Bekannte scheint Straftaten zu begehen, wie handeln? Bitte ehrliche Meinungen.

    • (1) 25.09.12 - 10:08

      Hallo,

      ich brauch mal bitte ehrliche Ratschläge, da mich seid gestern etwas sehr beschäftigt.

      Nachdem ich gestern im Netz etwas nachsehen wollte, bin ich auf was ganz übles gestoßen.
      Kurze Vorgeschichte: Person A behauptet etwas, was aber gelogen ist und man kann es ihr anhand ihrer eigenen Aussage im Netz nachweisen. Es ging also eigentlich nur darum der Person ihre eigene Lüge vorzuhalten, weil man es leid war das diese Person immer und immer wieder Unfrieden stiftete.

      Nun gestern habe ich google befragt um eben diese Aussage wieder zu finden,es war eigentlich Pille Palle.

      Nun plötzlich stieß ich auf ein Forum, wo es eben um die besagte Person ging. Erst war ich mir nicht sicher, nach einigen Stunden war ich mir sicher.

      Die Person hat mehrfach Betrug begangen, indem sie im Internet sehr Hochwertige Dinge zu einem Schnäppchenpreis verkauft hat und natürlich bekamen die Käufer ihre Ware nicht. Und es ging nicht um kleinere Summen. Ich habe gestern ausgerechnet, das allein die Geschädigten, die dort geschrieben haben, einen Gesamtschaden von ca 10.000 € erlitten haben. Also kein Pappenstil mehr.

      Die Geschädigten haben einige Daten der Person aber eben nicht alle und man konnte sie nicht erreichen bzw ermitteln auch die Ermittlungen der Polizei sind wohl noch im Dunkeln.

      Und nun lese ich den ganzen Scheiss und stelle fest, nachdem ich die Telefonnummern die im Internet angegebene sind von der Person, kenne, rufe da an und stelle fest, das es die Person ist die ich kenne anhand der Stimme auf der Mailbox.

      Soll ich damit nun zur Polizei gehen?
      Klar, eigentlich sollte ich das sofort tun, aber das wird nen enormen Rattenschwanz nach sich ziehen. Und ich weiss ich werde dann auch der böse sein, wenn ich die Aussage mache.

      Mich macht das seelisch grad ziemlich runter da ich die Person schon über 20 Jahre kenne und es ging um eine Lapalie und ich entdecke sozusagen ein riesen Fass voll Sch*****.

      Soll ich erst mit der Person reden, das ich davon weiss? Ich vermute, das sie zumindestens zum Teil selbst auf Betrüger rein gefallen ist, hinterher scheint sie aber selbst Gelder erschlichen zu haben.

      Ich weiss momentan also noch nicht hunder pro ob sie das mit voller Absicht selbst gemacht hat oder im Auftrag von dubiosen Menschen gehandelt hat.

      Aber wie gesagt in diesem Forum liest es sich als ob sie erst im Auftrag anderer gehandelt hat und hinterher das Geld selber einkassiert hat.

      Was würdet ihr machen?
      Direkt Polizei?
      Erstmal das Gespräch mit der betreffenden Person suchen?

      Ich weiss eben momentan nicht was der bessere Weg wäre. Oder vielleicht ganz die Klappe halten?

      Ich will sie nicht irgendwo reinreiten (das hat sie eindeutig schon selber gemacht) aber dabei weiter zugucken denn sie scheint das weiter zu machen, ne das mag ich auch nicht.

      Wie also vorgehen?

      • "Wie also vorgehen?"
        ....gar nicht. Du bist nicht geschädigt, also braucht Dich das alles nicht zu interessieren. Du könntest allerdings ganz vorsichtig bei Staatsanwaltschaft oder Polizei nachfragen, ob gegen diese Person ein Ermittlungsverfahren o.ä. anhängig ist und mitteilen, dass Du bereit wärst, eine Aussage zu machen. Was du allerdings aussagen möchtest, ist mir schleierhaft. Du hast ja mit den ganzen Sachen überhaupt nichts zu tun.

        Was denn das für eine Aussage. Wenn man nichts damit zu tun hat, macht man keine Aussage? gilt das immer bei dir? wenn also das kind meiner Nachbarn von jemanden entführt und vergewaltigt wird und ich weiß, wer es ist, dann darf ich nichts sagen, weils nicht mein kind war? Oder gitl das nur im Fall der TE? ein bißchen Doppelmoral, was?

Top Diskussionen anzeigen