An die Linkshänder unter euch

    • (1) 17.09.12 - 23:00

      Hallo, ich selbst bin rechtshänder , mein Vater ist zwar linkshänder aber wurde als kind umgeschult und macht alles mit rechts.

      Jetzt kristaliesiert sich immer mehr raus, das meine Tochter (3 Jahre) linkshänderin ist und ich hab so gar keinen plan und würde gerne wissen was auf mich zukommt.

      Meine hauptfrage ist : hält ein linkshänder das besteck andersrum als ein rechtshänder?

      und ich kann mich noch errinnern, das die linksh. in meiner klasse früher immer extra scheren hatten die rechts nicht funktionierten. aber meine tochter schneidet mit einer ganz normalen ganz gut !

      währe für ein paar infos dankbar!

      LG
      Panther

      • (2) 17.09.12 - 23:08

        Hi,

        stelle die Tasse immer in die Mitte oberhalb des Tellers, dann eird sie mit ihrer bevorzugten Hand greifen.

        Meine Tochter nimmt das Besteck normal, obwohl sie linkshänder ist.
        Schere kann sie mit beiden schneiden, nur wird es mit der Linkshänder an der Linie entlang genauer.

        Ansonsten Abwarten und Tee trinken, es kann sich noch alles ändern. Gib ihr die Möglichkeit selber zu entscheiden, welche Hand sie nehmen möchte und jetzt nicht immer slles in die linke Hand legen.

        Grüsse
        lisa

        ich bin auch linkshänder!

        ich hatte damals in der schule eine extra linkshänder schere. mit der konnte ich immer schneiden. bei normalen scheren klappte es mal, dann wieder nicht. keine ahnung warum.

        beim essen halte ich die gabel links und das messer rechts. aber so essen doch auch die rechtshänder mit gabel und messer, oder?

        wenn ich nur mit gabel oder löffel esse, dann halte ich es nur in der linken hand.

        ein brötchen mit einem normalen messer, wo du auch das brötchen mit schmierst, aufschneiden ist auch anders als bei rechtshändern.

        denn wenn du dir das messer genau ansiehst, schneidet ein rechtshänder mit der "richtigen" seite das brötchen auf und die linkshänder mit der stumpfen. ist mir mal so aufgefallen ;-)

        auch einen sparschäler benutzen linkshänder anders. wir schälen zb. möhren oder kartoffeln von uns weg. rechtshänder schälen zu sich hin.

        eigentlich bringt man sich die dinge selber bei.

        meine mutter, rechtshänder, konnte mir halt nur vormachen wie sie es macht, wie zb. mit dem sparschäler, und ich habe es dann so gemacht wie es für mich am besten war.

        ich hatte wohl auf meinem füller eine linkshänderfeder. damit konnte ich besser schreiben. denn die rechtshänderfedern können schonmal "kratzen" beim schreiben ;-)

        lg nadine #blume

        Hallo

        Ich bin kein Linkshänder, aber meine Tochter(7).

        Ja sie hat ne Linkshänderschere und mit der schneidet sie besser als mit einer Normalen, und beim Essen hat sie das Besteck anders rum als ich.

        Lg#winke

        • Wie hält sie denn das Besteck? Normalerweise ist ja links die Gabel und rechts das Messer. Ich kann mir kaum vorstellen, dass sie als Linkshänder die Gabel in der rechten Hand hat oder?

            • (7) 18.09.12 - 15:39

              wenn ich was mit messer und gabel esse halte ich, auch wenn ich was schneide, das messer immer rechts und die gabel links. außer wenn ich z.b. einen apfel schneide, dann halte ich das messer links.

              komisch, dass es da auch unterschiede gibt.

              lg

      (8) 18.09.12 - 02:23

      Hallo, ich bin Linkshänder und mache alles mit links ;-) außer das bedienen der Computermaus.

      Das Besteck halte ich genauso wie Rechtshänder aber wenn ich mit den Fingern esse oder nur mit Messer, Gabel oder Löffel hantiere links.

      Bei den Scheren hab ich jetzt für mich noch keinen Unterschied bemerkt aber beim Füller die gehen kaputt wenn ich damit schreibe also die Feder vorn.

      Beim Sparschäler gibt es welche die nicht funktionieren weil sie nur auf einer Seite eine Klinge haben.

      Sonst wird man oft komisch angeschaut oder gefragt ob man wirklich Linkshänder ist.

      In der Schule musste ich immer links neben einem Rechthänder sitzen das wir uns nicht in die Quere kommen.

