Ich hasse den Herbst *blöde Spinnen*

    • (1) 08.10.12 - 08:47

      Das ist ein absolutes Silopo, nur um das gleich vorher klar zu stellen. ;-)

      Eigentlich mag ich den Herbst. Ich komme mit den hohen Sommertemperaturen nicht klar und freue mich immer, wenn es langsam kühler wird. Die Stimmung ist total schön. Besonders im Moment scheint die Sonne total schön durch die roten und orangen Blätter durch ins Wohnzimmer. Ich hab auch nix gegen Sturm und Regen.

      Aber wa sich am Herbst absolut und total hasse sind die riesengroßen Mörderspinnen.

      Wir wohnen in einer Kellerwohnung die noch dazu lange leer gestanden hat. Das Haus steht gleich am Waldrand und wo kein Wald ist sind Felder. Zum Wohnen ein Traum, eigentlich. Mit Mäusen im Flur, kleinen bis mittelgroßen Spinnen und sonstigen Insekten habe ich mich langsam abgefunden. Bevor wir hier eingezogen sind hatte ich richtige Probleme mit allem was krabbelt oder fliegt. Das ist tatsächlich viel besser geworden. Dass ich eine dicke schwarze Spinne mitlerweile weg saugen kann solange sie an der Wand oder Decke sitzt und sich nicht bewegt grenzt für mich ernsthaft an ein Weltwunder. Früher habe ich Weinkrämpfe und Zitteranfälle bekommen wenn ich eine Spinne im Fernsehen gesehen habe.

      Was aber immer noch nicht geht und auch nie gehen wird, sind diese riesen großen, schwarzen Kellerspinnen die auch noch furchtbar schnell sind. Einen Weberknecht oder eine kleine fette Spinne die in einer Ecke hängen und sich kaum bewegen lasse ich auch mal hängen. Aber diese Dinger die hier im Herbst ein Wettrennen veranstalten hasse ich wie die Pest. Und jedes Mal wenn ich all meinen Mut zusammen genommen habe und mit dem Staubsauger in den jeweiligen Raum gehe sind die Biester verschwunden nur um mir eine Stunde später wieder über den Weg zu laufen wenn ich unbewaffnet bin.

      Gerade eben habe ich Bekanntschaft mit der größten Spinne die mir je begegnet ist gemacht. Ich habe sie nur ganz kurz gesehen, weil sie in einem Affenzahn unter der nächsten Tür durch ist. Ausgerechnet das Badezimmer. Gut, benutze ich bis mein Mann heute Abend nach Hause kommt das Bad meiner Schwiegermutter im Stockwerk über uns.

      Ich habe den Gedanken noch nicht ganz zu Ende, da läuft mir im Flur vor der Treppe nach oben wieder so ein Mutant über den Weg.

      Ich sitze jetzt also im Wohnzimmer, kann weder nach links in Richtung Badezimmer, noch nach rechts in Richtung Treppe bis ich meinen Mut wieder gefunden habe.

      Ich bin so froh, wenn der Winter da ist. Dann wird es hier wieder besser und ich muss mir meine Wohnung nicht mehr mit 100 Kellerspinnen teilen.

      Ich wollte euch nur mal mein Leid klagen. Ich hoffe hier hat jemand Mitleid mit mir.

      An alle die mir jetzt sagen, dass das doch hübsche, interessante und nützliche Tiere sind: Ich beneide euch, ganz ehrlich! Für mich sind diese Tiere schlimmer als jeder Horrorfilm.

      Liebe Grüße
      Sabrina, der es am ganzen Körper kribbelt und die alle 3 Sekunden die Türschlitze kontrolliert. #heul

      • Mir geht es auch so, mir wird sofort schlecht, wenn mir so ein Teil zu nahe kommt und ich bekomme Schweißausbrüche #schwitz

        LG

        oh ich kann dich soooooooooooooooo gut verstehen! #zitter

        Wir haben auf der Therasse gaaaaaanz viel Efeu! Das lieben diese Biester unheimlich! Und gerade jetzt wos kälter wird suchen die sich einen warmen platz. Bevorzugt unseren FLur! #aerger

        Jedesmal wenn ich die Treppe runter gehe schau ich erstmal nach oben ob da nicht wieder so ein Monster sitzt und darauf lauert mich anzufallen! #hicks

        Ich HASSE diese Viecher auch ungemein! #heul

        Hallo,

        leider sind bei uns keine Spinnen mehr. Ich vermute mal, dass sie schon in Winterstarre verfallen sind.

