Wie soll ich mich trennen?

    • (1) 27.10.12 - 11:56

      Hallo,

      ich lebe mit Mann und Kind in der Großstadt.

      Und ich besitze viel zu viel! Ich möchte mich daher von eingem Zeug trennen, aber ich mag nichts weggeben #schwitz.

      Nähmaschine, Puzzle, Bastelzeug (papercrafting), Bücher, Landkarten usw usf.

      Mir ist meine Wohnung zu voll und ich will endlich wiedee mehr Platz - viel mehr Platz!

      Hat jemand einen Tipp?

      LG

      PS: Wir ziehen NICHT um! Wir lieben es hier!

              • Gratuliere ... und behalt die neue Ordnung und das regelmäßige Ausmisten bei ... das macht den Kopf frei.
                Und ich persönlich liebe das Gefühl, dass ich meinen kompletten Hausrat, samt persönlicher Dinge meiner Tochter und mir, innerhalb eines Tages einpacken könnte - und wir haben dennoch immer noch genug um uns herum.

                LG

      Hab gedacht du willst dich von deinem Mann trennen" gg" ;)

      Flohmarkt,eBay , Zeitung, Caritas , Mülldeponie etc...

      Gibt doch viel Möglichkeiten seinen Krempel loszuwerden...

      Gib Puzzles und co. in caritative SecondHandLäden, da bekommst du zwar kein Geld mehr dafür, aber jemand anderes freut sich drüber.

      Mach einen Flohmarkt, schmeiss den unverkäuflichen und unverschenkbaren Rest einfach mal weg.

      Nur Mut.

      White

      Hi,

      bei uns gibt es für unsere Stadt eine Facebookflohmarktgruppe - vielleicht gibt es die bei euch auch? Das klappt wirklich gut. Ansonsten Ebay Kleinanzeigen, Second Hand Laden (gibt es bei uns mehrere kirchliche), Kleinanzeige "Flohmarktkisten zu verschenken" ....

      GLG
      Miss Mary

      ihre frage war, wie soll ich mich trennen ud nicht wohin damit ;-)

      das buch, welches hier gepostet wurde, hat damals vielen urbianerin geholfen, versuch es doch mal damit. und wenn es dir nicht hilft, hast du gleich das nächste stück, dass du ausmisten musst ;-)

      Da musst du wohl hart zu dir selber sein. Mach dir eine Liste, was du besitzt und wann du es zuletzt genutzt hast (Nähmaschine z. B.). Und dann sei ganz ehrlich zu dir, ob du die Dinge vermisst hast in dem Zeitraum, wo sie ungenutzt geblieben sind, und ob du sie wirklich nochmal brauchst. Aber dabei nicht belügen, sondern realistisch sein. Lass dir ruhig auch von deinem Mann helfen.

      LG
      Sassi

Top Diskussionen anzeigen