      Lg

      • (9) 18.09.12 - 15:41

        ja das mit dem sitzen an einem tisch in der schule kenne ich auch noch gut ;-)

        die letzten drei schuljahre sahs ich auch neben einer linkshänderin und das war super!

        lg

    Hi!

    Ich bin Rechtshänder und halte das Besteck andersrum,auch meine Uhr trange ich "falsch"! #freu aber das tut hier ja nichts zur Sache...

    Meine beiden Töchter machen alles mit links!

    Schere und Füller hatten sie für Linkshänder! Das Besteck benutzen sie auch links.Fussball spielen sie auch links.
    Eigentlich ist doch alles andersrum!

    LG

    (11) 18.09.12 - 09:14

    Guten morgen,

    Ich bin (genau wie mein Papa und mein Bruder) Linkshänder durch und durch...d.h. ich tausche beim Essen das Besteck hin und her... Also erst Gabel rechts und Messer links zum kleinschneiden und dann Messer rechts (oder weglegen) und Gabel links zum aufpieken!

    Sieht für andere Leute wohl oft komisch aus (werde dann oft gefragt ob ich Linkshänder bin) ich hab's aber schon immer so gemacht und keine Probleme.

    Als Kind hatte ich immer spezielle Scheren, heute komme ich mit einer ganz normalen gut zu recht. Genau wie mit Dosenöffner und Co.!

    Richtig blöd fand und finde ich nur das Schreiben in Spiralblöcken...da stört immer der Hubbel unter der Hand.

    Lg
    Nina

    • (12) 18.09.12 - 18:26

      Hallo Nina :-D
      Hier schreibt dir auch eine Nina, die Linkshänderin ist und ich kann das was du schreibst nur unterschreiben. Vorallem der Part mit der Wechselei des Bestecks während des Essens ;-)
      und der Hubbel beim Spiralblock :-p

      Liebe Grüße
      Nina

      Jaaaa, der gottverfluchte Spiralblock... #aerger

      Was haben wir Linkshänder uns da verrenken müssen (wir waren zu dritt in der Klasse). Ach, und meine Hand war immer vom Kuli verschmiert. Es sei denn, cih habe mich verrenkt.:-)

    (15) 20.09.12 - 00:11

    Kann man die Blöcke nicht einfach umdrehen? Pappe vorne und Frontseite hinten.

    lg puschl deren Sohnemann wahrscheinlich auch L.H wird

Mein Mann ist auch Linkshänder und hält sein Besteck "normal";-) und schneidet mit Rechts, das hat er nicht anders gekonnt, da er früher keine spezielle Schere hatte.
Bloss nicht umtrainieren!

(17) 18.09.12 - 09:57

Hallo,

mein Sohn ist "beidhändig" er schreibt mit rechts aber essen, schrauben usw. alles mit links.
Beim Essen ist es immer schwierig, wir müssen für ihn immer dort einen Platz eindecken, wo er uns beim Essen nicht in "die Quere" kommt. Alle anderen sind nämlich Rechtshänder.

Aber es gibt mittlerweile viele Alltagsdinge für Linkshänder, schau mal:

http://www.linkshaender.de/

LG

Hi. Bin selbst Linkshänderin und kann mit nun nahezu 30 Jahren Erfahrung dienen ;-)

Rat: Mach so wenig Firlefanz wie möglich drum. Es wird sich alles finden. Wenn sie mit einer normalen Schere schneiden kann, lass sie damit schneiden. Ich nehme Besteck (Gabel und Messer) wie ein Rechtshänder, könnte aber NIE mit der rechten Hand eine Suppe löffeln.

Und mach niemals ihre Linkshändigkeit für irgendeine Besonderheit verantwortlich (was ich schon alles gehört habe.... Beispiel: Mein Kind hat ADS, aber das ist ja klar, sie ist ja Linkshänderin...)

Je höher man kommt, unter die Akademiker, Führungspersönlichkeiten usw, desto mehr Linkshänder trifft man! Also: Blick gelassen in die Zukunft und lass sie einfach machen...

PS: Das einzige, was ich jemals sinnvoll fand, war eine Soßenkelle für Linkshänder!

Hallo Panther,

ich bin selbst Linkshänder, bei meiner Tochter ist es noch unklar. Ich lege ihr das Besteck immer vor den Teller in die Mitte. So dass der Teil von dem man isst auf die zeigt. Damit sie selber entscheiden kann, mit welcher Hand sie danach greifen kann. Da sie in ihrem Alter noch nicht mit Messer und Gabel isst, sondern nur mit einer Gabel oder einem Löffel.