        Dafür turnte heute morgen eine Riesenschnake durchs Bad :-[

        Ich würde gerne den Spinnen, die Dich stören, in unserem Haus Asyl gewähren :-)

        GLG

      Mein Sohn heiratet am Samstag, ich wollte ihm diese Story eigentlich soooo gerne in die Hochzeitszeitung setzen, hab es dann aber gelassen, weil leider Gottes auch Chefs der beiden anwesend sein werden und weit entfernte Verwandtschaft, und ich will ihn ja nicht bloßstellen...
      Dafür aber hier - Dir zum Trost - eine kleine Geschichte: Auch männliche Wesen haben Schiß vor Spinnen.
      Er war so ca. 16/17 Jahre alt und wollte schlafen gehen. Ich sehe, dass das Licht aus ist und höre ihn aber noch rumpeln, stecke den Kopf durch die Türe, um nachzusehen. Er, panisch"Mach jaaaa kein Licht an, hier ist irgendwo eine Spinne verschwunden, ich warte mal ab, ob sie wieder rauskommt, dass ich sie wegtun kann". Okay, ich bin ins Bett gegangen.
      Am nächsten Morgen war er total verschlafen, hatte eine harte Nacht hinter sich.:-p
      Er hat wohl STUNDENLANG gewartet, bis das "Biest" rauskam - und - oh Panik #huepf
      als er das Licht anmachte, saß sie auf seinem Kopfkissen. Er entsorgte sie dann voller Ekel und dem Bewußtsein, dass dort hätte auch sein Kopf liegen können und sie ihm übers Gesicht hätte krabbeln können.
      Gegen Morgen schlief er dann endlich ein.
      Ich habe mir das bildlich vorgestellt, ein Siebzehnjähriger !!!!!, schlotternd die halbe Nacht in der dunklen Bude sitzend und auf die Riesenspinne wartend.....Durchmesser ca 1 cm #rofl
      Also - Du bist nicht alleine #liebdrueck
      LG Moni

      • Das find ich dann aber noch sehr mutig. In dem Alter war bei mir die Angst schon ganz heftig ausgeprägt. Sobald irgendwo nur eine kleine Spinne war habe ich fluchtartig den Raum verlassen und brauchte eine halbe Stunde um meine Zitteranfälle unter Kontrolle zu bringen. Als 15-jährige hat meine Mutter mich gezwungen ihr beim Unkraut weg machen zu helfen. Das war die pure Folter für mich. Ich frage mich heute noch was ich verbrochen habe, das meine Mutter mir so was angetan hat. ;-)

    Huhu,

    Ich kann dir sooooooooo gut nachempfinden!!! Ich wohne auch in einer Kellerwohnung, und allein die letzte Woche habe ich ungefähr 10 dieser Mistviecher gemördert!

    Es ist echt eklig... #zitter

    Erst am Samstag hat eine gemeint mich angreifen zu müssen und ist mein Hosenbein hochgekrabbelt, HANDTELLERGROß das Vieh #schock

    Ich benutze zur Beseitigung immer meinen Schrubber, hab in jedem Zimmer einen stehen :-p Da sind dann zwischen Spinne und mir noch 1,5 Meter Sicherheitsabstand!

    Schade das ich nicht mehr zuhause wohne in dem Fall

    PAAAAAAAAAPAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA SPIIIIIIIIIIIINNEEEEEEEEEEEEEEE MACH SIE WEG!!!!!

    Fühl dich #liebdrueck

    Alles Liebe und einen halbwegs Spinnenfreien Montag

    • "Erst am Samstag hat eine gemeint mich angreifen zu müssen und ist mein Hosenbein hochgekrabbelt, HANDTELLERGROß das Vieh #schock"

      #schock#schwitz#schock#heul

      ne oder? #zitter

      Meinem Vater ist in einem Keller einmal eine Ratte in der Hose das Bein hochgejagt #schock #zitter (als Mann hatte er da so spezielle Ängste #heul )

      • (10) 08.10.12 - 12:44

        ***Meinem Vater ist in einem Keller einmal eine Ratte in der Hose das Bein hochgejagt***

        Meine Mutter ist auf dem Land aufgewachsen und hat früher oft erzählt, dass die Landwirte sich immer die Hosenbeine unten zugebunden haben, wenn es wieder zuviele Ratten in den Ställen gab. Weil die Biester wohl genau das machen, was du beschreibst und sich gern auch mal festbeißen. Wobei sie nur angreifen, weil sie Angst haben.

        • (11) 08.10.12 - 13:06

          mein Vater war Heizungsbauer und hat eigentlich immer darauf geachten, diese Viecher nicht - niemals - in die Enge zu treiben. Bis auf dieses eine Mal ist es ihm auch gut gelungen :-)

          #winke

    #schock Wenn mir jemals so was passieren sollte werde ich mich hier nicht mehr beschweren können. Dann bin ich unter Garantie an einem Herzinfarkt gestorben.

    Die, die ich heute Morgen gesehen habe ist auch in der Größenordnung Handteller und ich habe jetzt noch Gänsehaut wenn ich dran denke.

Positiv sehen:

Spinnen würden nie an Plätze oder Orte gehen, wo Pestizide und Lösungsmittel aus jeder Fuge dampfen, oder der Schimmel Laolawellen an den Wänden macht.

Insofern habt Ihr eine "gesunde Wohnung" und ein gutes Umfeld. :-)

  • Das hab ich schon mal hier gelesen. Ich frage mich nur wie das bei meinen Eltern war. Deren Keller war auf zwei Seiten komplett voller Schimmel. Richtig übler Schwarzschimmel. Und trotzdem hat es vor dicken Spinnen nur so gewimmelt bei ihnen. Jetzt wo sie alles neu gemacht haben, der Schimmel weg ist und die Dämmung auf dem neuesten Stand wird das Spinnenproblem weniger.

    Beschränkt sich das vllt auf bestimmte Spinnenarten die Schimmel meiden?

Top Diskussionen anzeigen