Peugeot 307

    • (1) 17.10.12 - 18:12

      hallo liebe urbialeser/in!!
      ich hab da mal eine Frage bezüglich des Peugeot 307.Eher gesagt zu dem Bordcomputer..undzwar habe ich mir am Wochenende einen angeguckt und Probe gefahren..Alles gut gelaufen,sehr schönes Auto!!
      Nur leider habe ich jetz im Internet gelesen das man den Bordcomputer auch bedienen kann bzw das dort angezeigt wird wenn was mit dem Auto nicht stimmt!
      Jetz bin ich ein wenig verunsichert,zeigt der Bordcomputer das dann während der fahrt an wenn etwas nicht in Ordnung ist oder muss man da bestimmte Felder bedienen??

      Beim probefahren jedenfalls hat er sich nicht gemeldet!!

      • Hi

        wäre ja schlimm, wenn schon bei der Probefahrt was kaputt ist am Auto.

        Ich kenne es nur so:
        Eine Nummer ploppt auf und dann muss man im Handbuch nach sehen, was nicht passt.
        Zb Luftdruck im Reifen, kaputtes licht etc

        LG

        Hallo,

        kenne den Wagen jetzt nicht, habe aber in meinem VW einen Boardcomputer. Der zeigt mir Uhrzeit, Temperatur, Geschwindigkeit, FAhrzeit in minuten und kilometer, benzinverbrauch und so weiter in digitaler Form an. Außerdem kann er "Bitte tanken" anzeigen und gibt ein Geräusch ab. Zu wenig Öl hat er mir auch mal gezeigt. Ansonsten halt die üblichen Kontrollleuchten...
        Der computer meldet sich, wenn etwas ist.
        Im Prinzip braucht man das teil nicht unbedingt, ist aber ein nettes Spielzeug...ich drück da immer rum wenn ich auf grünen ampellicht warte. :-)

        er zeigt, wenn was kaputt ist an - sofern er das Problem erkennt und ggf. auch speichert.

        Was Sinn machen kann ist, wenn man mit einem Auto was man kaufen will zur Werkstatt seines Vertrauens fährt und da mal - wenn sie die nötige Technik haben (Tüv und dekra könnten sie haben) - die Fehler auslesen läßt.

        Bei unserem gab es Fehler, die hätte der Bordcomputer nicht gezeigt sondern nur das Werkstattanalysegerät

Top Diskussionen anzeigen