Ich esse wie jeder andere auch, Gabel links und das Messer rechts. Bei Suppe ist der Löffel natürlich in der linken Hand. Beim Rechtshänder ja eher in der rechten.

Es gibt extra Scheren, Sparschäler, Dosenöffner, Füller und viele mehr für Linkshänder.

Mit dem meisten kann ich nicht umgehen, sondern nutze die Dinge für Rechtshänder, nur andersherum, weil ich es nicht anders gewöhnt bin.

Warte noch etwas ab, ich finde 3 noch etwas früh. Ich kann mir gut vorstellen, dass es so bleibt aber es kann sich auch noch ändern.

LG sunshine

(20) 18.09.12 - 12:48

Hallo,

meine Tochter ist wie eine meiner Nichten und auch mein Bruder ein umtrainierter Linkshänder.

Sie hat bis sie 3 Jahre alt war, alles mit links gemacht, auch Messer, Stifte und Schere so gehalten, bis ich ihr gesagt habe, dass sie es anders machen soll #hicks

So hat sie Probleme mit der Feinmotorik bekommen, die mit Hilfe der Ergotherapie halbwegs gelöst werden konnten.

Allerdings meinte die Ergotherapeutin dass eine Rückumschulung im Erwachsenenalter vielleicht nicht schlecht wäre.

GLG

(21) 18.09.12 - 13:11

Ich bin Rechtshänder und halte das Besteck trotzdem schon immer "verkehrt" herum. Wenn ich die Gabel in die linke Hand nehme, fühlt sich das an wie Zähne putzen mit links. Geht für mich einfach nicht.

LG, #winke

warte ab...beobachte dein Kind...zur Zeit ist es eh noch nicht so wichtig mit welche Hand was....meine Tochter wechselte bis zum 5. Lebensjahr ständig ihre vevorzugte Hand...

ich als Linkshänder, halte das Besteck gleich wie ein Rechtshändern, nur...den Suppenlöffel, der ist bei mir links, sonst würde nie etwas davon in meinen Mund landen...

Hallo,

ich bin auch Linkshänderin und schreibe mit links. Ich schneide aber mit rechts (damals gab es noch keine Linkshänderscheren oder meine Eltern waren zu geizig, eine zu kaufen. ;-)). Ich esse mit seitenverkehrt vertauschten Besteck, stricke und häkle aber wie ein Rechtshänder (meine Oma konnte es mir nicht anders beibringen, LOL).

Ist glaub ich bei jedem Linkshänder anders!

GLG
Miss Mary

(24) 19.09.12 - 20:16

Ich habe alles durcheinander erlebt, Rechtshänder, Linkshänder und Beidhänder.
Aber im Alter deiner Tochter dachte ich bei meiner auch, sie hätte einen Hang zum Linkshändertum, irgendwann änderte sich das und sie nahm Stifte usw. nur noch in die rechte Hand. Heute mit 8 bin ich sicher, daß sie Rechtshänderin ist.

##
Meine hauptfrage ist : hält ein linkshänder das besteck andersrum als ein rechtshänder?
##
Super Frage, alle Antworten sind möglich ;-)

Im Ernst. Mein Mann ist LH, ich mache die meisten Sachen mit beiden Händen, aber nicht alles, mein Vater ist LH. Und beim Essen ist es bei jedem anders.
Ich habe meine Gabel immer recht und schneide mit links mein Fleisch, anders fällt es mir schwerer. Mein Mann macht ebenso, mein Vater zb nicht, er schneidet nur mit rechts, meine Tochter mit links. Eigentlich machen wir es alles entgegen unserer Händigkeit.

Ich würde dem Kind einfach die freie Wahl lassen und fertig.

Es gibt unheimlich viele Dinge extra für LH, aber nicht alle werden gebraucht.
Ich habe meinem Mann extra diverse Linksschäler besorgt, nimmt er nicht, findet er doof, er nimmt die für RH (schält aber mit links) und er nimmt nur RH-Scheren.
Wenn man sie beim Schneiden etwas zusammen drückt, geht das auch, merkt man ja auch bei Nagelscheren, denn es müßte ja dann jeder immer eine für links und eine für rechts haben.

Ich würde es mal abwarten, eine Schere fände ich aber noch sinnvoll, evtl. auch einen Anspitzer. Es gibt sogar Zirkel für LH, wobei ich mich frage, was daran anders sein soll, bei meinem war es egal, wie ich ihn benutzt habe.

Mach dir nicht so viele Gedanken.
Wenn sie wirklich dabei bleibt, muß sie später in der Schule sicher einen LH-Füller haben, da sehe ich schon Bedarf.

Top Diskussionen anzeigen