Sticks für Stopf-Zigaretten gibts bald nicht mehr, was kommt danach?

    • (1) 10.04.06 - 22:07

      Hallo,

      ich rauche total gerne diese Stop-Zigaretten, also die Sticks die man in die Hülsen steckt. Leider gibt es diese nicht mehr lange, sie werden vom Markt gezogen weil der Staat nicht genug daran verdient hat. Schade, die waren so billig.

      Was kommt danach? Hat schon mal jemand gehört ob es eine (gleich-billige) alternative gibt?

      Danke und Gruss

      die einzige alternative dazu ist wieder selbst zu drehen.;-)

      grüßle
      wolf

      Ich arbeite im Einzelhandel und habe mich letztens mit dem Zigarettenvertreter unterhalten.

      Es wird jetzt vermehrt auf Stopfmaschinen gesetzt. Da tust du losen Tabak rein und der wird dann mit Hilfe der Maschine in die Hülle (die gleichen wie bei den Sticks) gedrückt.

      Ich habe auch eine geschenkt bekommen, aber ehrlich gesagt, ich bin zu doof dafür...#hicks.

      Naja, muß eben über, üben, üben #schwitz

      LG
      Janina

    • (7) 11.04.06 - 08:32

      Hi, es gibt jetzt schon den Stixs Tabak, dafür braucht man nur die passende Stopfmaschine ;-)

      Oder man hört auf zu rauchen. Es gibt eine Rauchfrei Kampagne vom Staat...da kann man auch etwas gewinnen ;-) http://www.rauchfrei2006.de

      Also entweder stopfen oder aufhören...

      LG Franzisca

      PS: Ich bin mir sicher, dass sich die Zigarettenindustrie wieder was neues einfallen lässt.

      (8) 11.04.06 - 09:54

      Diesmal ist aber nicht unser Staat daran schuld, so was soll es auch noch geben sondern die EU hat entschieden daß das auch Zigaretten sind und auch genauso besteuert werden müssen. Das ist dann doch nur logisch daß die kein Mensch mehr kauft zum selber basteln wenn sie genauso teuer sind wie fertige. Danke EU!!!
      Grüße
      Angelika

Top Diskussionen anzeigen