damit hatten, ihnen was zb über den Rolli zu erklären usw).
    Ich hätte kein Problem damit, wenn meine einen Puppen-Rolli wollen würden - immerhin sind wir alle verschieden und manche gehen auf ihren eigenen Beinen, manche nicht, andere können nicht gut hören, manche sind groß, andere klein uswusf...

    GlG, Locke

    (14) 12.09.12 - 09:26

    Ich hätte da kein Problem mit.

    Allerdings habe ich auch noch nie einen Puppen-Rollstuhl gesehen.

    Nein ich würde keinen Rollstuhl für die Puppe meiner Tochter kaufen!

    Meine Tochter soll zwar lernen, dass Menschen mit dieser Behinderung zum normalen leben gehören, man das aber nicht noch "bespielen" muss - und das hat schon etwas mit Respekt diesen Menschen gegenüber zu tun!

    • Warum sollten Kinder denn deshalb den Respekt gegenüber behinderten Menschen verlieren?
      Dann dürften sie auch keinen Kinderarztkoffer nutzen, aus Respekt gegenüber verletzten Personen.

      Ich finde die Idee mit dem Rollstuhl für Puppen toll, auch für Kinder die selber einen Rollstuhl brauchen oder deren Geschwister.

      Mona

      • Keine Ahnung warum, aber ich finde das irgendwie nicht richtig.
        Würde ich im Rollstuhl sitzen und es würden Kinder mit Puppen-Rollstühlen rumlaufen, würde ich das irgendwie als Verhöhnung oder Spott auffassen - ich weiß nicht warum ...

    So, jetzt habe ich mal meine liebe Freundin auf der anderen Seite der Welt gefragt, die körperlich behindert ist (Spasmen) und oft auf den Rollstuhl angewiesen ist. Das ist ihre Antwort:

    1 Good for her for thinking like that (the child!)
    2 if she wants to ask let her.. she is a child
    3 I will ask around and see if I can find one here
    4 it is not in the least disrespectful it is cute sweet amd honest and very brave to ask
    if anyone is disrespectful its the adults who say that to a CHILD THAT ARE
    Thats what I think

    So, sie hält DICH für respektlos. Und würde glatt in Südafrika auf die Suche nach einem Puppenrollstuhl gehen!

    • Vielleicht überdenke ich meine Meinung dazu, dass bedeutet aber trotzdem nicht, dass ich meiner Tochter einen Puppen-Rollstuhl kaufen würde, nur um meinen Respekt zu zeigen.
      Meine Kollegin ist an den Rollstuhl angewiesen und ihre Meinung dazu: "totaler Quatsch und nur Geldmacherei"!

      Und du und deine Freundin solltet respektieren, dass es Menschen gibt, die in dieser Angelegenheit anderer Meinung sind!

      Schönen Tag noch!

      • "Totaler Quatsch und nur Geldmacherei" ist aber was VÖLLIG anderes als "respektlos gegenüber Rollstuhfahrern".

        Ob man ein Spielzeug braucht/gut findet/ kauft/ für überflüssig bewertet, ist ja wohl was komplett anderes.

        Ich finde jede Menge Speilzeug auf dem Markt total überflüssig und reine Geldmacherei, dennoch wird es gekauft, von Menschen, die diesbezüglich dann eben anderer Meinung sind.

        Ich werde meiner Tochter nach aktuellem Stand der Dinge auch keinen Rollstuhl für ihre Puppe kaufen. Warum? Sie hat nicht danach gefragt, sie wünscht sich keinen, sie kommt gar nicht auf die Idee (Anmerkung: wir haben auch kein Puppenwagen, dafür ein Puppenbett...).

        Aber in dem Thread hier ging es um ein Mädchen, das sich einen Puppenrohlstuhl WÜNSCHT!

        • Nicht ganz, denn die Frage war, ob wir unseren Kindern einen Puppen-Rollstuhl kaufen würden und warum / warum nicht - und meine Antwort war "nein, weil ...".

          Und dass ich, nur weil ICH keinen Puppen-Rollstuhl kaufen würde, weil man Kindern den Umgang mit behinderten Menschen auch anders vermitteln kann (z.B. mit persönlichem Umgang), als respektlos gegenüber behinderten Menschen dargestellt werde, finde ich einfach nur unverschämt!

          Thema für mich erledigt!

          • PS: ich korriegiere: "... Gibt es Rollstühle für Puppen die wie ein Puppenwagen geschoben werden und würdet ihr sowas euren Kind schenken, wenn es sowas gibt? ..."

            "man das aber nicht noch "bespielen" muss - und das hat schon etwas mit Respekt diesen Menschen gegenüber zu tun"

            Umkehrschluss: Das "Bespielen" einer Puppe mit Rollstuhl ist repektlos den Behinderten gegenüber.

            Ich hatte nicht DICH und DEINE Meinung gemeint, sondern es so verstanden, dass DU es respektlos findest, eine solche Situation zu "bespielen".

            Und genau DAS sehen offensichtlich die Betroffenen anders.

            Schade, dass man sowas nicht sachlich zu Ende diskutieren kann. Denn würden sich mehr Menschen die Zeit nehmen, Menschen IN einer solchen Situation zu verstehen, mit ihnen zu reden, vielleicht wäre das alles dann kein so großes Thema!

(24) 12.09.12 - 11:38

Naja ich denke das ist Ansichtssache.
Meine Kinder würden das bestimmt total witzig finden und wären wohl auch stolz, wenn sie mit so einem Rollstuhl neben Omas Rollstuhl fahren könnten.
Allerdings ist meine Mama (sitzt seit vielen Jahren im Rolli) auch relativ locker und kann auch Scherzen, wenn es um solche Themen geht.

(25) 12.09.12 - 11:44

Hallo,

meine Tochter kennt Rollstühle, wenn auch in der Verwandschaft keiner einen hat.

Bislang hat sie noch keinen für ihre Puppe verlangt. Wenn sie das tun würde, würde ich mich mit ihr darüber unterhalten.

Ehrlich gesagt, ob ich dann einen kaufen würde, keine Ahnung.

GLG

Top Diskussionen anzeigen