Welche Kleidung hatten ihr und eure Kinder heute an?

Hallo

Irgendwie war ich heute erstaunt das viele mit Herbstkleidung rumliefen.
Teilweise sah ich Kinder mit Strumpfhose und Stiefeln.

Mein Sohn hatte heute Jeans und Polohemd an, morgens eine dünne Jacke.
Ich hatte Jeans und Bluse an dazu Sandalen.

Mein Sohn übernachtet bei seinem Freund und die Sandalen hab ich mitgegeben + eine kurze Hose.

Es war ein schöner Spätsommertag so 24 Grad.

Wie war es bei euch?

15

Ich: Jeans, T-Shirt, Ballerinas

Die Kinder: Jeans, T-Shirt, Sandalen.

Wenn ich hier lese dass Babys bei über 20 Grad Strumpfhosen tragen müssen bin ich wirklich entsetzt. Was zieht ihr ihnen im Januar an???

16

Im Kinderwagen liegend ohne viel Bewegung und leichten Wind und im Schatten, es ist kein Sommer mehr und Babys kühlen schneller aus, sie sind Temperaturen von 37 grad im Mutterleib gewohnt. Ohne Bewegung würdest du auch frieren, wenn du nur draussen liegen würdest.

18

Aber mit 4 Monaten brauchen sie doch nicht mehr die 37° des Mutterleibes #schwitz

Und im Kinderwagen weht wohl kaum Wind. Maßlos übertrieben ist das. wie gesagt, ich würde gerne sehen was du im Januar raus packst. Vielleicht bleibst du ja auch von November bis März drinnen, soll es alles geben.

weitere Kommentare laden
1

Hallo,

tagsüber waren so an die 20 Grad. Als ich heute früh um 5.30 Uhr das Haus verlassen habe, war es jedoch noch recht kühl (10 Grad?).

Ich hatte an:

Langarmshirt, darüber ein ärmelloses Minikleid, Jeans, Slipper, Trenchcoat, Loop.

Den Mantel und den Schal habe ich dann zum Feierabend weggelassen.

Cinderella

2

Sonne und 21 grad aber ab und an shr windig, daher hat mein Sohn ( 4 Monate) Be Jacke mit Kapuze angehabt und eine steumpfhose unter der hose. Ich selbst habe tshirt und dünnes Oberteil, Hose und sneakers angehabt und eine jeansjacke dabei gehabt, da es, sobald Wind aufkam oder die sonne weg war, doch recht frisch war.

3

Strumpfhose ???#schock Bei 21 Grad? Was ziehst du hm im Winter an? #gruebel

4

Einen Schneeanzug. Wie gesagt, sobald Wind aufkam, wurde es sehr frisch bei uns und wenn wir Stunden draußen sind und er nur liegt, kühlt ein Baby nunmal recht schnell aus. Erst durch Bewegung wird einem warm und ein Baby im kiwa bewegt sich recht wenig.

weiteren Kommentar laden
5

In der Sonne war es heute mittag angenehm aber im Schatten war es richtig kühl, da hier ein recht kalter Wind ging.
Meine Tochter trug Jeans, leichten Pullover, Flauschjacke, Kniestrümpfe, Halbschuhe und ne dünne Stoffmütze.
Für Sandalen und kurze Hosen war es definitiv zu kalt. (Die habe ich aber auch alle schon weggepackt).
Ich hab hier vom Wohnzimmer aus Blick auf die Alpen - schneebedeckt.

6

Jeans, Turnschuhe, T-Shirt. Morgens noch kurz ne Strickjacke, war aber schon zu warm.
Nachmittags im Garten barfuß.

LG,
Andrea

7

Hallo,

wir hatten 25 Grad. Vika hatte eine lange Hose an, die ich aber zum Nachmittag hochgekrempelt habe und einen Kurzarmbody. In der Früh natürlich Jacke und Halstuch.
Ich hatte auch eine hochgekrempelte Jeans an, Top und dünne Strickjacke mit 3/4-Arm, die ich aber zum Nachmittag ausziehen konnte. Dazu Ballerinas.

vg, m.

8

T-Shirt und Strickjacke. Die Kinder ein dünnes Langarmshirt.
22°c hat das Thermometer gezeigt.

9

Hallo,

mir ging es gestern schon so, als ich unsere Kleine gegen 16 Uhr aus dem KiGa abholte, bei uns war es gestern nur zwei Grad kälter, als heute, dafür war es heute windiger, wie da manche Kinder angekleidet waren, fand ich wahrlich übertrieben. Unsere Kleine ging heute mit Jogginghose, Langarmshirt, Socken, Halbschuhen, leichter Mütze und Fleecejacke los (es war heut morgen noch etwas frisch), als ich sie abholte, konnte ich nicht sehen, wie andere Kinder angezogen waren, sie war Mittagskind, da waren alle mit Schlafzeug gekleidet ;-)
Teilweise rannten die Kids in Kleidung rum, die ich unseren anziehe, wenn es so um die null Grad hat.
Aber ich hatte mal eine Unterhaltung mit einer Erzieherin Anfang eines Winters - es hatte auch so um die null Grad, unsere zwei (damals war das kleinste Schulkind noch im KiGa) kommen mit Jeans, darunter Strumpfhose, Unterhemd, T-shirt, Pullover und einer etwas wärmeren Jacke, natürlich auch Mütze, Schal, Handschuhe.
Andere hingegen kamen schon im Schneeanzug und darunter auch noch ähnlich gekleidet wie unsere. Als dann das Kind, bei dem ich das sah mit Elternteil aus dem Garderobenbereich raus war, fragte ich die anwesende Erzieherin, ob ich es falsch sehe, dass bei dieser Temperatur der Schneeanzug übertrieben wäre, ich wüsste gar nicht, was ich meinen Mädels bei -20° anziehen sollte, wenn sie jetzt schon so angezogen wären.
Sie meinte dann auch, dass unsere Mädels wetterbedingt meist super gekleidet sind (sie kennt alle vier), sie auch nicht verstehen kann, warum die Eltern so übertreiben, meist schwitzen die Kleinen dann draußen beim toben, wenn man aber den Anzug weglassen würde, gäbe es auch noch Ärger #augen
Wir haben immer genug Wechselsachen im KiGa, für den Fall, dass es kühler/wärmer wird und da vertraue ich dann auch vollkommen auf die Kompetenz unserer Erzieherinnen, dass sie einschätzen können, wie viel oder wenig Kleidung nötig ist.

Meine Kleidung ist kein Maßstab - ich würde am liebsten immer mit langarm rum laufen #schein

LG Anita

10

Also, Sandalen wären mir dann doch ein bischen zu viel des Guten ;-)

Ich hatte normale Pumps an, aber barfuß darin, Jeans und Langarmshirt.

Was Junior an hatte, kann ich nicht sagen. Der Süße ist zur Zeit mit Oma und Opa an der See.

LG
Katie