KFZ Versicherung, was muss unbedingt rein?

    • (1) 08.11.12 - 12:49

      Hallo,

      wenn die Kategorie falsch ist, klärt mich bitte auf. Die Suchfunktion hat mich nicht viel schlauer gemacht.

      Also, ich möchte die Versicherung wechseln, hab jetzt bei einem online-Portal meine Daten angegeben und könnte tatsächlich einige 100 Euro jährlich sparen.

      Wer hat Ahnung und weiß, was unbedingt in der Versicherung enthalten sein sollte?
      Ich brauche Haftpflicht und Vollkasko. Auto ist zwar schon ein paar Jährchen alt, aber wird finanziert. Oder ist da eine Teilkasko besser?

      Vielen Dank schonmal, falls jemand helfen kann.

      LG (der Versicherungsdschungel verwirrt mich #schwitz)

      • Bei Voll- oder Teilkasko ist halt die Frage, wie lange ihr das Auto schon habt, wie lange ihr noch finanziert und was es derzeit noch wert ist.

        Was ich unbedingt nehmen würde ist einen Schutzbrief, wenn ihr den nicht schon woanders habt (ADAC?), mir hat der schon zwei mal den Popo gerettet.

        • Wir sind beim ADAC. Musste ich auch schon in Anspruch nehmen.

          Das Auto ist 8 Jahre alt, ich habe es seit 4. Es ist inzwischen leider weniger wert als ich noch abzahlen muss (war damals leider ein unüberlegter Kauf). Daher ist Vollkasko wohl doch sinnvoll, oder? Außerdem habe ich gelesen, dass Teilkasko manchmal sogar teurer sein kann, weil es da keine Schadensfreiheitsklassen gibt.

          Danke dir schonmal!

      Hallo,

      also wenn du es finanzierst, ist eine Vollkasko natürlich besser. Angenommen, du setzt das Auto irgendwo gegen (was man nicht hofft) und es ist hinüber, zahlst du für ein Auto, was schrott ist.

      Wenn das Auto schon älter ist, dann leg die SB bei etwa 300€ fest. Im Schadensfall bekommst du den Wiederbeschaffungswert-SB. Wenn ich falsch liege, bitte jemand korrigieren.

      Von Online-Versicherungen würde ich die Finger lassen. Sie locken mit günstigen Preisen aber im Schadensfall sind Probleme oftmals vorprogrammiert. Vorher immer die Versicherungsgesellschaft googeln. Erfahrungsberichte, etc. ...

      LG

      • Ja das habe ich gemacht. Die Versicherung mit der ich liebäugel, hat mit 1,3 abgeschnitten.

        Jetzt bin ich aber unsicher, ob sie genug beinhaltet. Ist eine namhafte Versicherung und ich lass mir erstmal per Post ein Angebot schicken. Es gibt davon genügend Niederlassungen. Hab online ja nur verglichen.

        Also z.B. Wildschaden ist bei, SB bei Vollkasko 300, bei HP 150, keine Werkstattbindung, Mallorca-Police (??? #kratz), Marderschäden inkl. Folgeschäden usw.

        Danke schonmal!

          • Sie sind nicht die günstigsten. Hab Testberichte und Kundenbewertungen gelesen. Da sind sie auch gut. Kann natürlich auch alles gepimpt sein. Aber wenn ich in eine Niederlassung gehe, kann der Berater noch so nett sein und hinterher ist trotzdem alles Mist. Weißt du, was ich damit meine? Das weiß ich doch nie vorher.

            Mit meiner jetzigen Versicherung bin ich im Schadensfall zufrieden gewesen, aber sie ist halt viel zu teuer.

            Was meinst du denn, wonach ich gehen sollte?

            • Also wenn du nach den Kundenbewertungen gehst, ist das nicht verkehrt. klar können die auch geschummelt sein.

              Wir haben auch nach einer neuen Versicherung geschaut mit Vollkasko und ich habe bei allen nach Kundenbewertungen geschaut. Die meisten haben wirklich miese Kundenbewertungen, wenn es um Schadensfälle geht. Traurig. Man zahlt und zahlt und zahlt und dann wird man im Schadensfall stehen gelassen. Ich hab das Auto jetzt bei mir auf Arbeit versichert. Zwar 20 € teurer als im Internet aber ich weiß, dass der Service i.O. ist ;-)

              • Ich hab die Versicherung bislang bei meiner Bank. Service war auch okay. Aber der ist es mir nicht wert, rund 600 Euro mehr im Jahr zu zahlen. Wurde nach dem Schadenfall so sehr hochgestuft. 20 Euro wären da war anderes.

                Danke :-)

      Ich habe eine Online-Autoversicherung (schon seit Jahren) und bin sehr zufrieden. Ich hatte auch schon einen Schadensfall und der Service war sehr einfach und perfekt.

      Das hab ich bei "normalen" Versicherungen vorher schon anders erlebt! Vor allem geht mir von den Online-Versicherungen niemand auf den Keks. Bei meinem Unfall musste ich nur ein Formular ausfüllen und den Rest hat die Versicherung gemacht.

      Daher können die durchaus auch besser sein.

      • Also ich bin derzeit bei der RV. Hab also Ansprechpartner vor Ort. Als wir einen Schadenfall hatten, ging aber auch alles telefonisch. Natürlich fühlt man sich aber sicherer, wenn man bei Bedarf einen Ansprechpartner hat.

        Unzufrieden kann man wohl bei jeder Versicherung sein. Genauso wie zufrieden.

        LG

    Wir sind bei einer Online- versicherung udn hatten noch nie probleme. Und ja, wir hatten auch zu zahlende Schäden. Das wurde immer anstandslos gemacht.

(15) 08.11.12 - 14:32

Also ICH würde für ein 8 Jahre altes Auto keine Vollkaskoversicherung mehr abschließen. Nicht mal mehr eine Teilkasko.

Die Vollkaskoprämie ist genau so hoch wie bei einem Neuwagen, im Falle eines selbstverschuldeten Totalschadens bekommt man aber nur noch den Zeitwert minus Schrottwert minus Selbstbeteiligung.

...wäre die Frage, ob da überhaupt noch was übrig bleibt....

Da Dein Rest-Kreditbetrag den Zeitwert aber überschreitet, bleibst Du sowieso auf Schulden sitzen.
Unter diesen Vorraussetzungen würde ich die Voll- und Teilkaskoprämie lieber sparen und, wenn möglich, in zusätzliche Kredittilgungen stecken, um hier mal in der Finazierung Land zu gewinnen.

Wenn natürlich die finanzierende Bank eine Vollkasko fordert, hast Du keine andere Wahl.

Top Diskussionen anzeigen