An die Biker unter euch...

    • (1) 30.10.12 - 20:48

      Hallo.

      Mein Mann und ich, wir bekommen von einem befreundeten Pärchen eine Motorrad übers WE ausgeliehen. Ich möchte ihm nun ein Gutschein für eine Hotelübernachtung zu Weihnachten schenken.

      Nun habe ich aber absolut keine Ahnung, wieviel KM Ungeübte an einem Tag schaffen. Also schon mit Pause und ev. was anschauen. Abends wollte ich dann gern weggehen und dann eben die Übernachtung im Hotel. #verliebt.
      Habt ihr vielleicht Tipps? Vielleicht auch von einem schönen (nicht allzu überteuerten) Hotel? Wir kommen aus der Nähe von Chemnitz.
      Oder noch ein paar anderen Anregungen?

      LG Sophie

      • Hallo,

        hat dein Mann überhaupt Erfahrung oder ist auch er ungeübt. Wenn ja, halte ich das ehrlich gesagt für keine gute Idee.

        Er kennt die Maschine nicht, ist nicht geübt auf Gefahren entsprechend zu reagieren
        und das Ganze dann noch mit Sozia.

        Aber im Grunde müßt ihr das ja selber wissen. Wie lange man durchhällt, hängt von der eigenen Kondition ab und vor allem an der Sitzposition/Sitzpolster unter eurem Hintern.

        Auf einer Tourenmaschine mit King & Queen Sitzbank steh ich auch nach 700 Kilometern so entspannt auf, als hätte ich auf einem Sofa gesessen - und der Sozius auch.

        Sitzt man (gerade als Sozia - ich fahre ja grundsätzlich selber und ganzjährig) auf einem Reiskocher, Hühnerjäger oder auf einem Chopper (da hat meist der Sozius ein Problem, nicht der Fahrer) mit einem Lederbrötchen können schon 100 Kilometer zur Qual werden

        Viele Grüße
        tina

        Motorrad, Übernachtung, zu WEIHNACHTEN?

        Ihr seid ungeübt und wollt zu zweit im Winter in Deutschland ein wenig durch die Gegend fahren und euch etwas anschauen? #zitter#snowy#gruebel

        Oder willst du ihm das nur zu Weihnachten schenken und dann im Sommer fahren?

        • Diese Frage habe ich mir auch gestellt.
          Mir reicht schon die Überquerung des Splügen-Pass. Da hatten wir schon mehrfach (im Mai) Schneeregen oder Schnee. Runterwärts wurde es dann mit jeder Kehre wärmer und ab Chiavenna ist dann Sommer!
          Aber evtl. ungeübt, fremde Maschine, etc. da würde ich niemals mitfahren.

      wenn ich euch einen tipp gebe...lass das mopped stehen und fahrt im sommer....aber vorab ueben sonst schafft ihr nicht viel....

      Also mein Mann hat Jahre lang selber eine Maschine gehabt. Er kann sehr gut fahren.
      Und die Ausfahrt soll erst im Frühjahr/Sommer statt finden...

      LG

      • Hallo,

        es geht nicht darum, wie viele Jahre er irgendwann mal gefahren ist, sondern darum das er sich auf eine vollkommen fremde Maschine einstellen muss.

        Kann sein, das ich da mit 27 Jahren Erfahrung ja falsch liege - aber ich glaube kaum das dein mann so ein Wunderknabe ist, der nach einer Auszeit direkt aufsteigt und virtuos

        fährt.

        Ich mußte mich auch manchmal umstellen, wenn ich gestern Chopper und am nächsten Tag Enduro gefahren bin und anschließend noch mit der dicken Berta zum Einkaufen- dauert nicht so lange......wenn man denn täglich fährt.
        Aber schon als geübter muss man sich mind eine halbe Stunde an die eigene Maschine gewöhnen, wenn man innerhalb seines Fuhrparks wechselt.

        Wie gut manche fahren, seh ich an Sonntagsfahrern oder Saisonfahrern - das sind in der Regel die, welche man von der Straße kratzen muss, weil die eben nicht die tägliche

        Übung haben und voller Selbstüberschätzung ins Blaue fahren (nicht mal rasen)

        Mein Mann hat seinen Motorradführerschein seit über 20 Jahren und fährt auch lückenlos diese Zeit.

        Er hat lediglich im Jahr 2009 - da war ich schwanger - und 2010 - erstes Jahr mit Kind, das Motorrad abgemeldet gehabt.
        Trotzdem war er nach der ersten Tour (war ne Tagesfahrt ins Allgäu - wir wohnen am Bodensee) total erledigt.
        Er hat eine schwere Tourenmaschine und ist kein Raser.

        Wenn Eure Tour erst im Frühjahr/Sommer stattfinden soll, dann wäre es vielleicht sinnvoller, Du schenkst Deinem Mann zu Weihnachten ein Fahrsicherheitstraining und ihr bezahlt das WE selber.

        Oder er hat einfach die Möglichkeit die Maschine vorher ein paar Mal zu fahren.

    Bedenke bitte auch, dass so ein Motorrad keinen Kofferraum hat.

    Es wird schon nicht ganz leicht, das Gepäck für zwei Personen unterzubringen, wenn das Krad keine "Satteltaschen" hat.

    • (10) 31.10.12 - 12:22

      Oh Jaaaaa!
      Zwei Wochen Camping am Gardasee.
      1 Zelt, 2 Schlafsäcke, 2 Isomatten, Kocher, Geschirr, etc. im Packsack
      2 Seitenkoffer - für jeden einen!

      Seither weiß ich Rei in der Tube sehr zu schätzen und jeden Tag frische Wäsche ist sowieso überbewertet....

Hallo,

verschiebt die Tour lieber auf´s Frühjahr!

Ungeübte die zu zweit auf einer fremden Maschine im Winter ne Tourenfahrt machen wollten, dass kann echt ins Auge gehen.

Mein Mann und ich haben beide eine eigene Maschine, womit wir mehr oder weniger das ganze Jahr durch fahren.
Vor zweit Jahren hatte ich auf dem Weg zur Arbeit mit dem Moped einen "Umfaller" bei leichtem Schnee und das hätte mir beinahe eine neue Hüfte gekostet, bin daher etwas vorsichtiger geworden, was das Fahren im Winter betrifft.

LG

reike82

Top Diskussionen anzeigen