Auto verkauft und nun Probleme

    • (1) 13.11.12 - 16:53

      Wir haben unser Auto heute verkauft und es wurde in ein anderes Land exportiert. Mein Vater hat netterweise das Auto heute früh abgemeldet und mir dein Fahrzeugschein in die Hand gedrückt und gesagt wir sollen den behalten.
      Jetzt hat er aber glaub ich ein Fehler gemacht, denn auf dem Fahrzeugschein steht "Bitte wieder mit dem FZ- Brief zur späteren Wiederinbetriebnahme aufbewahren"
      Keiner hat ihn gebeten das zu machen sondern einfach NUR abmelden.
      Jetzt ist das Auto schon angeholt und der Fahrer meint bei der Grenze könnte es Probleme geben. Und mein Vater meint überhaupt (er wusste das das Auto ja abgeholt wird das es VERKAUFT ist und nicht wieder angemeldet werden soll, jedenfalls nicht hier in Deutschland) ihm wurde gesagt es sei nur die Kennzeichenreservierung, also das wir bei der Anmeldung unseren neuen Autos genau das Kennzeichen behalten dürfen.

      Hat jemand schon so eine ähnliche Situation gehabt? Nicht unbedingt export auch wenn man innerhalb Deutschlands sein Auto verkauft.

      Bin ehrlich gesagt total durcheinander und weiß gar nicht was ich machen soll wenn es wirklich Probleme geben sollte, denn dafür wären wir ja verantwortlich!

      • Hallo

        ich habe damals mein Auto auch nur "stillgelegt" nicht abgemeldet, und der Käufer hat das Auto mit ins Ausland genommen. Weil Stilllegung günstiger als richtig Abmelden war.

        Ich habe ihn den Fahrzeugbrief und den Entwerteten Fahrzeugschein durch die Zulassungsstelle mitgegeben.

        Oder was war genau jetzt deine Frage.

        Da es keinen "Abmeldeschein" mehr gibt, wie früher, muss der Schein, auf dem das vermerkt ist, beim Brief bleiben. Ob "stillgelegt" oder "abgemeldet" ist wurscht, ist das selbe. Nur wenn es verschrottet wurde, bekommst du einen anderen Beleg.

        Wie das bei der Ausfuhr ist wei ich nicht. Ich denke aber, das Auto geht in ein Land, in dem es solche bürokratischen Wege nicht in der Form wie bei uns gibt ;-)
        Der Käufer wird sich sonst schon bei euch melden!

        Der entwertete Fahrzeugschein gehört genau wie der Fahrzeugbrief zum Fahrzeug und muss dem Käufer ausgehändigt werden!

        • Nein er hat die kompletten Papiere des Fahrzeuges nur den kleinen Fahrzeugschein haben wir jetzt behalten, weil mir mein Vater das so gesagt hat das wir ihn halt brauchen um unser Kennzeichen wieder zu "aktivieren" jetzt habe ich aber das Gefühl er hat es falsch verstanden, was haben die Kennzeichen mit dem Fahrzeug an sich zu tun? Wir wollen das Auto ja nicht stilllegen. Da steht zur späteren Wiederinbetriebnahme, und der Satz verunsichert mich.
          Das Auto ist problemlos über die Grenze gekommen, den Schein schicken wir nach wenn wir endlich mal jemanden aus dem Straßenverkehrsamt erreichen. Vorbei fahren kann ich auch nicht da wir zurzeit nur das Auto von meinem Mann haben, bis er von der Arbeit kommt ist es nach 15 Uhr. Morgen haben die bis 17 Uhr auf, da fahren wir vorbei und fragen was Sache ist.

      Hallo,
      ich melde KFZ für einen Verkauf immer nur ab - sogar meine Unfallmaschine.

      Wieso seit ihr dafür verantwortlich? Wenn hier ein Exporteur ein Fahrezeug erwirbt, ist das nicht automatisch still gelegt worden.

      Kann natürlich sein, das die euch nur etwas Angst machen wollte und später dann etwas Geld raus kitzeln möchten, weil ihr euch von dem Gelaber beeindruckt gezeigt habt.

Top Diskussionen anzeigen