"Weltuntergang" 21.12.2012

    • (1) 23.10.12 - 20:54

      Guten Abend zusammen,
      ich möchte das Thema nicht wirklich ins Lächerliche ziehen, also Antworten wie "Klar, dann können wir uns den Weihnachtseinkauf sparen..." etc. müssen nicht sein.

      Also, ich bin immer davon ausgegangen, dass am 21. Dezember "lediglich" der Kalender der Maja zu Ende ist. Jetzt habe ich einen Film gesehen, in dem es heißt, dass an dem Tag eine seltene Sternenkonstellation statt finden soll.. Die Sonne wird wohl im Zenit der Milchstraße aufgehen. Das passiert anscheinend alle 26.000 Jahre. Und man hat raus gefunden, dass zu den Zeiten in der Vergangenheit wirklich etliche Spezien verschwunden sind und Eiszeiten statt gefunden haben.

      Ich würde lügen wenn ich sagen würde, dass mir solche Geschichten nicht doch ein bisschen Angst machen... Woher konnte das schon vor hunderten von Jahren "Vorhergesehen" werden? Und wieso ausgerechnet der 21.12.2012? Stimmt es, dass auch Herr Nostradamus sowas vorausgesagt hat? Wie ist eure Meinung dazu?

      Ich bin gespannt... #danke

      • Da ist nix vorher gesehen worden ;-)
        Bei den Majas und anderen Völkern endet der Kalender da,was aber nicht heißt das die Welt endet!

        Und wer weiß was der Nostradamus genommen hat :-p

        Mensch,mach dich doch nicht verrückt!
        ich wette mit dir das du am 22.12.ganz normal aufstehen wirst ;-)

        lg

        • Meinst du es gab damals schon was gutes was der Nostradamus hätte nehmen können? #zitter

          Ja, ich bin irgendwie so eine perfekte für die Industrie- oder die Klapper. BSE; MKS, Vogelseuche und das was vor kurzem erst in war. Ich schwor jedes Mal, dass ich die erste bin die das abbekommt... War aber nicht.

          Albern, ich weiß...

          • Hallo.

            >>> Meinst du es gab damals schon was gutes was der Nostradamus hätte nehmen können? <<<

            Es ist durchaus bekannt, dass Nostradamus irgendetwas genommen hat, um sich in einen bestimmten Zustand für seine Prophezeiungen zu versetzen - das beschreibt er auch selbst in seinen Schriften - dazu saß er wohl auch noch auf einem bestimmtem Schemel.

            Das macht es ja auch so schwer, den Schlüssel zu seinen Prophezeiungen zu finden, da eben neben bestimmten Sternen-Konstellation, geschichtlichen Verhältnissen und Vorahnungen aufgrund von gesellschaftlichen Kenntnissen und Weitsicht (letzteres trifft vor allem auf Prophezeiungen zu, die zeitnah und noch zu Lebenszeiten eingetreten sind - teilweise waren es aber auch nur die Verquickungen bestimmter Zufälle und Unfälle, die dann heutzutage entsprechend interpretiert werden konnten), auch irgendwelche berauschende Mittel für seine Halluzinationen eine Rolle spielten.

            Die Passagen aus den Schriften des Nostradamus, die bestimmten Ereignissen zugeordnet werden konnten, konnten das ja auch erst, nachdem alles passiert war - und der interpretatorische Spielraum ist ziemlich groß.

            LG

      Nonsens x 3, wenn es um Untergangsszenarien etc. handelt.

      Und der Lauf der Sterne wird doch schon ewig beobachtet.

      Ich freue mich unheimlich auf den 21.12.2012, weil das nämlich mein nächster Urlaubstag ist und den lang ersehnten Weihnachtsurlaub einläutet! #schein

      Nein, mal im Ernst: warum sich verrückt machen? Wenn sie untergehen soll, dann wird sie untergehen. Shit happens. Von daher: is mir doch ejal #cool

      LG

    Gegenfrage :
    Welche von Nostradamus´ Prophezeiungen sind denn "bewiesen" worden?

    Alles beruht auf reiner Interpretation und Spekulation.

(12) 23.10.12 - 21:21

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/09/29/werden-die-planeten-2012-alle-in-einer-reihe-stehen/

Hallo,

also als ich das mit dem Weltuntergang das erste Mal gehört habe, hab ich mich köstlich amüsiert. Und es ins lächerliche gezogen.

Mittlerweile hab aus Interesse, auch mal ein bisschen nachgeforscht bzw. mich belesen und hab doch auch ein wenig Gänsehaut wenn ich an dieses Thema denke. Ich würde nicht soweit gehen zu sagen, die Welt geht unter, aber vll. steht uns event tatsächlich ein Umbruch bevor. Dieser Umbruch muss dann ja auch nicht unbedingt negativ sein, wobei das natürlich irgendwo der Hauptgedanke ist.

Es hilft wohl nur abwarten, wir werden erfahren was passiert. Da bin ich mir sicher. Und wenn nix ist, werden wir es nicht mal bemerken. :-)

LG S.

Der Weltuntergang wurde doch verschoben, den erleben wir nicht mehr.

Top Diskussionen anzeigen